Zugriffe: 118
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
    setz_rainer      
    Benzingespräch – unsere Autoseiten
Aktuelles vom Automarkt von unserem Motorsportjournalist Rainer Setz
     
 
Liebe Leserinnen und Leser, unser Motorsport Journalist Rainer Setz, informiert Sie monatlich über Neuigkeiten aus der aktuellen Auto- und Motorsportwelt. Wir hoffen auch mit diesem kostenlosen Service, wieder einmal etwas zu Ihrer Unterhaltung beizutragen. Vielleicht helfen Ihnen ja die Tipps und Vorstellungen bei ihrer Entscheidung beim nächsten Autokauf.     Da bin ich mal gespannt und ein Bestseller aus Korea
 
benzin 02  
Viel Platz zum Einsteigen in den Picanto
benzin 01
Schmuck ist er, der Cityflitzer aus dem Hause KIA
benzin 03
Hier ist alles drin, was man so braucht
benzin 04
Modern und klar das Cockpit
 
Man sagt ja so gerne in unserem Bundesland, dass Großes im Kleinen entsteht. Ob dies auch für E-Mobilität und deren Infrastruktur gilt? Was tut der einzelne Landkreis oder gar das Land um diese zu fordern und zu fördern? Fragen über Fragen, die derzeit gestellt sind und auf deren Antworten ich mit Spannung warte. Denn eines ist klar: Werden nicht Richtlinien und Rahmenbedingungen geschaffen, wird es wohl noch Generationen dauern bis sich etwas tut!

Nicht nur etwas, sondern ganz schön viel tut sich im fernen Korea bei der Produktion neuer Modelle. So präsentierte der koreanische Konzern KIA erst letztens den neu aufgelegt und überarbeiteten Kleinwagen Picanto. Er gehört zu den meistverkauften Kia-Modellen in Deutschland. Das Einstiegsmodell der Marke, mit dem Kia 2004 in Deutschland debütierte, fand hierzulande bereits über 120.000 Käuferinnen und Käufer. Nur wenige Wochen nach der Premiere auf dem Genfer Autosalon ist jetzt die dritte Generation des Kleinwagens bei den Händlern angekommen. Ein guter Grund also sich den Newcomer einmal genauer beim Autohaus H+P in Landsweiler-Reden anzusehen.
Er präsentiert sich mit jugendlich-dynamischer Ausstrahlung, hochwertigem Interieur und modernen Hightech- und Komfortelementen als selbstbewusster City Flitzer. Zugleich gehört der neue Picanto zu den geräumigsten und variabelsten Fahrzeugen seiner Klasse, bietet ein agileres Handling und viel Fahrspaß. Das neue „Gesicht“ des Picanto wird durch den breiteren Kühlergrill geprägt, der nun eine optische Einheit mit den ebenfalls neu gestalteten, eckigeren Scheinwerfern bildet. Durch den längeren Radstand (2,40 Meter, plus 15 mm) steht das neue Modell optisch satter auf der Straße. Zudem wirkt es im Profil deutlich gestreckt, obwohl sich die Länge nicht verändert hat. Im modernen Innenraum bietet er mehr Bein- und Kopffreiheit sowie komfortable neue Sitze. Hinzu kommt ein respektabler Gepäckraum in dieser Klasse (255 Liter, 55 Liter mehr als beim Vorgänger), der durch einen herausnehmbaren Boden obendrein sehr variabel ist. Der Innenraum bietet in dieser Klasse schon recht angenehme Details. Als erstes Modell in seiner Klasse bietet der Kia Picanto vorn eine in Längsrichtung verschiebbare Mittelarmlehne, die zudem ein Ablagefach beinhaltet. Mobiltelefone und andere kleine Gegenstände lassen sich auch unten in der Zentralkonsole deponieren, wo sich standardmäßig ein offenes Ablagefach mit zwei Ebenen inklusive ausklappbarer Getränkehalter befindet.
Der neue KIA Picanto ist in vier Ausführungen erhältlich und bietet bereits ab Werk Audiosystem, USB- und AUX-Anschluss, Dämmerungssensor, Bordcomputer und Zentralverriegelung. Zu den neuen Ausstattungselementen, die je nach Ausführung und Sonderausstattung verfügbar sind, gehören unter anderem eine Sieben-Zoll-Kartennavigation, Smart-Key, induktive Smartphone-Ladestation und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Spracherkennung. Erhältlich sind darüber hinaus Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, beheizbares Lederlenkrad, Geschwindigkeitsregelanlage, Rückfahrkamera, Parksensoren hinten, elektrisch einklappbare Außenspiegel, LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten. Eine ganze Menge also, die den kleinen aus dem Hause KIA interessant machen. Auf der Antriebsseite stehen derzeit zwei Benziner zur Wahl, die beide mit Start-Stopp-System erhältlich sind: ein 1,0-Liter-Motor mit 67 PS und ein starker 1,2-Liter-Motor mit 84 PS, der optional auch mit Automatikgetriebe bestellt werden kann. Zum Jahresende soll dann noch ein 1,0-Liter-Tur­bobenziner mit 100 PS folgen.
Das überarbeitete Fahrwerk bietet eine höhere Fahrstabilität und ein agileres Handling, was ein mehr an Fahrspaß bedeutet. Dazu trägt auch die direktere Lenkung bei, durch die sich zudem der Wendekreis auf 9,4 Meter verkleinert hat.
Die wichtigste Neuerung in der Sicherheitsausstattung ist der autonome Notbremsassistent, der für alle Ausführungen erhältlich ist. Hinzu kommen zwei neue Funktionen des Stabilitätsprogramms, die die Stabilität in Kurven und beim Bremsen auf gerader Strecke erhöhen. Für umfassende passive ­Sicherheit sorgen eine noch stabilere Karosserie sowie bis zu sieben Airbags.
Wie für jedes Kia-Modell gilt für den neuen Picanto das Sieben-Jahre-Kia-Qualitäts-­Versprechen. Es beinhaltet die Sieben-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die Sieben-Jahre-­
Kia-­Mobilitätsgarantie und das Sieben-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update (bei werksseitig fest installierter Kartennavigation).

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.kia.de.
 
Rainer Setz

Kommentar schreiben

Kommentar-Regeln

Es versteht sich, dass Beiträge mit sittenwidrigem oder rechtswidrigem Inhalt auf unserem Server nicht geduldet werden.
Sie verpflichten sich, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen.
Wir erwarten, dass Sie einen höflichen und sachlichen Ton wählen.
In Kommentaren ist Lob ebenso willkommen wie scharfe, sachbezogene Kritik. Alle Kommentare von Schmähkritik werden jedoch nicht akzeptiert. Ebenso tolerieren wir keine Angriffe auf Personen in herabsetzender Form.
Weiterhin unerwünscht sind anstößige Bemerkungen, Fäkalsprache, sexistische Begriffe, rassistische Inhalte oder Anstoß erregende Formulierungen.
Eine anonyme Kommentierung wird von uns nicht veröffentlicht, stehen Sie zu dem was Sie meinen.

Wir behalten uns vor, Ihren Zugang zeitweilig oder auf Dauer zu sperren, wenn Sie die Regeln missachten.

Ihr Team vom Stadtmagazin "es Heftche"®


Sicherheitscode
Aktualisieren