Mulitvisionsshow

Zugriffe: 41
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Michael Wigge Im Tauschrausch um die Welt!


171102 wiggeMichael Wigges Fersehauftritt bei Chronicle Live Foto: M.WiggeAm Freitag, den 1. Dezember, präsentiert der vielfach ausgezeichnete Reisejournalist, Bestsellerautor und Weltenbummler Michael Wigge ab 20:30 Uhr seine Multivisionsshow „Im Tauschrausch um die Welt“ in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen.


Michael Wigge, vielfach ausgezeichneter Reisejournalist, Bestsellerautor und Weltenbummler, stellt sich wieder neuen Aufgaben nach seinem Credo „Der Weg ist das Ziel". Dabei geht der Mann der unmöglichen Aufgaben immer wieder über Grenzen. Er durchquerte bei Wind und Wetter mit dem Tretroller Deutschland und hat es „Ohne Geld bis ans Ende der Welt“ geschafft. Dieses Mal versucht er sich im Tauschgeschäft und will sich zu seinem Traum hochtauschen: ein Haus auf Hawaii! Sein Startkapital: Ein Apfel. Weiterer Einsatz: Dienstleistungen aller Art, von der menschlichen Wärmedecke bis zum Musizieren mit einem Waldhorn. Werden ihm seine Begegnungen auch diesmal helfen, seinen Traum zu verwirklichen? In Mainz startet die Reise. Doch schon bald ist Wigge in der ganzen Welt unterwegs. Passend zur mehrfach ausgestrahlten ZDFneo-Serie und dem gleichnamigen Buch ist Wigge jetzt mit seinem Multivisionsvortrag auf Tour.

Karten für die Veranstaltung sind zum Preis von 13,70 Euro bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional (u. a. bei allen Pressezentren von Wochenspiegel und Saarbrücker Zeitung), telefonisch unter: 0651/9790777 sowie online unter: www.nk-kultur.de/halbzeit erhältlich. Der Preis an der Abendkasse beträgt 15 Euro.

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren