Klang-Exponat „Wasserspringschale“

Zugriffe: 66
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Feierliche Spendenübergabe im Dynamikum!

171021 wasserspringschaleSpendenübergabe Hörgeräte Herrmann: Brigitte Herrmann-Kost, Geschäftsführerin Hörgeräte Herrmann, mit Dynamikum-Geschäftsführer Rolf Schlicher Bildquelle: ars publicandiHörgeräte Herrmann aus Pirmasens unterstützt Science Center der westpfälzischen Stadt mit großzügiger Spende bei der Übernahme des Klang-Exponats „Wasserspringschale“ in die Dauerausstellung
Das Dynamikum ist um ein weiteres spannendes Exponat reicher: Dank einer großzügigen Spende von Hörgeräte Herrmann übernimmt das Pirmasenser Science Center das Exponat Wasserspringschale aus der aktuellen Sonderausstellung „Haste Töne? Klänge zum Hören, Sehen und Anfassen“ in die Dauerausstellung.


In einer kleinen Feierstunde hat Brigitte Herrmann-Kost, die Geschäftsführerin des ebenfalls in Pirmasens ansässigen Unternehmens, hierfür am 20. Oktober 2017 einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.000 Euro übergeben. An der Wasserspringschale haben Dynamikum-Besucher die Möglichkeit, durch geduldiges Reiben verschiedene Klänge nicht nur zu hören, sondern zu sehen und zu fühlen. Nach dem Ende der Sonderschau wird das sogenannte Obertoninstrument im Themenbereich „Bewegte Masse“ zu erforschen sein. „Es ist mir bereits seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit, spannende und engagierte Initiativen in Pirmasens finanziell zu unterstützen – und das Dynamikum gilt völlig zu Recht als ein erfolgreiches Leuchtturm-Projekt in unserer Stadt. Die Wasserspringschale in der aktuellen Sonderausstellung finde ich besonders faszinierend, weil mich in meinem Beruf Klänge, Töne und Schwingungen und die Formen, wie wir sie wahrnehmen, täglich begleiten. Daher trage ich sehr gerne dazu bei, dass dieses ganz außergewöhnliche Exponat jetzt Teil der Dauerausstellung wird“, erläutert Brigitte Herrmann-Kost die Beweggründe ihrer Spende für das Dynamikum.„Mit der Sonderschau ‘Haste Töne?‘ haben wir bei den Dynamikum-Gästen in den vergangenen Wochen wieder einen echten Volltreffer gelandet. Umso mehr freut es uns, dass wir durch die großzügige Spende von Hörgeräte Herrmann ein überaus hochwertiges und mit viel Handwerkskunst gefertigtes Exponat dauerhaft übernehmen können“, zeigt sich Dynamikum-Geschäftsführer Rolf Schlicher begeistert. „Die Wasserspringschale reiht sich als ein weiteres Highlight im Dynamikum ein, an dem unsere vielen kleinen und großen Forscher sicher jede Menge Aha-Erlebnisse haben werden.“


Ein ganz besonderes „Instrument“
Für die jetzt dauerhaft im Dynamikum beheimatete Wasserspringschale hat der Pforzheimer Silberschmied Christof Grosse eine Schüssel aus einem alten chinesischen Katalog nachgebaut. Der Rohling besteht aus echtem Glockenguss und wird anschließend verfeinert. An der Schale befinden sich Griffe aus massivem Messing, die Reibeflächen sind auf Hochglanz poliert und die ganze Oberfläche patiniert. Ein Relief am Boden der mit Wasser gefüllten Schale zeigt einen Fisch, der auf den Wellen tanzt, als Symbol für das bewegte, schäumende Wasser. Um der Wasserspringschale Töne zu entlocken, müssen zunächst die Hände mit Wasser befeuchtet und danach auf die Griffe gelegt werden. Im Anschluss reibt man mit den Handflächen oder den Fingern an den Griffen, bis die Schale zu schwingen und zu klingen beginnt. Dabei entstehen ein sphärischer, beruhigender Klang, der als tiefes Brummen wahrzunehmen ist, sowie verschiedene Obertöne. Gleichzeitig beginnt das Wasser zu sprudeln – auf seiner Oberfläche bilden sich je nach Tonhöhe dabei verschiedene geometrische Muster.

Ergänzend zum Dynamikum

Das Dynamikum Pirmasens ist das erste und bislang einzige Science Center in Rheinland-Pfalz. Als Mitmachmuseum lädt es seine Besucher aus allen Altersstufen dazu ein, auf 4.000 Quadratmetern die verschiedensten Phänomene aus Natur und Technik an interaktiven Experimentierstationen selbst zu erforschen und so ganz spielerisch ihren Wissensdurst zu stillen. Gegenüber vergleichbaren Einrichtungen grenzt sich das Dynamikum durch den durchgängigen Leitgedanken der Bewegung in insgesamt acht Bereichen ab; das Angebot richtet sich sowohl an Kinder und Jugendliche, die in idealer Ergänzung des Schulunterrichts einen neuen, spektakulären Zugang zur Welt der Naturwissenschaften erhalten, als auch an Erwachsene. In regelmäßigen Abständen finden immer wieder Sonderausstellungen statt, hinzu kommen unterschiedliche Aktionen wie beispielsweise Sport-Stacking-Workshops oder spezielle Ferien- und Festtagsprogramme. Daneben eignet sich das Dynamikum auch zur Ausrichtung von Kindergeburtstagen sowie Firmenveranstaltungen und verfügt über Räume, die für Vorträge und unterrichtsbegleitende Schulstunden genutzt werden können. In einem speziellen Escape Room kann man zudem den Kriminalkommissar in sich entdecken: „Die Akte Dynamikum: Ermittle am Ort des Verbrechens!“ lädt dazu ein, im Team innerhalb einer Stunde hinter „Das Geheimnis der Nachbarn“ zu kommen. Darüber hinaus befinden sich im an das Science Center angrenzenden Landschaftspark Strecktal einige Außenexponate zum Thema „Aufwind“. Diese können unabhängig vom Dynamikum-Besuch genutzt werden genauso wie der im Park eingerichtete DiscGolf-Parcours; die Golfdiscs gibt es im Dynamikum zu leihen oder zu kaufen. Zu den Förderern des Dynamikums gehört u.a. der Bezirksverband Pfalz mit regelmäßigen Mittelzuflüssen.

Eine vollständige Liste der Partner und Sponsoren wie auch weitere Informationen zur Einrichtung sind unter www.dynamikum.de abrufbar.


Spendenübergabe Hörgeräte Herrmann: Brigitte Herrmann-Kost, Geschäftsführerin Hörgeräte Herrmann, mit Dynamikum-Geschäftsführer Rolf Schlicher Bildquelle: ars publicandi

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren