Schneeflöckchen, Weißröckchen…

Zugriffe: 1001
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Sind Sie auch ein fröhlich singender Wintermensch?  
 
Sie kennen es sicher, das Lied aus unseren Kindertagen: Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit? „Ja“, werden sie sagensicher kenne ich das! Wie ist das mit Ihnenlieben Sie den Winter?

Beantworten sie diese Frage wieder mit einem spontanen „JA“, dann sind Sie ein echter Naturmensch, ein Freak, der die wahre Schönheit unserer Welt zu schätzen weiß – auch die oft unbequeme Seite dieser Jahreszeit in Kauf nimmt und trotzdem jubelt!

Zwei Kategorien dieser vermeintlichen Naturliebhaber gibt es: Zum Einen diejenigen, die laut rufen „Oh Winter, ja super!“, um dann gebückten Schrittes in die Garage oder den Schuppen zu wanken, den Schneeschieber aus der hintersten Ecke unter dem Plastikschwimmbecken, den Sandeimerchen und den Rasenmähutensilien hervor zu zerren und brav zum Bürgersteig stapfen, den Schnee beiseite schaufeln, Salz mit kleinen Schippchen sorgfältig verteilen und darauf hoffen, dass auch die Nachbarn links und rechts das Ganze zu würdigen wissen.

Zum Zweiten jedoch gibt es auch jene, die sich fröhlich mit Mütze, Schal und Handschuhen bewaffnen und vor die Haustür hüpfen, mit den Kindern einen Schneemann bauen, das Auto vor sich hin singend vom Eis befreien und glücklich in den Himmel schauen. Bravo! Das nämlich sind die echten, die wirklichen „Wintermenschen“!
Und Diejenigen, welche noch das Gefühl von schmelzenden Schneeflocken auf der Zunge kennen und die Spaziergänge im Glitzerschnee als Zauberwerk empfinden… ein Zauber, das ist es nämlich!  
sb

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren