Bereit für den Sommer 2018

Zugriffe: 36
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)

Bestnoten für saarländische Badegewässer

Die frühsommerlichen Temperaturen lassen bereits Vorfreude auf die Badegewässersaison 2018 aufkommen. Pünktlich zum Start der diesjährigen Badesaison liegen die ersten Untersuchungsergebnisse für die beiden saarländischen EU-Badegewässer vor. Badebegeisterte können sich im Saarland auf eine unbeschwerte Abkühlung freuen. Die EEA/KOM hat in der neuesten Version der Auswertung der Badegewässerdaten der Saison 2017 den Bostalsee und den Losheimer Stausee als „ausgezeichnet“ eingestuft.

„Auch wenn die aktuellen Wassertemperaturen noch keinen sommerlichen Badespaß zulassen, so steht einem ungetrübten Badevergnügen im Bostalsee und im Losheimer Stausee nichts im Wege“ so Ministerin Monika Bachmann und empfiehlt den Saarländerinnen und Saarländern sowie den Urlaubsgästen, nur die von den Gesundheitsämtern regelmäßig überwachten und beprobten Badegewässer mit entsprechender Wasserqualität zu nutzen.

Fließgewässer und Weiher im Saarland erfüllen nicht die hygienischen Qualitätsanforderungen der Saarländischen Badegewässerverordnung und der EU-Badegewässer-Richtlinie. Verbunden mit einem Apell zu eigenverantwortlichem Handeln wird aus infektionshygienischen Gründen vom Baden in diesem Gewässern abgeraten.

„Jeder Badegast kann durch ein korrektes hygienisches Verhalten sowohl im Schwimmbad als auch an den Badegewässern einen wichtigen Beitrag leisten, dass über die gesamte Saison eine gute Wasserqualität, saubere Schwimmbäder und Badestrände erhalten werden können“ erläutert Ministerin Bachmann.

Auf der Internetseite des Ministeriums können die aktuellen Messergebnisse der Badegewässer eingesehen werden: www.saarland.de/103138.htm

Ministerin Monika Bachmann weist in dem Zusammenhang auch auf den positiven Effekt des Schwimmens auf die allgemeine Gesundheit hin. Schwimmen gilt als eine der gesündesten Sportarten, denn beim Schwimmen ist die gesamte Körpermuskulatur in Bewegung, das Immunsystem wird gestärkt, es wirkt sich günstig auf chronische Krankheiten wie Diabetes mellitus und Bluthochdruck aus. Selbst wenn Arthrose die Möglichkeiten eines körperlichen Trainings einschränkt, kann Schwimmen helfen, da die Gelenke im Wasser entlastet werden.