Zugriffe: 1983
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Wir blicken für Sie hinter die Kulissen…des Stromversorgers KEW Anzeige
 
wieso_01  
Ganz schön groß, so ein Transformator
für unsere Stromversorgung
wieso_02
Das Umspannwerk Beerwald
wird zurzeit von der KEW modernisiert.
wieso_03
Thomas Jacob öffnete für uns ein
Transformatorenhaus in Wiebelskirchen.
wieso_04
Von solchen Sicherungskästen
gehen die Leitungen in jedes Haus.
In unserer neuen Serie möchten wir unseren Lesern verschiedene Institutionen in unserem Landkreis vorstellen und dürfen für Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen. Dieses Mal waren wir mit unserem Stromversorger, der KEW in Neunkirchen unterwegs.

Der Griff zum Lichtschalter, die vielen Elektrogeräte, der PC und all das, wofür Strom gebraucht wird, sind für uns in unserem Alltag zur Selbstverständlichkeit geworden. Doch wo kommt er her, unser Strom? Wie kommt er in unsere Haushalte? In den Gemeinden Neunkirchen, Schiffweiler und Spiesen-Elversberg ist die KEW für die Stromversorgung von rund 78.000 Einwohnern zuständig. Damit wir immer bestens versorgt sind, wird bei der KEW alles Mögliche dafür getan. Über etwa 1.300 Kilometer Stromleitungen, für die die KEW sich verantwortlich zeigt, bekommen wir den Strom in unsere Haushalte geliefert. Den Strom bezieht die KEW AG zum größten Teil über drei Umspannwerke mit einer Spannung von 110.000 Volt von ihrem Vorlieferanten. Über weitere sechs nachgeschaltete Umspannstationen und über 400 Transformatorenstationen wird der Starkstrom auf die richtige Spannung in unsere Häuser gebracht und so kommen wir in den Vorteil einer kontinuierlich sicheren Stromversorgung. Die KEW AG bezieht jedoch nicht den kompletten Strom von ihrem Vorlieferanten. Im Versorgungsgebiet der KEW AG wird auch Strom produziert, der über die Stromnetze der KEW AG an die Haushalte verteilt wird. So erzeugen rund 910 Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 8800 kW und einige kleinere Blockheizkraftwerke elektrische Energie. Ebenfalls produzieren die Generatoren der Müllverbrennungsanlage in Neunkirchen Strom und speisen diese in das KEW-Netz ein. Auch besitzt die Kommunale Energie- und Wasserversorgung AG Neunkirchen (KEW AG) Gesellschaftsanteile an einem Windpark in Freisen und Wremen an der Nordsee und will sich an weiteren Windparks beteiligen. Deshalb hält die KEW AG auch Anteile an der SüdWestStrom Windpark GmbH & Co KG, um sich am ersten kommerziell betriebenen Offshore-Windpark „Bard Offshore 1“ gemeinsam mit einem Stadtwerkekonsortium aus Gesamtdeutschland zu beteiligen. In diesem Windpark in der Nordsee werden 80 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von cirka 400 MW Strom produzieren, die KEW hat sich einen Anteil von 2.500 kW Leistung gesichert. Mit dieser Leistung werden dann rund 10 Millionen kWh erzeugt, die den Jahresverbrauch von etwa 4.000 Haushalten abdeckt.
Damit der Strom in unsere Wohnungen fließen kann, sind die Mitarbeiter unseres Versorgers Tag und Nacht im Einsatz. Die Netzleitstelle der KEW in der Händelstraße überwacht rund um die Uhr das Stromnetz mit Hilfe modernster Computertechnik, so dass bei Ausfällen und Störungen in der Stromversorgung schnellstens reagiert werden kann und wir nicht lange auf den „Saft“ aus der Steckdose verzichten müssen. Die KEW ist zuständig für die Leitungen, die Umspannwerke und -stationen bis zu den Zählern in den Gebäuden der angeschlossenen Verbraucher. Mit Hilfe von über 49.000 eingebauten Zählern wird der Verbrauch der Haushalts- und Gewerbekunden exakt erfasst. Die meisten der heute neu verlegten Leitungen liegen unter der Erde oder werden in isolierter Technik ausgeführt, während früher der meiste Strom durch nicht isolierte Freileitungen über den Dächern floss. Deshalb gab es zu früheren Zeiten auch öfter Stromausfälle bei Sturm oder Gewitter. Interessant ist es vielleicht das einmal in Zahlen auszudrücken: In der Mittelspannung gibt es noch 28,38 km Freileitung und 375,23 km Kabel, im Niederspannungsbereich liegen die Zahlen etwas anders, hier sind es 471,31 km Freileitung und 421,94 km Kabel.
Für elektrische Störungen in Ihrem Haushalt ist die KEW nicht zuständig. Hier hilft Ihnen der Elektriker vor Ort weiter. Es sei denn, der Fehler liegt am Zähler oder an der Leitung zum Haus. Während der Geschäftszeiten der KEW ist immer jemand für Notfälle erreichbar und auch außerhalb der Geschäftszeiten ist selbstverständlich ein Notdienst unter einer zentralen Nummer für die Kunden des Netzbetreibers erreichbar. In unserer heutigen Zeit ist das Energiesparen ein großes Thema, auch hier sind die Mitarbeiter der KEW im Bereich „Dienstleistung und Technik“ Ihr kompetenter Ansprechpartner. In Sachen Energieversorgung sind wir bei der KEW in guter Hand.

Für Fragen und Antworten rund um die KEW sind die Mitarbeiter in der Händelstraße 5 in Neunkirchen oder unter der Telefonnummer 06821-2000 für Sie da von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 7.30 bis 16.00 Uhr und freitags von 7.30 bis 13.00 Uhr. Gerne können Sie sich auch im Internet unter www.kew.de über unseren Energieversorger informieren. Bei Störungen und Notfällen erreichen Sie die KEW bei Tag und Nacht unter der Störungsnummer 06821-2000.
 
ot

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren