Zugriffe: 2471
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 5.00 (1 Abstimmung)
Wir blicken hinter die Kulissen... der Mittendrin sozial gGmbH
 
wieso_02_nk  
Emely-Marie Geib und ihre Schwester
Hanna-Sophie Herscher kommen gerne
mit ihrer Mama ins Café.
wieso_01_nk
Karin Fuchs (links) und Sieglinde Maroldt,
die Mitgründerinnen der Mittendrin sozial gGmbH besuchen das wöchentliche Frühstück
im Kommunikationscafé.
wieso_03_nk
Marie-Luise Klee (Foto) gründete mit Karin Fuchs und Sieglinde Maroldt die Mittendrin sozial gGmbH.
wieso_04_nk
Therapiehündin Charlie
ist bei den Kindern sehr beliebt.
wieso_05_nk
Im Kommunikationscafé trifft sich
Jung und Alt zum wöchentlichen
gemeinsamen Frühstück.
 
Im sozialen Bereich gibt es ein breites Spektrum an Hilfen, die unseren Mitbürgern helfen können, ihr Leben besser zu organisieren und in den Griff zu bekommen. Um unseren Lesern einmal einen Einblick in eine Institution zu gewähren, die sich für Menschen in Ausnahmesituationen einsetzt, haben wir für unsere August-Ausgabe die Mittendrin sozial gGmbH in Neunkirchen besucht.

Bereits seit dem 9. Dezember 2002 gibt es in Neunkirchen die Mittendrin sozial gGmbH und hier ist der Name Programm. Die drei Gründerinnen der gemeinnützigen Gesellschaft, Sieglinde Maroldt, Karin Fuchs und Marie-Luise Klee, haben nach langjährigen Erfahrungen in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen beschlossen, gemeinsam einen neuen Weg zu gehen und sich mit der Mittendrin sozial gGmbH in Neunkirchen ihren Traum vom sozialen Engagement möglich gemacht.
Die gemeinnützige Gesellschaft ist in vielen sozialen Bereichen tätig. In der Jugendhilfe werden nach der Schule bis zu acht Kinder bis etwa 13 Jahre in der sozialen Gruppenarbeit betreut. Beim gemeinsamen Essen werden die Erlebnisse des Tages besprochen, danach ist die Betreuung bei den Hausaufgaben gewährleistet und mit verschiedenen Techniken lernen die Kinder, wie sie mit ihren Problemen und Sorgen besser klar kommen können. In Gemeinschaftsarbeit mit dem Jugendamt findet die sozialpädagogische Familienhilfe statt, hier wird in schwierigen Situationen zwischen den Kindern und Eltern vermittelt, dies sind dann überwiegend Teenager auf dem Weg zum Erwachsenwerden zwischen 16 und 17 Jahren. Oftmals gibt es Situationen, in denen Eltern und Jugendliche einfach nicht mehr alleine zurecht kommen. Wie gut, dass es dann die richtige Hilfe gibt!
Seit 2008 ist auch Therapiehündin „Charlie“ mit an Bord in der Mittendrin sozial gGmbH, leider wird die Arbeit mit einem Therapiehund im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit noch nicht anerkannt und so erfolgt auch keine finanzielle Vergütung. „Charlie“ arbeitet mit seinem Frauchen Karin Fuchs ehrenamtlich und hilft vor allem Kindern mit ADHS und emotionalen Störungen. Mit­ sei­­ner Hilfe lernen
die Kinder soziale Kompetenz, Verantwortungsgefühl und vieles mehr.
Im Neunkircher Wohngebiet Schaumbergring befindet sich eine Zweigstelle der Mittendrin sozial gGmbH, hier findet zweimal wöchentlich eine offene Kinder- und Jugendarbeit statt. Hier können sich die jungen Leute treffen, unter anderem wird ein Musikprojekt mit ausgebildeten Musikpädagogen angeboten. Mit Unterstützung der Aktion „Herzenssache“ 2011 konnten hierfür die Instrumente angeschafft werden. Auch eine Kreativwerkstatt befindet sich in den Räumen der Jugendlichen. „Diese Angebote dienen zur Prävention von Benachteiligung und Ausgrenzung für Kinder“, erklärt uns die Sozialpädagogin Karin Fuchs. Besonders gerne angenommen wird das sich ebenfalls im Haus befindliche Kommunikationscafé. Hier können sich die Bewohner des Schaumbergringes treffen um gemeinsam zu spielen, sich zu unterhalten und vieles mehr. Eine Stätte, die gerne genutzt wird um sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Einmal pro Woche findet ein kostengünstiges Gemeinschaftsfrühstück statt und einmal gibt es ein leckeres Mittagessen. Gefördert vom Job-Center Neunkirchen kümmern sich fünf Frauen um das Wohl der Gäste, beschäftigen sich mit ihnen und unterhalten sich. Aber gerne wird sich auch um die Menschen gekümmert, die nicht ins Café kommen können. Es werden Besuche gemacht oder Einkäufe erledigt, im Kommunikationscafé ist man füreinander da.
Ein wichtiges Standbein der gemeinnützigen Gesellschaft ist die Haushaltsagentur. In Kooperation mit Pflegeambulanzen und Sozialämtern bietet die Haushaltsagentur den Kunden Hilfe in allen Belangen rund um den Haushalt von der Begleitung zum Arzt und Spaziergängen bis zum Einkauf und den Putzarbeiten. Die Hauswirtschaftsmeisterin Marie-Luise Klee ist für das Kennenlernen der Kunden und für die Einteilung der 23 hochmotivierten Beschäftigten zuständig, die dann an die Kunden vermittelt werden. Um auch private Kunden bedienen zu können, wurde hierzu die Mittendrin GbR gegründet.
Sie sehen: In Neunkirchen bewegt sich etwas! Seit mehr als zehn Jahren sorgen die Inhaber und Mitarbeiter der Mittendrin gGmbH und der Mittendrin GbR für das Wohlbefinden von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in unserer Stadt. Ein lobenswertes Engagement mit Vorbildcharakter.

Kontakt zur Mittendrin sozial gGmbH und der Mittendrin GbR in der Hohlstraße 36 in 66538 Neunkirchen können Sie aufnehmen unter der Telefonnummer 06821-983801, per Fax 06821-983802 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Im Internet finden Sie die gemeinnützige Gesellschaft unter www.mittendrin-sozial.de. Sieglinde Maroldt, Karin Fuchs und Marie-Luise Klee sind sehr gerne für Sie da und beraten Sie.
 
ot

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren