Neuer Defibrillator sorgt in der Borrwieshalle in Dirmingen für Sicherheit
„Wir sind immer bestrebt zu helfen und damit das Rad der Rotarier in Bewegung zu halten“, erklärte Dr. Ingrid Madert-Groß, neue Präsidentin des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal. Zum 1. Juli 2021 hat Madert-Groß den Vorsitz des Clubs übernommen und steht nun an der Spitze der Rotarier im Illtal. Diese haben sich im Jahr 2017 gegründet und sind noch ein recht junger Club im Reigen der rund 1.100 Rotary Clubs in Deutschland. Die Übergabe des Defibrillators, erklärte die frisch gebackene Präsidentin am Dienstagnachmittag, sei ihre erste

offizielle Handlung im neuen Amt. „Ich freue mich sehr, dass ich meine Präsidentschaft gleich mit einer guten Tat beginnen darf“, sagte sie. Ingrid Madert-Groß dankte ihrem Vorgänger im Amt, Stefan Groß, für den Einsatz für dieses wichtige Projekt.

Ab sofort verfügt die Gemeinde Eppelborn über einen Defibrillator in der Borrwieshalle. Ausgewählt wurde der Standort aufgrund der Lage und Größe der Halle, erklärte Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld. „Nun ist man auch an diesem Standort für den Notfall gerüstet. Hoffen wir, dass der Defibrillator keinen Einsatz findet - doch, sollte ein Mensch in Not sein, ist es gut zu wissen, dass hier schnell und sicher 1. Hilfe geleistet werden kann“, so Bürgermeister Feld. Er bedankte sich gemeinsam mit Ortsvorsteher Frank Klein bei Madert-Groß und ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern des Clubs, die in der Vereinsgeschichte bereits viele Projekte in der Gemeinde Eppelborn unterstützt haben. Angefangen von der Eppelborner Tafelrunde über die Jugendarbeit in den Vereinen bis hin zu Bücherspenden an die Senioreneinrichtungen und den Bauwagen sowie das Mikroskop für die FGTS, das Engagement der Rotarier in Eppelborn ist vielfältig und kommt bei den Menschen vor Ort an.

Auch in der Corona-Pandemie, betont die Präsidentin, sind den Mitgliedern die Ideen nicht ausgegangen. Höhepunkt im vergangenen Jahr war die Charity-Veranstaltung im Oktober. Auch in diesem Jahr, betont sie, soll es wieder ein Wohltätigkeitsevent in der Gemeinde geben. „ Ich bedanke mich bei dem Rotary Club Eppelborn-Illtal für das große soziale Engagement. Es ist gut, dass die Spenden den Menschen hier vor Ort zu Gute kommen“, sagte Bürgermeister Feld.