18jahre

Unser Team

  • sandmayer sibille
  • dejon andrea
  • honig ines
  • di pasquali tanja
  • moehn anna maria
  • moehn werner
  • schenk silvia
  • haist ruth
  • simon klaus
  • setz rainer
  • harms birgitt

Mehr Neunkirchen

nk stadtfilm
Imagefilm der
Kreisstadt Neunkirchen
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)

Dafür sollen die Kommunen mit den nötigen Finanzmitteln ausgestattet werden.

 

Die Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Wahlkreis Ost, Tina Schöpfer, erklärt dazu: „Die freien Kulturträger im Saarland, die kleinen Theater-, Musik- und Gesangvereine sorgen mit relativ bescheidenen Mitteln und großem Engagement für ein breites und attraktives Kulturangebot auch im ländlichen Raum. Es kann nicht sein, dass in Zeiten knapper Kassen bei ihnen zuerst der Rotstift angesetzt wird.

 
Kultur gehört aus meiner Sicht zur kommunalen Daseinsvorsorge mit dazu.“
Die Grünen wollen sich außerdem für ordentliche Beschäftigungsverhältnisse und soziale Absicherung für die Künstler*innen an saarländischen Spielstätten und sonstigen künstlerischen Einrichtungen einsetzen, um ihnen ein auskömmliches Einkommen zu ermöglichen.
Am Herzen liegen den Grünen auch die Bibliotheken: „Sie spielen eine wichtige Rolle für die Leseförderung, die Versorgung mit Literatur und weiteren medialen Angeboten sowie als Zentren der Kommunikation und der Begegnung. Die Bibliotheken dienen der Erfüllung des Grundrechts auf Informationsfreiheit und unterstützen damit den gleichberechtigten Wissenszugang in unserer demokratischen Gesellschaft. Deshalb setzen wir uns für ihre Absicherung und Stärkung ein“, so Schöpfer.

 

 
Tina Schöpfer M.A.
Landesvorsitzende Grüne Saar
Kreisvorsitzende Grüne Neunkirchen

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren