Vermisst wird aber ein inhaltliches Konzept

Die Junge Union Saar begrüßt den Vorstoß der Bildungsministerin Streichert-Clivot, Informatik ab Klasse 7 als Pflichtfach einzuführen. „Dies ist ein wichtiger Schritt, um die digitale Mündigkeit unserer Schülerinnen und Schüler zu sichern“ so der Referent für Digitalisierung, Timo P. Gros, „auch wenn die JU Saar bei Ihrer Forderung nach dem Pflichtfach Informatik bereits ab Klasse 5 bleibt“.

Die Präsentation des konkreten Vorschlags fällt bisher aber eher dünn aus – Experten sollen jetzt ein Konzept erarbeiten.

„Sowohl eine konkrete Planung über das nötige Personal, als auch die Erarbeitung der Lehrpläne sind noch völlig unzureichend“ so Johannes Schäfer, Landesvorsitzender der JU Saar.

Die Junge Union Saar fordert die Bildungsministerin daher dazu auf jetzt schnellstmöglich ein Konzept zu erarbeiten, wie genau das Pflichtfach Informatik ab Klasse 7 umgesetzt werden soll, damit es nicht bei einer leeren Ankündigung bleibt, sondern das Fach gut vorbereitet und mit gut ausgebildeten Fachkräften starten kann. 

Ansonsten bleibt in der schulischen Metapher die Feststellung, dass die Bildungsministerin zwar die Überschrift geliefert hat, aber der Aufsatz fehlt. Die Note der Hausaufgaben bleibt damit trotzdem ungenügend.