Wir Menschen...

Zugriffe: 263
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Sind wir noch normal?
Schauen Sie sich regelmäßig die seriösen Nachrichtensendungen im Fern­sehen an – von reißerischen, blutrünstigen Berichterstattungen will ich hier ja gar nicht reden! Unsere Realität ist doch nun wirklich schlimm genug! Da gibt es Kriege, in denen täglich unschuldige Menschen sterben – und Menschen Andere töten müssen. Ich finde beides in unserer „zivilisierten“ Welt einfach unglaublich! Da ist wohl doch noch sehr viel Tierisches in uns... Und manche Kriege sind schon so „normal“ geworden, dass man gar nicht mehr darüber berichten muss/mag! Was nehmen wir uns heraus, diese Welt bestimmen zu wollen!? Ebenso finde ich, dass wir kein Recht haben, zu entscheiden, wo sich friedliche Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, aufhalten. Ja, unser Leben verändert sich mit den Flüchtlingen, aber damit müssen wir leben lernen. Vielleicht könnten wir dann auch mal gerade unser sonstiges tägliches Handeln überdenken: Wie gehen wir mit all unseren Ressourcen um? Und wie aufgeschlossen sind wir Neuem gegenüber? Jetzt mal abgesehen von neuer Kleidung, technischen Geräten und vielem mehr... Denn im Neukaufen sind wir gut! Und das Alte fliegt auf den Müll. Regelt sich ja alles von selbst! Aber zurück zum Elend dieser Welt, das wir einfach in Kauf nehmen – da verhungern Kinder, da leiden Menschen! Es kann doch nicht sein! Selbst an den Naturkatastrophen sind wir größtenteils selbst schuld! Dabei bezeichnen wir uns als intelligente Art! Muss man die Intelligenz wirklich nur auf finanziellen Wohlstand reduzieren? Ist es das, was glücklich macht? Viel Geld? Luxus? Bequemlichkeit? Es wird Zeit, dass wir aufwachen – dass wir nicht mehr alles als gegeben hinnehmen! Ich selbst schließe mich da nicht aus! Es ist halt nicht einfach, im Kleinen zu handeln – aber hier beginnt das Handeln nun mal!
ts

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren