Die bunte Vielfalt des Lebens

Zugriffe: 1785
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Interessante Einblicke in unsere pädagogischen Einrichtungen
 
die_bunte_01  
Mit diesen selbstgebastelten Rasseln unterstützten
die Kinder den Lichterzug musikalisch.
die_bunte_02
Jeder Raum ist mit sehr viel Liebe
zum Detail ausgestattet. Überall gibt es für
die Kinder tolle Sachen zu entdecken.
die_bunte_03
Zähne putzen ist sehr wichtig und
macht auch sehr viel Spaß.
die_bunte_04
Kleine Künstler zeigen ihr Können.
die_bunte_05
Nicole Schäfer stellt das Projekt vor:
„Das ­Auge isst mit, wir machen unser Bistro fitt.“
 
Die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher kann nicht hoch genug geschätzt werden. Sie begleiten unsere Kinder bei ihrer Entwicklung. Jeder Kindergarten, jeder Hort und jede Tagesstätte und Krippe in unserem Landkreis Neunkirchen ist uns sehr wichtig. Deshalb stellen wir Ihnen hier seit langem jeweils eine Einrichtung näher vor.

Von der Raupe zum Schmetterling, so könnte man die Entwicklung des „Städtischen Kindergarten Lerchenweg“ zur „Städtischen Kindertagesstätte Weltentdecker“ in Neunkirchen nennen.
2009 hat der Umbau des ehemaligen Schulgebäudes (Hauptschule am Steinwald) begonnen. In wunderschöner Waldrandlage entstand ein moderner Gebäudekomplex, der durch die Auswahl von freundlichen, warmen Farben und liebevoller Raumgestaltung eine einladende Atmosphäre entstehen ließ. Mit der Eröffnung im Mai 2011 wurden die Räume dann mit der Lebensfreude der Kinder belebt. „Wir haben lange überlegt, welcher Name unsere Arbeit mit den Kindern am Besten widerspiegelt. Unsere Kinder sollen jeden Tag die Möglichkeit haben ihre eigene Welt und ein Stück weit die Welt der Erwachsenen zu entdecken. Und so entstand der Name der kleinen und großen Weltentdecker“, erzählt uns die Leiterin ­Nicole Schäfer.
Über das Jahr verteilt, finden die verschiedensten Projekte in Anlehnung an das Saarländische Bildungsprogramm, statt. Hierbei werden die unterschiedlichsten Kompetenzen der Kinder gefördert. Bei dem Projekt „Das Auge isst mit, drum machen wir das Bistro fit“ geht es um die Gestaltung des ­Bistro’s. Die Kinder gestalteten ein Riesengemälde mit verschiedenen Obstsorten, das demnächst die Wand im Wintergarten des Bistro’s schmücken wird. Auch Tischsets wurden von den Kindern selbst gestaltet. Die Idee, Obst aus Gipsbinden als Dekoration für die Decke zu formen, wurde mit Freude von den Kindern umgesetzt. „Im nächsten Schritt möchten wir mit großen Pflanzen und Raumteilern noch mehr Gemütlichkeit in den Raum bringen, der nicht nur zum Essen sondern auch zur Durchführung unseres Kochprojektes genutzt wird“, verrät uns die Leiterin.
Einmal im Monat besprechen die Kinder mit ihren Erzieher/innen in der Kinderkonferenz, welches Menü für die ganze Gruppe zubereitet werden soll. Ziel dabei ist es, bei den Kindern das Bewusstsein für eine ausgewogene gesunde Ernährung zu wecken. Mit Eifer sind die Kinder beim Schneiden, rühren und würzen dabei. Interessante Fragen wie „Ist Eischnee auch kalt?“ werden dem Kind durch sein Tun direkt beantwortet. Die Rezepte der „Miniköche“ werden zum Mitnehmen für die Eltern ausgehängt.
Durch die Nähe zur Grundschule am Steinwald, findet natürlich auch eine dementsprechende Zusammenarbeit statt. Dies kommt den Einschulungskindern der Kindertagesstätte in vielen Bereichen zugute. Gitta Maldener und Tanja Heiderich begleiten gemeinsam mit einer Lehrerin die „Wackelzähne“, so nennen sich die Kann-Kinder und Einschulungskinder in diesem Jahr beim Übergang zur Grundschule.
Von November bis Januar stand das Thema „Licht“ im Vordergrund der täglichen Arbeit mit den Kindern. Zum Abschluss des Projektes fand Ende Januar ein Lichterfest statt. Neben dem Gestalten von Laternen, dem Besuch der Märchenerzählerin Hella Brust und Liedern und Bücher zum Thema wurde mit Licht und Schatten experimentiert. Eltern, Kindern, Großeltern und Freunde waren eingeladen zum gemeinsamen Singen am großen Feuer, bevor der klingende Lichterzug im Schnee durch den Wald zur Kindertagesstätte wanderte, was für die Kinder natürlich sehr abenteuerlich war. Mit Zuckersternen und Kinderpunsch zum Aufwärmen ging ein Fest, das Gemeinsamkeit geschaffen hat, zu Ende.
Als Nächstes freuen sich die Kinder auf das Projekt „Kückenschlupf“. In einer Brutstation, die durch einen Züchter eingerichtet wird, erleben auch schon die Kleinsten der Einrichtung hautnah das Schlüpfen der Kücken und deren Entwicklung. Wie man sieht, gibt es in der Städtischen Kindertagesstätte Weltentdecker immer wieder Neues zu entdecken.
Insgesamt arbeiten hier 21 pädagogische Fachkräfte nach dem Saarländischen Bildungsprogramm. Dazu kommen noch zwei Hauswirtschaftskräfte. 105 Kinder in sechs Gruppen finden hier Platz aufgeteilt in 30 Krippenplätze zum Preis von 314 Euro bei einer Öffnungszeit von 7.00 bis 17.00 Uhr; 60 Tagesstättenplätze zum Preis von 147 Euro bei einer Öffnungszeit von 7.00 bis 17.00 Uhr; 15 Kindergartenplätze zum Preis von 90 Euro bei einer Öffnungszeit von 7.00 bis 13.00 Uhr.

Die städtische Kita „Weltentdecker“ befindet sich in 66538 Neunkirchen im Nachtigallenweg 45a. Die Leiterin Nicole Schäfer können Sie unter Telefon 06821-12299 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.
 
ad

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren