Unser Team

  • schenk silvia
  • honig ines
  • sandmayer sibille
  • harms birgitt
  • simon klaus
  • moehn werner
  • di pasquali tanja
  • moehn anna maria
  • setz rainer
  • dejon andrea
  • haist ruth

Mehr Neunkirchen

nk stadtfilm
Imagefilm der
Kreisstadt Neunkirchen
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Verbraucherzentrale begrüßt Überarbeitung des  EU-Energie-Labels!
 
Wer heute einen Kühlschrank kauft, orientiert sich meist an dem  Effizienzlabel. „Steht dort "A+", sieht das zunächst gut aus“, sagt Cathrin Becker, Energieberaterin bei der Verbraucherzentrale des Saarlandes e.V.
 
Was nur wenige Menschen wissen: Ein Kühlschrank mit dieser Kennzeichnung ist das schlechteste, das in den Handel gebracht werden darf. Anhand des Labels kann der Verbraucher das nicht erkennen.

Weil Haushaltsgeräte immer effizienter werden, wurden die Zusatznoten A+++, A++ und A+ eingeführt.  Bei Staubsaugern dagegen trägt das sparsamste Gerät das Label A. Eine einheitliche Skala für alle Geräte gibt es derzeit nicht.

„Die Verbände der Verbraucherzentrale haben deshalb von der EU gefordert, die Labels so schnell wie möglich zu überarbeiten, um dem Verbraucher die Informationen transparent zu vermitteln“, sagt Jürgen Zimper, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale im Saarland.

Das Label ist jetzt nachgebessert:  Am 21. März einigten sich die der EU-Ministerrat darauf, die derzeitige Skala von A+++ bis G durch eine Skala von A bis G zu ersetzen. Der Text muss nur noch förmlich vom Europäischen Parlament und vom EU-Ministerrat gebilligt werden.
Mit einer Übergangszeit von zwei Jahren wird dann die Kennzeichnung je  Gerätegruppe nach und nach umgestellt.

Unabhängig vom Energielabel spielt die individuelle Nutzung der Geräte eine wichtige Rolle, wenn es um den Stromverbrauch geht. Beispielsweise ist es sparsam, Speisen erst nach dem Abkühlen in den Kühlschrank zu stellen und generell die Kühlschranktür nicht zu lange offen stehen zu lassen.

Fragen zu den Energielabels sowie rund ums Energiesparen beantworten die Energieberater der Verbraucherzentrale unter 0800 809 802 400.


Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren