Unser Team

  • harms birgitt
  • haist ruth
  • moehn werner
  • sandmayer sibille
  • moehn anna maria
  • simon klaus
  • schenk silvia
  • honig ines
  • dejon andrea
  • di pasquali tanja
  • setz rainer

Mehr Neunkirchen

nk stadtfilm
Imagefilm der
Kreisstadt Neunkirchen
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
„Länderfonds Saarland für Beteiligung von Kindern und Jugendlichen“
 
Die Kinder- und Jugendbeteiligung soll im Saarland ab 2017 stärker als bisher gefördert werden können. Zu diesem Zweck hat das saarländische Familienministerium gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk e.V. den „Länderfonds Saarland für Beteiligung von Kindern und Jugendlichen“ initiiert. Die Fördersumme für 2017 beträgt 20.000,- €.
 

 

„Wir wollen erreichen, dass Kinder und Jugendliche als Expertinnen und Experten in eigener Sache dort mitreden können, wo ihre Interessen vertreten werden und dass ihre Meinungen und Vorstellungen bei den Entscheidungsträgern auch berücksichtigt werden“, erklärte Ministerin Bachmann. „Ein entsprechender Förderfonds kann Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit motivieren, sich kreativ mit der Thematik auseinanderzusetzen und neue Projekte auszuarbeiten.“

Die saarländischen Kinder- und Jugendverbände, die Freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe und die Kommunen können ab sofort Anträge stellen. Es werden sowohl innovative Projekte mit beispielgebender Wirkung gefördert, als auch Grundlagenprojekte, die beteiligungsorientierte Arbeitsformen erproben.
Gewünscht ist, dass die Projekte Mädchen und Jungen in ihren unter-schiedlichen Lebenswirklichkeiten einbeziehen und altersgemäße Mit-wirkung auch für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche möglich machen und zur Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund beitragen. Besonders gute Aussichten auf eine Förderung haben Projekte auch dann, wenn sie das Bewusstsein für Kinderrechte erweitern und ihre Umsetzung unterstützen. Die Förderung kann bis zu 5.000 € für ein Projekt betragen, in besonderen Fällen bis 10.000 €. „Ich erhoffe mir viele gute Projektideen von den saarländischen Verbänden, Trägern und Kommunen und ich wünsche mir, dass der Länderfonds Saarland dadurch rege in Anspruch genommen werden kann“ betonte Ministerin Bachmann. Die Anträge sind beim Deutschen Kinderhilfswerk zu stellen.

Weitere Informationen zur Antragstellung und Förderrichtlinien unter www.dkhw.de/foerderfonds/saarland und unter www.saarland.de/223081.htm.


Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren