Sieger-Entwurf prämiert

Zugriffe: 47
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Wettbewerb für den Neubau der Kita Freiherr-vom-Stein Wiebelskirchen!
 
170927 architekturwettbewerbIm Wettbewerb für den Neubau der Kita Freiherr-vom-Stein Wiebelskirchen wurden die Sieger prämiert Foto: Stadt NeunkirchenDie Kindertagesstätte Freiherr vom Stein in Wiebelskirchen muss aus Altersgründen neu gebaut werden. Eine Sanierung wäre schlicht zu teuer. Mittels eines Architektenwettbewerbes wurde ein Entwurf für den Neubau erarbeitet.  
Sieben Architekturbüros reichten einen Entwurf ein, eine elfköpfige Jury beurteilte die anonymisierten Einreichungen. Dank der externen Architekten Oliver Brünnjes, Alexander Schwehm, Peter Alt, Manfred Schaus, Bernd König und Gerhard Roth vom Amt für Gebäudewirtschaft, die als Fachpreisrichter sowie Bürgermeister Jörg Aumann, Schulamtsleiter Gerd Simon, pädagogischer Leiter der Kindertageseinrichtungen, Michael Becker und der beiden Fraktionsvorsitzenden Thomas Baldauf und Karl Albert als Sachpreisrichter konnte der beste Entwurf ausgewählt werden.

Hierbei setzte sich ein Entwurf ganz klar von den anderen ab, da er die beste Übereinstimmung mit den Anforderungen aufweist. Ebenfalls entschied sich die Jury, keinen zweiten Preis, dafür aber zwei dritte Plätze zu vergeben. Die dritten Preise, dotiert mit jeweils 4.000 € gehen an die Entwürfe von Annette Werle/architekten und berwanger:architektur, beide aus St. Wendel.
Sieger ist die arus GmbH / Willi Latz aus Püttlingen. Der Preis ist dotiert mit 8.000 €.
Momentan hält die Kita 10 Kindergartenplätze, 40 Tagesplätze und 10 ganztägige Krippenplätze vor. Eine Erweiterung um eine Krippengruppe ist notwendig, da das Angebot unter dem Bedarf liegt. Im Neubau soll Platz geschaffen werden für eine zeitgemäße Kindertagesstätte mit zwei Kindergartengruppen mit je 25 Kindern und zwei Kinderkrippengruppen mit je 11 Kindern und eine optionale Erweiterung um eine weitere Kindergartengruppe berücksichtigen. In der Einrichtung sollen künftig bis zu 72 Kinder betreut werden.
Ein Entwurf für den Neubau Kita Freiherr vom Stein liegt nun vor. Jetzt wird der Stadtrat darüber zu entscheiden haben, ob die Maßnahme, für die ein Kostenrahmen von 2,1 Mio Euro veranschlagt wurde und die für das Frühjahr 2018 avisiert ist, so umgesetzt werden kann.
Im Anschluss an die Preisverleihung traf sich der Stadtrat zur Sitzung, bei der über- und außerplanmäßige Ausgaben beschlossen sowie Herbert Volz als Vertreter für den Zweckverband Personennahverkehr Saarland ernannt wurde.

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren