Ein Haus mit Flair und Charme

Zugriffe: 968
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Interessante Einblicke in unsere pädagogischen Einrichtungen Anzeige
 
ein_haus_01  
Im kleinen Garten können die Kinder
selbst sähen und ernten.
ein_haus_02
Durch Beobachtungen und Experimentieren
lernen die Kinder die Welt kennen.
ein_haus_04
Es gibt drinnen und draußen viele,
tolle Spielmöglichkeiten für die Kinder.
ein_haus_06
Der Bewegungsraum hat viele Sportgeräte.
Besonders beliebt ist die Kletterwand.
ein_haus_05
Die Räumlichkeiten werden von den Kindern und Erziehern zusammen gestaltet.
ein_haus_03
Im Außengelände gibt es
vielerlei ­Spielmöglichkeiten.
 
Die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher kann nicht hoch genug geschätzt werden. Sie begleiten unsere Kinder bei ihrer Entwicklung. Jeder Kindergarten, jeder Hort und jede ­Tagesstätte und Krippe in unserem Landkreis ist uns sehr wichtig.

Das Gebäude der städtischen Kindertageseinrichtung Bexbach war ursprünglich eine Hauswirtschaftschule für Mädchen. 1975 wurde daraus eine Kindergarten-Einrichtung für vier Gruppen. Nach etlichen Erweiterungen und Veränderungen, kamen 2007 noch Krippenkinder dazu und später noch die Betreuungsmöglichkeit für Schulkinder in der „Freiwilligen Ganztagsschule“.
Damit die Kinder und Familien ein besonderes Gefühl der Zugehörigkeit und Zusammengehörigkeit erleben, beteiligt sich die Einrichtung regelmäßig am kulturellen Leben im Stadtteil Oberbexbach. Dazu gehören verschiedene Aktivitäten bei Kirchen und Schulfesten und natürlich der beliebte Kita-Stand auf dem Weihnachtsmarkt.
Da der Kindergarten nicht weit vom Ortskern entfernt liegt, sind die Kinder immer nah am Geschehen dabei. Auch zu den Grünan­lagen, dem Fußballplatz und der Grundschule ist es nicht weit. Und so werden dorthin regelmäßig kleine Ausflüge unternommen.
Die Architektur des Hauses ist einzigartig. Die Leiterin, Elisabeth Düppre, erzählte uns lächelnd: „Die Eltern und Erzieherinnen sagen dazu gern: ein altes Haus mit Flair und Charme, in dem die Kinder viele Möglichkeiten haben Neues zu entdecken.“ Über zwei Stockwerke verteilt sind die Kinder im Haus untergebracht. Dazu kommt noch ein großer Garten- und Spielbereich. „Wir haben ein tolles Außengelände, mit einem wunderschönen Spielplatz auf mehreren Ebenen und einem alten Baumbestand.“
Ein Standbein in der Erziehung ist Bewegung und auch die gesunde Ernährung. Die Kinder haben daher überall, im und um das Haus herum, viele Bewegungsmöglichkeiten. Sie können sich frei im Haus bewegen. Im Flurbereich oder im Bewegungsraum nutzen die Kinder während der Freispielzeit gerne Rollbretter und ähnliche Fahrzeuge, die mit Muskelkraft angetrieben werden. Sie sind auch beim Projekt „Kids in Bewegung“ dabei und arbeiten eng mit dem Turnverein von Oberbexbach zusammen. Beliebt sind die Wandertage, bei denen die Vier- und Fünfjährigen einige Stunden unterwegs sind, um die Umgebung oder den Wald zu erkunden.
Die Schwerpunkte liegen zusätzlich im Bereich Sprache. Von einer Muttersprachlerin, die mit den Kindern nur Französisch spricht, lernen die Kinder im Alltag die Sprache unseres Nachbarlandes. „Im Moment versuchen sich die Kleinen auch in Englisch. Da seit neuestem ein Kind mit dabei ist, deren Eltern englisch sprechen.“
Zur sozialen Erziehung gehören ebenso andere Kulturen und deren Traditionen. Das Wissen darüber und der Umgang miteinander ergeben einen elementaren Grundstein in der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder.
Von den Märchenstunden sind die Kinder sehr angetan. An diesen Tagen kommt eine Lespatin zu Besuch und bringt den Kindern das geschriebene Wort näher. Die Gruppe der Schlaumäuse lernt zudem auch den Umgang mit dem Computer. Naturwissenschaftliche und technische Grunderfahrungen sind Teil von verschiedenen weiteren Projekten.
Im Bereich Kunst werden die Kinder auf vielseitige Weise geschult. Den Kindern wird Stabilität und Stärke mit auf den Weg gegeben. Sie lernen schöpferisch Probleme zu lösen und ihre Vorstellungskraft zu entwickeln. Das Musizieren gehört ebenfalls dazu – 2009 erhielt die Einrichtung sogar die Auszeichnung „Wir singen gern“ vom Deutschen Sängerbund.
Seit 2014 verfügt die Einrichtung nun über sechs Krippenplätze, 34 Kindergartenkinder und 25 Tageskinder und 40 Kinder werden in den Räumen der Grundschule Oberbexbach FGTS betreut. Das Besondere ist, dass die Kinder über die gesamten Sommerferien hinweg betreut werden können. Nur in den Winter­ferien hat die Einrichtung ihre Schließzeit.
Neun Erzieherinnen und vier Kinderpflegerinnen arbeiten hier nach dem Saarländischen Bildungsprogramm und bilden sich durch regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen entsprechend weiter. Dazu gibt es noch einen Vorpraktikanten, eine Hauswirtschaftskraft, eine Küchenhilfe und Reinigerin.
Ein Kindergartenplatz kostet 95 Euro und ist von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr offen, beziehungsweise jeweils sechs Stunden entweder ab 7.00 oder 8.00 Uhr. Von 6.45 bis 16.30 Uhr sind die Tagesstätte und Krippe geöffnet. Ein Tagesplatz kostet 155 Euro, ein Krippenplatz 255 Euro.

Die städtische Kindertagesstätte befindet sich in Oberbexbach in der Straße Zum Kindergarten 13. Die Leiterin ­Elisabeth Düppre können Sie unter 06826-6018 erreichen.
 
ad

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren