Hilfsaktion für Flutopfer macht Station in Neunkirchen
210828 help for
vlnr. Myriam Backes, Jan Heck, Luca Heck, Helmut Wolf, Oberbürgermeister Jörg Aumann, Landrat Sören Meng und Bürgermeister der Gemeinde Schiffweiler Markus Fuchs
© Kreisstadt Neunkirchen/Deniz Alavanda
Die Hilfsaktion „Help for Helmut and others“ hat am Samstag, 28. August, Station am Neunkircher Rathaus gemacht. Hinter der Aktion stehen das Team Eifel und das Team Saarland der Fair Play Tour. In einer 24-stündigen Charity-Aktion radeln die beiden Teams am
28. und 29. August insgesamt eine 330 Kilometer lange Strecke durch das Saarland, Rheinland-Pfalz, Luxemburg und Frankreich.

Los geht die Tour in Saarbrücken über Kleinblittersdorf, Aßweiler, Neunkirchen, Schiffweiler, Ottweiler, St. Wendel, Birkenfeld, Hermeskeil nach Kell am See. Und von dort aus weiter nach Trier, Konz, Luxemburg, Schengen, Merzig, Saarlouis, Überherrn und zurück nach Saarbrücken.

Der Name der Aktion „Help for Helmut and others“ geht zurück auf Helmut Wolf, der vergangenes Jahr die gesamte Fair Play Tour an einem Stück gefahren ist. Er und seine Frau haben bei der Flutkatastrophe alles verloren. Mit der Namensgebung soll den zahlreichen betroffenen Einzelschicksalen ein Gesicht gegeben werden.

„Ich danke den Organisatoren und allen Teilnehmern für diese tolle Aktion. Die Bilder der Flutkatastrophe haben uns alle geschockt. In der Folge war ich überwältigt von dem Engagement und der Hilfsbereitschaft der zahlreichen Aktionen. Die Aktion ‚Help for Helmut and others‘ haben wir als Stadt mit 250 Euro unterstützt“, sagte Oberbürgermeister Jörg Aumann.