Zuverlässig…

Zugriffe: 1012
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
unzuverlässig
 
Kennen Sie das auch? „Ja, mache ich, du kannst dich darauf verlassen!“ Solche Worte hört man von vielen Menschen immer wieder. Und genauso oft hört man eben von diesen Menschen: „Oh, das hab ich vergessen! Kann ich das noch machen? Wann brauchst du es denn?“ Okay, es kann einem immer mal was dazwischen kommen, wie dringende Termine, Krankheit oder ähnliches. Aber immer wieder trifft man im Privat- und Berufsleben auf diese Sorten von Menschen, denen immer was dazwischen kommt. Die vergesslich sind oder träge, denen das, was sie versprochen haben, einfach nicht wichtig genug ist. Die denken auch nicht wirklich darüber nach, ob anderen dadurch ein Nachteil entstehen könnte, die chronisch zuverlässig Unzuverlässigen. Es gibt einen Menschenschlag, denen passiert das pausenlos. Woran liegt es? Setzen diese ihre Prioritäten anders? Ich denke, die sollten ihre Prioritätenliste doch einmal überdenken. Denn mit Unzuverlässigkeit kommt man im Leben nicht weiter. Ich meine, das Gegenüber stellt sich ja darauf ein, man plant nicht mehr gerne mit den Unzuverlässigen, es sei denn, man hat immer Plan B bereit. Dann kann ich aber auch gleich Plan B benutzen und lasse Plan A in der Schublade liegen. Oder? Witziger Weise kommt es mir nun aber doch so vor, als würde diesen Menschen das gar nichts ausmachen, sie verfügen über ein dickes Fell. Also mich persönlich würde das sehr stören, wenn man mich für unzuverlässig hält. Klar, mache auch ich Fehler, klar, kann auch mir mal was passieren und ich kann ein Versprechen nicht halten, dann aber bemühe ich mich wenigstens Schadenbegrenzung zu üben und strenge mich das nächste Mal eben mehr an. Mein Rat an alle chronisch zuverlässig Unzuverlässigen: „Fasst euch an eurem Hintern und zieht euch raus aus der Unzuverlässigkeit, eure Umwelt wird es euch danken!“
 
ot

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren