Fotowettbewerb

Zugriffe: 68
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Pirmasenser Fototage prämieren Sieger


171021 praemierungGünther Schad: „Pusteblume“ – Kategorie ‚Landschaft und Natur‘ Bildquelle: Günther SchadVorstellung der Gewinnerfotos in den Kategorien „Der Mensch in allen Facetten“, „Landschaft und Natur“ und „Schwarz-Weiß-Fotografie“ zur Eröffnungsgala des zweiwöchigen Foto-Events im Forum ALTE POST am 20. Oktober 2017

Jörg Liedtke, Günther Schad und Michael Dorscheid – das sind die glücklichen Gewinner des Fotowettbewerbs der Pirmasenser Fototage. Im Rahmen der Eröffnungsgala des Foto-Events am Freitagabend, 20. Oktober 2017, im Pirmasenser Kulturzentrum Forum ALTE POST wurden die Siegerbilder in den Kategorien „Der Mensch in allen Facetten“ (Jörg Liedtke), „Landschaft und Natur“ (Günther Schad) und „Schwarz-Weiß-Fotografie“ (Michael Dorscheid) feierlich vorgestellt.


Außerdem erhielten die drei Erstplatzierten „ihr“ Bild vom Hauptsponsor CEWE in hervorragender Qualität auf Alu-Dibond gedruckt zum Geschenk. Schon im Juli hatte eine Jury aus erfahrenen Fotografen aus den über 200 Bildern von 90 Einsendern die insgesamt 30 besten Aufnahmen ausgewählt; um einen klaren Bezug zur Region herzustellen, war die Teilnahmevoraussetzung gewesen, dass die Bilder in der Westpfalz entstanden sind. Alle Gewinnerbilder wurden von CEWE im Anschluss hochwertig gedruckt und waren bereits ab Anfang Oktober im Atrium des Rheinberger-Gebäudes zu besichtigen. Um die Spannung auf die Sieger zu erhöhen, gab es dabei jedoch keine genaue Kennzeichnung der ersten Plätze in der jeweiligen Kategorie. Nach der jetzt erfolgten Verkündigung kann das Publikum die drei nun konkret benannten Gewinneraufnahmen vor Ort bestaunen.


Weitere Informationen vor, während und nach den Fototagen bietet die Webseite unter http://www.pirmasens-fototage.de

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren