Offensivspieler verlängert an der Kaiserlinde bis Sommer 2022
spvgg logo

Die SV Elversberg wird die kommende Saison gemeinsam mit Offensivspieler Israel Suero Fernández bestreiten. Der 27-jährige Spanier, der in der vergangenen Spielzeit mit 21 Treffern der beste Torschütze der SVE war, hat seinen Vertrag an der Kaiserlinde verlängert und bleibt mit Option mindestens ein weiteres Jahr bis Sommer 2022 bei der SVE.

Suero Fernández geht damit nun in seine vierte Saison in Elversberg. Im Frühjahr 2017 wechselte der offensiv flexibel einsetzbare, aber meist zentral agierende Offensivspieler aus seiner spanischen Heimat nach Deutschland zum CSC Kassel, über Eintracht Stadtallendorf führte sein Weg anschließend zur Saison 2018/2019 ins Saarland. Bei der SV Elversberg erarbeitete sich Suero schnell seinen Stammplatz und bewies in seiner ersten Saison mit 18 Torbeteiligungen in 27 Spielen seine Qualitäten. Auch im darauffolgenden Jahr war der Spanier im Team gesetzt – in der abgebrochenen Spielzeit 2019/2020 kam Suero im Pokal-Wettbewerb und in der Regionalliga auf insgesamt 24 Einsätze, neun Tore und sieben Vorlagen. Seine erfolgreichste Zeit hatte er nun in der beendeten Saison 2020/2021, in der er im DFB-Pokal-Spiel gegen den FC St. Pauli zwei Vorlagen zum 4:2-Sieg beitrug und in der Regionalliga Südwest in 40 Spielen 21 Tore erzielte und sieben weitere vorbereitete. In seiner bisherigen Zeit in Elversberg kommt Israel Suero Fernández damit in wettbewerbsübergreifend 94 Pflichtspielen auf 65 Torbeteiligungen (41 Tore/24 Vorlagen).

„Welche Bedeutung Isra für unsere Offensive und unser Spiel hat, ist jedem klar. Mit seinen technischen Möglichkeiten, seinem Blick für entscheidende Spielsituationen und auch seinen Qualitäten im Abschluss ist er für uns ein wertvoller Teil des Teams“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book: „Er hat insgesamt eine starke und erfolgreiche Saison gespielt, daran wird er mit Sicherheit auch in der nächsten Spielzeit wieder anknüpfen. Es ist schön, dass Isra uns erhalten bleibt.“ Israel Suero Fernández ergänzt: „Auch wenn wir in der letzten Saison nicht das große Ziel erreicht haben, hatten wir einen starken Zusammenhalt als Team und konnten wir in sehr vielen Spielen zeigen, was in uns steckt. Ich bin absolut motiviert und heiß darauf, nächste Saison noch mehr Gas zu geben, noch mehr Spiele zu gewinnen und damit noch mehr Erfolge zu feiern.“