18jahre

Unser Team

  • sandmayer sibille
  • schenk silvia
  • simon klaus
  • honig ines
  • schmidt juergen
  • dejon andrea
  • setz rainer
  • moehn werner
  • di pasquali tanja
  • moehn anna maria
  • harms birgitt
  • haist ruth

Mehr Neunkirchen

nk stadtfilm
Imagefilm der
Kreisstadt Neunkirchen
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Aktionstag im Sozialkaufhaus in Neunkirchen
 
Das Projekt „Stromspar-Check“ des Diakonischen Werkes an der Saar (DWSAAR) lädt am Dienstag, 7. März, zu einem Aktionstag ins Neunkircher Sozialkaufhaus, Wellesweiler Straße 83, ein.
Zwischen 10 Uhr und 15 Uhr informieren Stromsparberater über das Energiesparen im Haushalt und stellen das Angebot vor, einen Stromspar-Check in der eigenen Wohnung durchführen zu lassen. Zudem wird ein großes Sortiment an Energiesparartikeln präsentiert, die Teilnehmer am Stromspar-Check kostenlos erhalten können.

 

Jeder, der sich am Aktionstag für einem Stromspar-Check anmeldet, erhält als Präsent eine LED-Taschenlampe und eine Stofftragetasche. In der Café-Ecke des Sozialkaufhauses verwöhnt das Jugendprojekt „Neustart“ des DWSAAR mit gratis Kaffee und Kuchen.

Beim Stromspar-Check kommen eigens ausgebildete Stromsparhelfer in die interessierten Haushalte, ermitteln den Verbrauch von Strom, Wasser und Heizenergie und erstellen einen individuellen Energiesparplan. Außerdem installieren sie kostenlos Energie- und Wassersparartikel im Wert von 70 Euro. Insgesamt können Haushalte nach der Beratung im Durchschnitt rund 100 Euro im Jahr einsparen.


Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren