Unser Team

  • dejon andrea
  • moehn werner
  • harms birgitt
  • sandmayer sibille
  • honig ines
  • schenk silvia
  • setz rainer
  • di pasquali tanja
  • haist ruth
  • moehn anna maria
  • simon klaus

Mehr Neunkirchen

nk stadtfilm
Imagefilm der
Kreisstadt Neunkirchen
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Asylsuchende und Flüchtlinge im Saarland!

Wie viele Flüchtlinge sind im letzten Monat in das Saarland gekommen? Was sind die Hauptherkunftsstaaten der Asylsuchenden im Saarland? Wie viele Menschen leben derzeit in der Landesaufnahmestelle Lebach? Wie viele Abschiebungen und freiwillige Rückreisen gab es im letzten Monat?

Diese Fragen sowie weitere Fakten zum Thema Zuwanderung und Asyl wird das saarländische Ministerium für Inneres und Sport ab sofort in einem monatlichen Überblick für alle Medienvertreterinnen und -vertreter aufbereiten und veröffentlichen.  Die zur Mitte eines jeden Monats veröffentlichten Zahlen und Daten des jeweiligen Vormonats bieten einen kompakten Überblick über die aktuelle Flüchtlingssituation im Saarland.

Statistik für März 2017

· Belegungszahl Landesaufnahmestelle zum 31.03.2017: 863 Personen
· Asylbewerberzugänge laut EASY: 166
· Zahl der Asylantragsteller im Saarland: 245
· Entscheidungen über Asylanträge*: 363
- Davon positiv**: 242
- Davon negativ: 33

* Differenz zwischen Entscheidungen und Summe positiver und negativer Entscheidungen ergibt sich aus sonstigen Verfahrenserledigungen
** Hierunter fallen: Anerkennung als Flüchtling, subsidiärer Schutz sowie Abschiebungsschutz

· Anzahl der in die Kommunen verteilten Personen: 125
· Hauptherkunftsländer Bund: Syrien, Irak, Afghanistan
· Hauptherkunftsländer Saarland: Syrien, Eritrea, Afghanistan
· Anzahl der Abschiebungen: 13
· Anzahl der nach REAG/GARP geförderten freiwilligen Ausreisen: 4
· Anzahl der sonstigen freiwilligen Ausreisen: 14

Da die Aufbereitung der Zahlen mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden ist, bitten wir Sie für Ihre Recherche in Zukunft die durch das Ministerium für Inneres und Sport turnusgemäßen veröffentlichten Monatszahlen zu verwenden. Natürlich steht Ihnen die Pressestelle des Innenministeriums nach wie vor weiterhin wie gewohnt für Detailfragen zur Verfügung.


Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren