Unser Team

  • setz rainer
  • schenk silvia
  • moehn anna maria
  • sandmayer sibille
  • dejon andrea
  • harms birgitt
  • honig ines
  • simon klaus
  • di pasquali tanja
  • haist ruth
  • moehn werner

Mehr Neunkirchen

nk stadtfilm
Imagefilm der
Kreisstadt Neunkirchen
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Jan Washausen verlängert seinen Vertrag in Elversberg!
 

sve logoMit Jan Washausen bleibt der nächste aktuelle Spieler der SV Elversberg auch nach diesem Sommer im schwarz-weißen Trikot. Der 28-jährige Defensiv-Allrounder hat seinen ursprünglich in diesem Sommer auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr mit Option auf eine zusätzliche Verlängerung ausgebaut.

 

„Jan hat ein sehr gutes Spielverständnis und verleiht uns nicht zuletzt durch seine Präsenz und Kopfballstärke eine Menge Stabilität“, sagt SVE-Sportvorstand Roland Seitz über den 28-Jährigen, der bei der SVE in der Regel im defensiven Mittelfeld spielt, aber auch in der Abwehr auflaufen kann. „Auf dem Platz behält er auch in Stresssituationen die Ruhe und den Überblick, das macht ihn zu einem sehr verlässlichen und wichtigen Teil unseres Teams. Wir sind uns sicher, dass das auch in Zukunft so bleiben wird.“

Seit seinem Wechsel von Eintracht Braunschweig zu Beginn der Saison 2015/2016 gehört  Jan Washausen zu den Stammspielern in Elversberg. Neben seinen Einsätzen in den Pokalspielen stand er für die SV Elversberg bisher in 53 Regionalliga-Partien auf dem Platz. „Ich habe bei der SVE vom ersten Tag an das Vertrauen bekommen und spüre die Wertschätzung mir gegenüber“, sagt Washausen: „Dass im Verein sehr viel Potenzial steckt, habe ich in meiner bisherigen Zeit erlebt, daher freue ich mich darauf, den eingeschlagenen Weg der SVE weiterzugehen, und möchte dabei mit voller Kraft helfen, die Ziele zu erreichen.“


Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren