18jahre

Unser Team

  • simon klaus
  • dejon andrea
  • honig ines
  • setz rainer
  • di pasquali tanja
  • moehn werner
  • harms birgitt
  • haist ruth
  • moehn anna maria
  • schenk silvia
  • sandmayer sibille

Mehr Neunkirchen

nk stadtfilm
Imagefilm der
Kreisstadt Neunkirchen
Jahrgang 15 – Ausgabe 180 / April 2013
 
titelbild   Liebe Leserinnen und Leser,
ausgehungert nach Sonnenschein und wärmeren Temperaturen, in der Hoffnung, dass der Frühling nun endlich seinen dauerhaften Durchbruch schafft, starten wir in den neuen Monat. Wir – Ihr Team vom Stadtmagazin „es Heftche“ – freuen uns auf schöne Begegnungen mit Ihnen bei Festen und anderen Veranstaltungen, die nun wieder vermehrt im Freien stattfinden.

Unsere Bitte: Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 179 / März 2013
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
tja, diesmal konnten die Narren den Winter nicht wirklich vertreiben. Ob es an der frühen Zeit im Jahr lag oder daran, dass sehr Viele schlimmen Grippenviren verfallen waren, die sie außer Gefecht setzten? Wie dem auch sei – wir müssen uns wohl noch etwas gedulden. Aber zumindest kalendarisch zieht der Frühling ja bald ein.

Unsere Bitte: Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigepartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 178 / Februar 2013
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
ja, wir sind mittendrin – in der heißen Phase der Faasenacht. Kaum einer kann sich ihr entziehen, viele wollen es ja auch gar nicht. Was wäre auch unsere Welt ohne Narren? Ernst, langweilig, öde. Und so feiern die, die es von Herzen gern tun, bis es Mitte des Monats wieder heißt: An Aschermittwoch ist alles vorbei. Alle anderen, die diesen Faschingsrummel nicht wollen, werden Wege finden, sich ihm zu entziehen. Wir haben für „beide Lager“ wieder viel Inte­res­santes und Unterhaltsames zu bieten.

Unsere Bitte: Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 177 / Januar 2013
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
wir wünschen Ihnen für das Neue Jahr alles erdenklich Gute, Gesundheit, Glück, Erfolg und vor allem die Zeit, die Sie für sich und Ihre Lieben wünschen. Wir wünschen uns von Ihnen, dass Sie uns und unserem Magazin treu bleiben, dass wir weiterhin für Sie und bei Ihnen unterwegs sein dürfen und Sie mit interessanten und informativen Beiträgen unterhalten können.

Unsere Bitte: Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 176 / Dezember 2012
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
und wieder ist das Jahresende in Sicht… Zeit und Anlass zurückzuschauen? Oder doch lieber nach vorne blicken, alles besser machen, sich mehr Zeit zu nehmen für Familie, Freunde und auch sich selbst nicht vergessen? Jeder von uns handhabt das anders, aber jeder von uns sollte sich neben der Besinnlichkeit auch Freude gönnen an der Gemütlichkeit langer Adventsabende und sie nutzen – zum Treffen mit Freunden, Spielen mit der Familie, schönen Vorbereitungen für Weihnachten oder ganz einfach zum Ausruhen… Ideen für Geschenke und Möglichkeiten mit Spenden Gutes zu tun, finden Sie in dieser Ausgabe zuhauf.

Unsere Bitte:
Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 175 / November 2012
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
so langsam neigt sich auch dieses Jahr wieder seinem Ende zu. Nicht mehr lange… und es ist „plötzlich“ wieder Weihnachten. Um unnötigen Stress zu vermeiden, planen Sie lange im Voraus! Beim Durchlesen dieser Ausgabe werden Sie – ganz gemütlich auf der heimischen Couch – viele interessante und auch ganz außergewöhnliche Geschenkideen finden. Vielleicht ist was Interessantes für Sie dabei? Natürlich bieten wir Ihnen auch unterhaltsame Berichte aus dem Leben in unserem Verbreitungsgebiet.

Unsere Bitte:
Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 174 / Oktober 2012
 
titelbild   Liebe Leserinnen und Leser,
der Herbst hat inzwischenzumindest kalendarischEinzug gehalten, hoffen wir auf einen richtig goldenen, der es uns erlaubt, viel draußen zu unternehmen. Ansonsten kann man es sich ja bei tristem Wetter herrlich zu Hause gemütlich machenmit Kerzenlicht, Tee und Gebäck… Vielleicht nehmen Sie auch in einer solchen Stunde unser Stadtmagazin zur Hand, lesen für Sie interessante Beiträge, finden eventuell lange Gesuchtes, beteiligen sich an unseren Gewinnrätseln,… Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall ganz viel Spaß dabei!

Unsere Bitte:
Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigepartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 173 / September 2012
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
pünktlich zu unserem Redaktionsschluss hat sich der Hochsommer ja dann doch noch eingestellt! Was für uns zwar schweißtreibend war, aber wir werden Ihnen deshalb keine Informationen vorenthalten. Uns hat die Arbeit an der neuen Ausgabe wieder viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass auch Sie sich daran erfreuen können, wenn Sie sie in Händen halten. Vielleicht hält der Sommer noch eine Weile an und geht dann in einen wunderschönen Herbst über…

Unsere Bitte:
Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 172 / August 2012
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
auch in diesem, hoffentlich schönen Sommermonat bleibt es uns erspart über Nessie oder irgendwelche Yetis zu schreiben – das scheinbar allseits bekannte „Sommerloch“ hat sich auch dieses Mal nicht eingestellt. Und so können wir Ihnen wieder eine Ausgabe voller unterhaltsamer und interessanter Berichte liefern. Wir wünschen Ihnen einen schönen August und vor allem endlich Sonne pur…

Unsere Bitte:
Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 171 / Juli 2012
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
Lehrer und Schüler haben in diesen Tagen allen Grund zum Jubeln – es gibt Sommerferien. Für Eltern sehr junger Schulkinder stellt sich oft die Frage: „Wer betreut das Kind, während wir arbeiten?“, also ist hier eine gute Organisation von Nöten. Denn wer kann schon sechs Wochen lang Urlaub nehmen? Und wie die Kinder bei Laune halten? Verreisen!? Alle Anderen bleiben im Alltag zurück und merken vielleicht beim frühen morgendlichen Einkauf an leereren Geschäften, dass die Ferien begonnen haben. Wie auch immer: Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit – im Urlaub oder zu Hause!
Unsere Bitte: Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 170 / Juni 2012
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
mit Riesenschritten gehen wir auf den Sommer zu! Vielerorts konnte man in den vergangenen Tagen schon den Geruch von leckerem Geschwenktem wahrnehmen und überhaupt bewegt man sich nun wieder lieber im Freien. Glücklich kann sich der schätzen, der einen Garten hat – hat er doch auch immer genügend Bewegung und vielleicht auch bald das erste frische Gemüse oder den Salat aus dem eigenen Beet. Andererseits gibt es genug Angebote auch für diejenigen unter uns, die keinen eigenen Garten haben. Schöne Parks und Weiher sind in diesen Tagen oft Anlaufpunkte für ganze Familien. Auch wir werden diesen Monat wieder für Sie unterwegs sein, um Interessantes und Unterhaltsames für die nächste Ausgabe zu sammeln.
Unsere Bitte: Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.

Jahrgang 15 – Ausgabe 169 / Mai 2012
titelbild Liebe Leserinnen und Leser,
für uns ist diese Ausgabe wieder etwas ganz besonderes! Wir können nämlich im Mai immer den „Geburtstag“ unseres Stadtmagazins feiern. Für uns heißt das diesmal: 14 Jahre dürfen wir nun schon für Sie unterwegs sein, 14 Jahre dürfen wir für Sie berichten, 14 Jahre Monat für Monat die „heiße Phase“ des Redaktionsschlusses und 14 Jahre am Monatsende die Freude über ein neues, gelungenes Magazin. Bei vielen in unserem Team nimmt „es Heftche“ viel Raum ein im Leben und im Alltag. Und gerne sind wir auch weiterhin für Sie unterwegs, halten Augen und Ohren auf, um Sie stets über Neues und Interessantes zu informieren.
Unsere Bitte: Schauen Sie bei Ihren Einkäufen bei unseren Anzeigenpartnern vorbei, denn ohne deren stetige Werbebereitschaft könnten wir Ihnen unser Stadtmagazin nicht kostenlos zur Verfügung stellen.