Sängerin war eine Bereicherung

Zugriffe: 133
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 5.00 (1 Abstimmung)
Weihnachtskonzert der Musikfreunde Hangard!

Entgegen der Tradition fand das Weihnachtskonzert 2017 der Musikfreunde Hangard am 3. Advent statt, da der 4. Advent dieses Jahr auf den Heiligen Abend fiel. Auf vielfachen Wunsch verlegte man auch dieses Jahr das Weihnachtskonzert von der Ostertalhalle in die katholische Kirche. Schon über 50 Jahre ist das Konzert in der Vorweihnachtszeit für die Bevölkerung eine willkommene Ein- stimmung auf die bevorstehenden Feiertage. Auch dieses Jahr war die Kirche wieder sehr gut besucht und die Küsterin war froh, dass das wenigstens einmal im Jahr der Fall ist.

Die Besucher erlebten eines der schönsten Hangarder Weihnachtskonzerte in den vergangenen Jahren und das war nicht nur der festlichen Atmosphäre in der Kirche geschuldet. Es war insbesondere die Mischung aus konzertanten Arrangements bekannter Titel, Stücke aus Musicals, Filmmelodien, Titel aus den Charts und weihnachtlichen Klängen, die das Orchester unter der Leitung von Michael Christmann zusammengestellt hatte. Eine ganz besondere Bereicherung für das Konzert waren die Auftritte der jungen Sängerin Lisa Görlinger. Be-
gleitet von dem Hangarder Orchester sang sie das „Ave Maria“, „Ich gehör nur mir“ aus dem Musical „Elisabeth“ und „Bergwerk“, eine wunderbare Ballade des österreichischen Liedermachers Rainhard Fendrich. Nach ihren drei Auftritten gab es jeweils stehende Ovationen.
Das Orchester hatte schon bei dem Titel „Festmusik der Stadt Wien“ von Richard Strauss zum Auftakt seine große Harmonie angedeutet. Mit „The Witch and the Saint“ von Steven Reineke wurden die Zuhörer in eines der dunkelsten Kapitel des Mittelalters versetzt: die Hexenverfolgungen. „Lassen sie sich verzaubern von „Over the Rainbow“ und dem Solisten Georg Bechtel mit seiner Trompete“, so hatte Moderator Frank Lemmes den Titel angekündigt. Frank Lemmes lieferte zu allen Stücken in seiner gewohnt charmanten Art die nötigen Informationen und trug mit drei Gedichten und einer Weihnachtsgeschichte zum Programm bei.
Nach dem Medley „Adele in Concert“ von Michael Brown folgte ein weiterer Höhepunkt des Weihnachtskonzertes. Zusammen mit dem Orchester spielte Uli Hassel auf seiner Mundharmonika das Stück „Theme from Schindler’s List“ von John Williams aus Spielbergs Film „Schindlers Liste“. Diese bewegende und mitreißende Melodie bewog die Zuhörer zu minutenlangen stehenden Ovationen. Bevor es mit „Die Winterrose“ richtig weihnachtlich wurde spielte das Orchester noch den Pop-Klassiker „One Moment in Time“, der von Whitney Houston 1988 in Seoul als offizielle Olympia-Hymne gesungen wurde. Zu „Die Winterrose“ gehören bekanntlich acht bekannte Weihnachtslieder und auch weihnachtliche Texte, die von der Klarinettistin Julia Schmidt vorgetragen wurden.
Die Folge der festlichen Weihnachtslieder war ein feierlicher Abschluss des offiziellen Konzertteils, ehe das Orchester mit „White Christmas“ traditionell für einen stimmungsvollen Ausklang eines ebenso stimmungsvollen Konzertes sorgte. Das letzte Wort hatte Moderator Frank Lemmes. Er bedankte sich bei den Zuhörern für ihr Kommen, bei dem Orchester und den Solisten für ihre überragenden Leistungen und wünschte allen im Namen der Musikfreunde Hangard ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2018.

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren

weihnachtslandschaft