Zugriffe: 1210
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Begeben Sie sich mit uns auf eine (Bilder-)Suchfahrt
 
unterwegs_in_01  
Checkpoint 4
unterwegs_in_02
Checkpoint 5
unterwegs_in_03
Checkpoint 6
unterwegs_in_04
Checkpoint 7
unterwegs_in_05
Checkpoint 8
Nachdem wir nun in unserer Serie einige Wanderwege vorgestellt haben und uns also mehr oder weniger im Wald aufhielten, begeben wir uns diesmal wieder auf Asphalt. Sie brauchen dabei nur diese Seiten, eine Straßenkarte mit Saarland und Rheinland-Pfalz und, wenn Sie wollen, einen Ball.

Tourenvorschläge für Auto- und Motorradfahrer gibt es in diversen Zeitschriften und im Internet heutzutage zuhauf. Also wollen wir mal was anbieten, was den Abenteurer in Ihnen und Ihrer gesamten Familie weckt – denn mit mehreren Leuten macht die Tour natürlich noch mehr Spaß: die (Bilder-)Suchfahrt, bei der manche Orte auch mit Worten umschrieben sind, die wir für die Teilnehmer unserer Motorradveranstaltung Biker Event ausarbeiteten. Zu fahren sind dabei etwa 160 Kilometer und wenn man sich einen ganzen Tag Zeit nimmt, kann man am Wegesrand viele verschiedene Dinge unternehmen – schöne Spaziergänge, Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten oder vielleicht ein Schwimmchen… Man muss nur die Augen offen halten, dann ist die Auswahl riesengroß. Für Motorradfahrer ist die Tour ausgesucht und wunderschön, sie ist aber durchaus auch nett mit dem Auto oder dem ­Motorroller zu fahren.
Start und Ziel unserer Tour ist das Borussia Heim am Ellenfeldstadion in Neunkirchen. Von dort geht es über acht „Checkpoints“, bei denen unsere Biker Event-Teilnehmer verschiedene „Prüfungen“ ablegen mussten. Natürlich können wir nicht jeden Sonntag – für diesen Tag empfiehlt sich die Tour – an diesen Punkten auf Sie warten, aber wenn Sie wollen, können Sie ja zum Spaß ver­suchen, die Fragen zu beantworten.

Checkpoint 1:
Wohin der Weg auch fürth, im Ostertal wartet so manch schöne Kurve. Doch im Gewerbegebiet des gesuchten Ortes, wartet die erste Zwischenstation auf Sie – hier können Sie nicht nur Ihren Ball zum Einsatz bringen, auch die Kinder werden viel Spaß haben…

Checkpoint 2:
Zunächst einmal die Hinweise zum gesuchten Ort:
1. Teil: viele Bäume zusammen ergeben einen… 2. Teil: politisch unkorrekt und unhöflich nennt man einen Dunkelhäutigen…

Checkpoint 3:
Dieser Checkpoint liegt etwa 20 Minuten vom letzten entfernt. War Münchhausen schon mal am Glan? Hier mussten unsere Biker das „Slow-Racing“ absolvieren. Sie können also einfach weiterfahren zum nächsten Punkt…

Checkpoint 4:
Zunächst wieder die Hinweise zum gesuchten Ort:
1. Teil: großes, männliches Waldtier mit Geweih... 2. Teil: …trägt ein afrikanischer Dickhäuter (ohne Rüssel) vorne auf der Schnauze. Das Foto zeigt Ihnen den Platz mit dem Gedenkstein. Auf diesem ist die Anzahl an Jahren des Bestehens des gesuchten Ortes verewigt. Welche Zahl ist das?

Checkpoint 5:
Nun ist es wieder an der Zeit ein paar Kilometer über schöne Straßen zu fahren. Aber dann: „Wenn ein Tal das Licht den Berg erhält, wird dem Biker ein kleines Rätsel gestellt. Ist’s ein Baum, ein Pilz, ein kunstvoller Pfahl? Wir brauchen von Ihnen die Jahreszahl!“

Checkpoint 6:
Nur etwa 15 Minuten von Checkpoint 5 entfernt gelangen Sie zum nächsten Ziel. Die gesuchte „Kleinstadt“ ist eine der größten Garnisonen, die sich seit den 1950er Jahren bildete. Wie heißt der Baustoffhändler am rechten Bildrand?

Checkpoint 7:
„Ist es blau oder grün oder irgendetwas Ähnliches? Und das wurde hier gemahlen? In einer Mühle? In welchem Jahr wurde der Ort französische Zollstation?

Checkpoint 8:
Bekannt wurde der Ort durch den Sport (Handball, Segelfliegen) und als Pilgerstätte. Drei Frauen berichten in der Mitte der 90er-Jahre von Marienerscheinungen. Seitdem zieht der Ort Gläubige auch von weither an. Was steht auf der Klingel am Service-Eingang der Sparkasse?  
 
ts

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren