Blumen sollen über den Sommer versorgt werden
210607 geisspaten
Es wäre schön, wenn sich Gießpaten
für die Pflanzen finden würden
© Karl-Heinz Klein
An der Dorfeinfahrt Höchen am Thorhaus steht auf Initiative und Kosten der Stiftung Pfälzerwäldler für Höchen erneut eine Blumensäule und ein großer Blumentrog. Die Gärtnerarbeit wurde durch Auszubildende des Christlichen Jugenddorfes in Schwarzenbach erbracht. An sonnigen und heißen Tagen verlangen die Blumen nach Wasser.

Dieses steht in einem großen Wasserfass in unmittelbarer Nähe zur Verfügung, bereit gestellt durch Harald Klein, Thorhaus, Obst- und Gemüsehändler. Auch eine Gießkanne ist dort vorhanden. Dank geht ebenfalls an Christian Steinmetz, der die Fläche um die Dorfbegrüßungstafel und die Blumensäule gemäht hat.
Der Gießdienst ist bereits bis in die zweite Juni-Hälfte gesichert. Wir suchen noch "Gießpatinnen", die jeweils für eine Woche von Montag bis Sonntag bei Bedarf die Blumen versorgen. Es wäre schön, wenn Bereitschaft besteht, sich für mehrere Wochen zu melden, verteilt über den Sommer. Bei Überschneidung von Meldungen wird die Gießpatin gestrichen, die bereits am häufigsten eingetragen ist.
Meldungen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!