Dämmerschoppen in Höchen

Zugriffe: 50
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Nur das Wetter spielte nicht so ganz mit!


170725 daemmerschoppenDas Fest wurde traditionell vom Männergesangverein Höchen eröffnet Foto: E.M. SchererDer Förderverein „Unser Höchen“ hatte sich mit all seinen Helfern mal wieder viel Mühe gegeben, um dieses Fest auf die Beine zu stellen. Mit schöner Beleuchtung war es  eine tolle Atmosphäre auf dem Festplatz vor der Glanhalle. Auch gab es ein schönes Rahmenprogramm, Köstlichkeiten von herzhaft bis süß und viele feierlaunige Gäste. Einzig das Wetter spielte nicht so ganz mit. Das war zwar mehr als bedauerlich, der Stimmung tat dies jedoch keinerlei Abbruch – im Gegenteil. Die Gäste richteten sich mit dem Regen ein, tanzten, sangen und klatschten zur Musik von ARLE.


Das Fest wurde traditionell vom Männergesangverein Höchen unter der Leitung von Karl-Heinz Boßlet eröffnet. Wir danken ganz herzlich unserem MGV für die jahrelange Unterstützung und die hervorragende Mitgestaltung des Rahmenprogrammes. Sein Entrée aus fröhlichen Liedern sorgte mal gleich für gute Stimmung und dafür, dass erstmal die Wolken wegzogen. Aber für den ganzen Abend reichte es dann leider doch nicht. Irgendwann regnete es. Mit der Musik von ARLE, mit Liedern zum Hören, Zuhören, Abtanzen und Mitsingen wurde der Abend sehr ausgelassen und stimmungsvoll. Charmant sprang gleich der Funke von der Band zum Publikum über- dieses wiederum dankte den Musikern und Sängern dafür mit viel Applaus. Nicole Krapp schminkte die Kinder; leider waren wohl aufgrund des mäßigen Wetters nicht so viele kleine Gäste unterwegs. So manch einer der Erwachsenen ergriff die einmalige Gelegenheit nicht in der Schlange sitzen zu müssen und ging bei Nicole in die Maske. Wünsche konnten erfüllt werden und diese wurden mit einem schönen Trinkgeld belohnt. Natürlich hat die Vorsitzende des Elternausschusses des Kindergartens Höchen, Nicole Krapp, die Trinkgelder auch für diesen bestimmt.

Der Förderverein „Unser Höchen“ bedankt sich bei allen Akteuren für die Mitgestaltung des Festes und bei allen Helferinnen und Helfern für ihre wertvolle Unterstützung. Ein herzliches Dankeschön auch an Gerd Graff, Ursula Rech und Konrad Hanz, die ihre Kellerräume mal durchstöberten und ein paar „obstige Klare“ für die Gemeinschaft gespendet haben.

Und wir danken Ihnen, liebe Gäste, für diesen schönen Dämmerschoppenabend.
Vielleicht schon mal vormerken:  Der nächste Dämmerschoppen ist am 8. September und eröffnet die Höcher Kerb.
E.M. Scherer

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren