+49 6821 30305  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Aktuelle Nachrichten und Informationen aus Neunkirchen und Umgebung
Liebe Leserinnen, lieber Leser,

unser Stadtmagazin „es Heftche“® für Neunkirchen und Umgebung bietet Ihnen die aktuellen Nachrichten und Informationen aus dem Landkreis Neunkirchen und der näheren Umgebung. Neben den tagesaktuellen Nachrichten aus Stadt und Land finden Sie hier auch tolle Veranstaltungs-Tipps.

Klicken Sie auf "WEITERLESEN...", um den gesamten Artikel lesen zu können.

Gerne können Sie diese top-aktuellen Artikel auch im Social Network Facebook teilen. Über ein Feedback zu unserem kostenlosen und informativen Service würden wir uns sehr freuen.

Herzlichen Dank
Ihr freundliches Team vom Stadtmagazin „es Heftche“®
Ihr Stadtmagazin „es Heftche“®
einfach das bessere Magazin ...
... eben weil`s gelesen wird.

Informativ, lehrreich und unterhaltsam.

Schwimmunterricht für Anfänger und Trainingsbetrieb für Rettungsschwimmer nochmal möglich
In der Ministerratssitzung vom 11. Mai hat die saarländische Landesregierung die Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie um weitere zwei Wochen verlängert. Die Verordnung tritt am 17.Mai 2021 in Kraft und am 30. Mai außer Kraft.
Schwimmbäder dürfen zum Zwecke der Ausbildung und des Trainingsbetriebes von Rettungsschwimmern, der Ausbildung von Schwimmlehrern und für Schwimmkurse für Anfänger öffnen. Anfängerkurse dürfen mit höchstens zehn Teilnehmenden stattfinden und ein negativer Test muss nachgewiesen werden. Kinder unter zehn Jahren dürfen hierbei von einem Sorgeberechtigten oder einer von dieser beauftragten Person begleitet werden, die ebenfalls einen negativen Test vorweisen muss. Zuschauer sind nicht erlaubt.
 
Innenstaatssekretär Christian Seel bedankt sich bei der Bundeswehr
Innenstaatssekretär Christian Seel hat heute im Rahmen der Landespressekonferenz einen Überblick über die Amtshilfen der Bundeswehr gegeben und sich für die Unterstützung der Bundeswehr im Rahmen der Corona-Pandemie bedankt.

Insgesamt stellten Kommunen, Kreise und Ministerien bis jetzt 156 Amtshilfeanträge (inklusive Verlängerungs- und Abänderungsanträge) an die Bundeswehr, von denen der überwiegende Teil positiv beschieden wurde.
23 davon werden aktuell ausgeführt, vier sind gebilligt und werden in naher Zukunft umgesetzt, weitere sechs sind in Bearbeitung.

Gesundheitsministerin Monika Bachmann ruft zur Wertschätzung der Pflegenden auf
„Es ist wichtig, dass es einen Tag im Jahr gibt, der auf die Pflegenden aufmerksam macht. Pflegekräfte leisten in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr unverzichtbare Arbeit. Auch seit einem Jahr – während der Corona-Pandemie – leisten sie Großartiges. Anlässlich des Internationalen Tags der Pflege möchte ich mich ausdrücklich bei allen in der Pflege Tätigen für ihre wichtige Arbeit danken“, betont Gesundheitsministerin Monika Bachmann.
Seit 2020 gibt es im Saarland die generalistische Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau beziehungsweise zum Pflegefachmann. Mit dem Pflegeberufegesetz wurden die drei Berufe der Alten-, Kinder- und Krankenpflege zu einer gemeinsamen, generalistischen Ausbildung zur Pflegefachkraft zusammengeführt.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich

Ab sofort ist die Anmeldung beim Jugendbüro der Kreisstadt Neunkirchen für Skate-Workshops in den Pfingstferien möglich. Die Workshops richten sich an Kinder zwischen 7 und 12 Jahren und finden am Donnerstag, 27. Mai, 9.30 bis 11.30 Uhr sowie 12.30 bis 14.30 Uhr, statt. Erfahrene Trainerinnen und Trainern bringen zwei Kleingruppen am „Haus am See“ in Wiebelskirchen die Grundlagen des Skatens näher. Im Teilnahmebetrag von 5 Euro sind Getränke und ein kleiner Snack inbegriffen.

Neue Holzbrücke an der Ebertsquelle
210511 bruecke ebertsquelle
Schön ist die neue Brücke an der Ebertsquelle
© „Kreisstadt Neunkirchen/ZBN“

Über ein Jahr war die Brücke an der Ebertsquelle, am Nadelöhr zwischen Brunnenpfad, Mühlenpfad und Spitzbubenweg, gesperrt. Nun wurde sie durch den Betriebshof der Stadt Neunkirchen erneuert. Die schöne, neue Holzbrücke macht die Überquerung des Bächleins

Die Teststationen stehen jedoch zur Verfügung

Das Angebot des Neunkircher Testbusses in den Stadtteilen entfällt an den kommenden Feiertagen am Donnerstag, 13. Mai, und Pfingstmontag, 24. Mai. Die stationären Angebote montags in der Ohlenbachhalle Wiebelskirchen, dienstags in der Hirschberghalle Furpach sowie donnerstags in der Sporthalle Wellesweiler stehen jedoch durchgehend jeweils von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung. Eine Anmeldung ist hier nicht erforderlich. Zudem stehen die neue Teststation am Neunkircher Zoo sowie das Testzentrum im Landkreis

Weiterhin flexibel und unterstützt von den mobisaar-Lotsinnen und -Lotsen unterwegs im saarländischen ÖPNV

Nach dem Ende der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektphase von mobisaar – Mobilität für alle gewährt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Saarland seit dem 01.01.2021 für die nächsten drei Jahre eine großzügige Anschlussfinanzierung.
Ein guter Grund, für diese gute Nachricht am Rendezvous-Platz in St. Ingbert zusammenzukommen. Pandemiebedingt hatte man sich für einen Termin im Frühjahr entschieden. Verkehrsministerin Anke Rehlinger, die sich für eine Fortsetzung des Projekts und die unterstützende Finanzierung stark gemacht hatte, betont: „Unser Ziel ist es, allen Saarländerinnen und Saarländern die uneingeschränkte Nutzung von Bus

Digitalisierungszuschuss für Vereine und Verbände in der Kinder- und Jugendhilfe

Bereits im vergangenen Jahr hat das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie einen Digitalisierungszuschuss in Höhe von bis zu 600 Euro für Träger von Jugendmaßnahmen aufgelegt, um diese vor Ort und in der Umsetzung digitaler Begegnungsformate zu unterstützen. „Diesen Digitalisierungszuschuss stellen wir auch in diesem Jahr im Rahmen einer nachhaltigen Förderung und im Zuge der Digitalisierungsstrategie zur Verfügung“, so Ministerin Bachmann.
Die Ministerin appelliert an alle Verbände, Vereine und Träger sowie deren ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Zuschuss bislang noch nicht in Anspruch genommen haben, dies noch bis Ende 2021 zu tun.

Im Kreis Neunkirchen jede dritte Neueinstellung befristet
210510 reinigungskraft
In der Reinigungsbranche sind befristete Stellen stark verbreitet – und werden für die Betroffenen oft zur Falle. Die IG BAU fordert ein Gesetz zu ihrer Eindämmung © IG BAU
Wenn der Job zur Zitterpartie wird: Infolge der Corona-Pandemie tragen Beschäftigte, die im Kreis Neunkirchen einen befristeten Arbeitsvertrag haben, ein besonders hohes Risiko, ihre Stelle zu verlieren. Davor warnt die IG BAU. Im vergangenen Jahr hatten 33 Prozent aller Neueinstellungen im Landkreis ein Verfallsdatum. Von rund 1.600 Arbeitsverträgen, die im

Helmut Eisel & Birke Falkenroth und Ro Gebhardt abgesagt, Torsten Sträter verschoben

Die geplanten Konzerte von Helmut Eisel & Birke Falkenroth am Freitag, den 14. Mai und Ro Gebhardt & Friends am Samstag, den 15. Mai (ursprünglich 12.12.2020 bzw. 20.02.2021), in der Neuen Gebläsehalle Neunkirchen müssen leider abgesagt werden.

Bereits gekaufte Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Der Auftritt von Torsten Sträter mit seinem Programm „Schnee, der auf Ceran fällt“ am 22. Juni (ursprünglich 08.05.2020) in der Neuen Gebläsehalle muss leider erneut verschoben werden.

Onlineauftritt im Rahmen des Monday Streamings
210510 keine konzerte
Christian Chako Habekost
© Hueseyin Yerlikaya

Am Montag, den 17. Mai, präsentiert die Neunkircher Kulturgesellschaft im Rahmen der „Monday Streaming Reihe“ ab 20:15 Uhr den Onlineauftritt des (Kur-)Pfälzer Kult-Comedians/Kabarettisten Christian „Chako“ Habekost. Christian „Chako“ Habekost bringt Ausschnitte aus seinem aktuellen Programm „Mit Abstand de Beschde“, erklärt warum Pfälzer

Meldung über das Ergebnis des Tests gibt es direkt auf das Smartphone
210510 neues testzentrum
© Gemeinde Schiffweiler/Julia Kaiser
Am Donnerstag, dem 06.05.2021, besuchte Schiffweilers Bürgermeister Markus Fuchs im Beisein von Landrat Sören Meng das neue Test-Drive-in in Heiligenwald. Als zweite befahrbare Teststation im Landkreis Neunkirchen hat sich diese Art des Testzentrums bereits am vierten Tag nach der offiziellen Eröffnung etabliert.

Einladung zum zweiten digitalen Dorfgespräch in Höchen
210510 qr code
Auch über QR-Code kommen
Sie zum virtuellen Dorfgespräch
Der Ortsrat Höchen lädt ein zum zweiten digitalen Dorfgespräch am Freitag, 21. Mai 2021, um 19.00 Uhr. Immer noch hält uns das Virus zurück: Keine Treffen, kein Austausch, kein Miteinander, keine gemeinsamen Feste und vor allem kein Vereinsleben. Trotz Corona würden wir gerne mit Ihnen im Gespräch bleiben, an Projekten weiterarbeiten und neue Ideen

Bewährtes Programm seit 50 Jahren
Am 8. Mai 2021 findet zum siebten Mal der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ statt. In ganz Deutschland gibt es aus diesem Anlass zahlreiche Veranstaltungen, die pandemiebedingt digital oder in kleinem Kreis durchgeführt werden. Im Saarland präsentierte Bauminister Klaus Bouillon anlässlich des Aktionstages in St. Wendel einen Film zum Thema „50 Jahre Städtebauförderung im Saarland“ mit zahlreichen anschaulichen Beispielen. Der Film wird anschließend u.a. auf der Internetseite des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport (www.innen.saarland.de) veröffentlicht.
Darüber hinaus hat Bauminister Bouillon in einer Podiumsrunde mit Peter Klär, Bürgermeister der Gastgeberstadt St. Wendel, Hermann Josef

Auto wird in Schaufensterfront geschleudert
210510 vu hangard
Der Unfall ging noch glimpflich aus
© Christopher Benkert (Feuerwehr Neunkirchen)

Schrecksekunde am Samstagmorgen, 8. Mai gegen 9:30 Uhr im Neunkircher Stadtteil Hangard: Ein Kleinwagen wird nach der Kollision mit einem anderen Auto in das Schaufenster eines Ladengeschäfts geschleudert. Doch bleibt es bei der Schrecksekunde, der Unfall endet glimpflich. Mit leichten Verletzungen bringt der Rettungsdienst die Fahrerin eines Autos in ein

Gesundheitsministerin Bachmann zum Weltrotkreuztag
Am 08. Mai feiert das Deutsche Rote Kreuz (DRK) den Weltrotkreuztag. „Ich freue mich, dem Deutschen Roten Kreuz in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Jubiläum gratulieren zu können: In diesem Jahr feiert das Rote Kreuz sein 100-jähriges Bestehen. Ich möchte diesen Anlass nutzen, um dem DRK für den jahrelangen engagierten Einsatz für Saarländerinnen und Saarländer und Hilfsbedürftige in der ganzen Welt zu danken. Gerade in den vergangenen Monaten waren alle Beteiligten des DRK ein großer Rückhalt für unsere gesamte Gesellschaft“, so Gesundheitsministerin und DRK-Kreisvorsitzende des Kreisverbandes Saarlouis Monika Bachmann.

An Pfingsten fallen die beliebten Feste leider aus

Aufgrund der noch immer angespannten Pandemielage muss die Kreisstadt Neunkirchen die Kirmessen im Jahr 2021 absagen. Betroffen sind die Kirmesveranstaltungen in Wiebelskirchen und Furpach an Pfingsten. Die Stadt muss auch die Kirmes Neunkirchen absagen. Der Festplatz Eisweiher ist weiterhin Standort des Schnelltestzentrums des Saarlandes für den Landkreis Neunkirchen und steht als Veranstaltungsort nicht zur Verfügung. Zudem erlauben die einzuhaltenden Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen es nicht, unter vertretbarem finanziellem Aufwand eine solche Großveranstaltung auszurichten.

OB Aumann unterstützt jüngste Forderungen an die Landesregierung

Oberbürgermeister Jörg Aumann unterstützt jüngste Forderungen an die Landesregierung nach Sonderimpfungen in Stadtquartieren. In Neunkirchen gibt es – in der Innenstadt aber auch in manchen Außenbezirken – dichtbesiedelte Bereiche, in denen die Menschen in sehr engen Wohnverhältnissen leben. Aufgrund spezifischer Herausforderungen bedürfe es besonderer Anstrengung, um die Impfstrategie erfolgreich umzusetzen.
„Wir müssen das große Ganze im Auge behalten. Unser Ziel muss es sein, möglichst viele Menschen möglichst schnell zu impfen. Jede

Gemeinsames Personalgewinnungsprojekt des Klinikums Saarbrücken und des Universitätsklinikums geht in die zweite Runde
Seit dem Herbst 2020 unterstützen insgesamt 30 Pflegefachkräfte aus Mexiko die Pflegeteams im Klinikum Saarbrücken auf dem Winterberg und im Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg. Die Personalgewinnung in Mexiko hat sich bewährt, sowohl die neuen mexikanischen Kolleginnen und Kollegen als auch die beiden Krankenhäuser profitieren von diesem Modell. Jetzt wurden weitere Mexikanerinnen und Mexikaner für die zukünftige Arbeit in den beiden saarländischen Großkliniken gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit und der mexikanischen Arbeitsverwaltung ausgewählt und werden für die Beschäftigung in Deutschland vorbereitet. Bei den diesmal aufgrund der Pandemie-Lage ausschließlich online durchgeführten Bewerbungsgesprächen haben sich beide Kliniken für mexikanische

Saarland unterstützt Träger der Kinder- und Jugendhilfe zur Verbesserung der digitalen Ausstattung

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie wird die gemeinnützigen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe mit teilstationären und stationären Angeboten im Saarland bei der Erweiterung sowie dem Ausbau der digitalen Ausstattung mit einem Zuschuss unterstützen. Damit soll insbesondere auch die digitale Teilhabe der Kinder- und Jugendlichen gefördert werden.

„Während der Corona-Beschränkungen wurde vor allem in Kinder- und Jungendwohngruppen deutlich, dass die technischen Ausstattungen ausgebaut werden müssen. Durch den Ausbau können Kindern und Jugendlichen Online-Beschulungen ermöglicht, digitale

Niedergelassene Ärzte können dieses Impfangebot ihren Patienten anbieten
Im Rahmen der Gesundheitsministerkonferenz vom 6. Mai 2021 zwischen Bund und Ländern wurde einvernehmlich beschlossen, die Priorisierung ab sofort für die Impfung mit AstraZeneca aufzuheben.

Dazu Gesundheitsministerin Monika Bachmann: „Damit folgen wir dem Vorstoß des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn und schaffen die Grundlage für den nächsten Streckenabschnitt bei den Hausärzten und in den Impfzentren unseres Impfmarathons. Jeder der ein Impfangebot wahrnehmen möchte, kann über seinen Haus- oder Facharzt, sofern dieser eine Impfung mit AstraZeneca anbietet, von diesem Angebot profitieren.“

Saarland fördert Wertschätzung und Stärkung der Jugendarbeit
Im Rahmen der Jugend- und Familienministerkonferenz (JFMK) hat das Saarland in einem gemeinsamen Antrag mit Bayern die Wertschätzung und Stärkung der Jugendarbeit hervorgehoben. Diesem Antrag sind alle Länder einstimmig gefolgt.

Dazu die saarländische Familienministerin Monika Bachmann: „Kinder und Jugendliche sind von den aktuell notwendigen Beschränkungen ganz besonders betroffen. Jugendarbeit wie wir sie aus der Vergangenheit kennen ist in Zeiten der Corona-Pandemie und dem Ziel der größtmöglichen Kontaktreduzierung nahezu unmöglich geworden. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass die Jugendarbeit für kreative und innovative Ideen steht – aber überwiegend im digitalen Raum stattfand.

Montags bis sonntags ist von 08.30 bis 17 Uhr geöffnet
210506 testzentrum zoo
Im Vordergrund vlnr. Oberbürgermeister Jörg Aumann und Vanessa Rodenbusch (Betreiberin) vor der Teststation Zoo
© Kreisstadt Neunkirchen/ Deniz Alavanda
Ab sofort ergänzt eine Teststation auf dem Vorplatz des Zoos die Testinfrastruktur in Neunkirchen. Die Teststation ist montags bis sonntags von 08.30 bis 17 Uhr geöffnet. Bürgerinnen und Bürger müssen lediglich den Personalausweis mitbringen. Die Tests sind kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Familienhilfezentrum Bexbach bietet am 19. Mai einen Online-Vortrag an
210506 stressmanagementk
 Cartoon-Patchwork-Familie mit vielen Kindern, die Händchen halten
© Foto: Robert Kneschke, Adobe-Shutterstock
Das Familienhilfezentrum Bexbach lädt am Mittwoch, dem 19. Mai, um 18 Uhr zu einem Online-Vortrag zum Thema „Stressmanagement für Eltern“ ein.
Mit Kindern den Alltag zu managen, ist nicht leicht. Mit dem Baby spielen, es füttern und wickeln, mit den älteren Kindern Hausaufgaben machen, kochen und den Haushalt

Corona Pandemie hat gezeigt, dass bei Neu-, Um- oder Erweiterungsbauten neu gedacht werden muss

„Mit der 1. Fortschreibung des Krankenhausplans 2018-2025 werden wir die Krankenhauslandschaft bedarfsgerecht weiterentwickeln. Parallel dazu werden wir auch mit Hilfe der Investitionsmittel des Landes zukunftsfähige Strukturen etablieren. Hierzu zählt neben einer Verbesserung des medizinischen Angebots im Nordsaarland auch die Erhöhung der Intensivkapazitäten in allen Kliniken“, so Gesundheitsstaatssekretär Stephan Kolling anlässlich der aktuell laufenden Anhörung der Krankenhausträger. Hintergrund ist die Zielsetzung, eine Zersplitterung des Leistungsangebotes zu vermeiden. „Eine adäquate und bedarfsgerechte sowie qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten und Patientinnen steht im Vordergrund. Ein wesentlicher Faktor ist aber auch die Ausbildungskapazitäten in den

Gesundheitsministerium führt Option zur früheren Terminbuchung für Personen mit Impftermin ein
Um Personen, die bereits jetzt aufgrund der Vergabemodalitäten ihre Impftermine in den kommenden beiden Monaten erhalten haben, die Möglichkeit zu geben sich auf einen kurzfristig abgesagten Impftermin zu bewerben, richtet das Gesundheitsministerium eine neue Funktion in ihrem Online-Buchungsportal ein, die am Wochenende online geschaltet wird. Diese Buchungsmöglichkeit ist notwendig, da absehbar ist, dass bis Ende Juni 2021 ausreichend Impfstoff zur Durchimpfung aller Personen in der Priorität 3 vorhanden sein wird. Sie ergänzt die aktuelle Nachrücker-Option für kurzfristig abgesagte Termine. Demnach sind mit Einführung der neuen Funktion sowohl priorisierte Personen auf der Impfliste mit einem Termin als auch ohne Termin berechtigt sich um freigewordene Termine zu bemühen.

Das Informationsangebot für Menschen mit Behinderungen oder Benachteiligungen wurde ausgebaut

„Als Sozialministerin und Landesintegrationsbeauftragte sind mir Grundlagen für eine Gleichstellung von Menschen mit Behinderung besonders wichtig. Aber Inklusion, Wertschätzung und Teilhabe geschehen nicht von selbst – sie sind in einem kontinuierlichen Prozess von uns allen gemeinsam weiter zu gestalten und voranzubringen“, betont Ministerin Monika Bachmann anlässlich des heutigen Europäischen Aktionstages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen.

Rechtzeitig zum Aktionstag hat das Landesamt für Soziales (LAS) sein Informationsangebot für Menschen mit Behinderungen oder Benachteiligungen ausgebaut:

Alltagsstress aktiv vorbeugen durch Bewegung – Atmung – Sammlung
210505 bewegt
„Bewegt entspannen, entspannt bewegen“
mit Heidrun Woll © H. Woll
Ab Montag, 31. Mai 2021 von 19 bis 20 Uhr findet beim Kneipp-Verein Spiesen ein neuer Onlinekurs „Bewegt entspannen, entspannt bewegen“ statt. In Zeiten, in denen unsere Gesellschaft immer schnelllebiger und leistungsfähiger wird, sind die Menschen einer ständigen Anspannung ausgesetzt. Das für Körper, Geist und Seele so wichtige Gleichgewicht zwischen

Bundesweite Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben – Radfahrende im Blick“
Am Mittwoch, 05. Mai 2021, führt die Polizei des Saarlandes eine landesweite Schwerpunktaktion zur Sicherheit des Radverkehrs durch. Der Einsatz findet im Rahmen der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben“ statt. Basierend auf einem Beschluss der Innenministerkonferenz wird seit dem Jahr 2018 jährlich ein Aktionstag mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung durchgeführt. Im Fokus des diesjährigen Aktionstages steht die Sicherheit von Radfahrenden. Ziel der Aktion ist es, ein regelkonformes Verhalten aller Verkehrsteilnehmenden in Bezug auf einen sicheren Radverkehr zu erreichen. Die Polizei will dabei ausdrücklich nicht nur Fehlverhalten von Radfahrenden aufzeigen, vielmehr stehen gegenseitige Rücksichtnahme und gleichberechtigte Teilnahme aller am Straßenverkehr im Fokus

Gesundheitsministerium gibt grundsätzliche Voraussetzungen bekannt

Nachdem das Bundesgesundheitsministerium (BMG), in Absprache mit dem Robert-Koch-Institut (RKI), die grundsätzlichen Voraussetzungen für vollständig Geimpfte und an COVID-19-Genesenen Personen kommuniziert hat, hat der Ministerrat am 30. April 2021 in einer außerordentlichen Sitzung entschieden, dass vollständig Geimpfte und COVID-19-Genesene Personen seit dem 03. Mai 2021 im Saarland von der Testpflicht ausgenommen werden. Als vollständig geimpft gelten im Saarland Personen, mindestens 14 Tage nach erfolgter Zweitimpfung. Auch dürfen sie keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen, wie beispielsweise Atemnot, neu auftretenden Husten, Fieber oder Geruchs- bzw. Geschmacksverlust.

150 Jahre §218 sind genug!

Vor 150 Jahren wurde der §218 in das Strafgesetzbuch aufgenommen, um den Abbruch von Schwangerschaften zu kriminalisieren. Damals hatten Frauen noch kein Wahlrecht, Verhütung war deutlich schwieriger, Kindersterblichkeit war über 70 Mal wahrscheinlicher als heute und medizinische Eingriffe waren erheblich riskanter.

Vieles hat sich geändert, doch eines ist gleich geblieben: der Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen ist in Deutschland immer noch erschwert. Dagegen protestieren die Mitgliedsorganisationen des FrauenForum Saarbrücken und Aktivistinnen bundesweit am 15. Mai.

saarVV informiert Abo-Kunden über neue Angebote per Anschreiben

Am 1. Juli 2021 startet die Tarifreform im saarVV. Sie wird das Fahren mit Bussen und Bahnen im Saarländischen Verkehrsverbund (saarVV) einfacher und vielfach auch günstiger machen. Um die Abonnement-Kunden des saarVV rechtzeitig über die neuen Angebote zu informieren, werden jetzt Informationsanschreiben postalisch in deren Haushalte gesendet. Diese Anschreiben beinhalten eine Broschüre, welche die neuen Tarife vorstellt und einen Ausblick über die Weiterentwicklung des jeweiligen Abo-Vertrages gibt.

„Viele unserer Abo-Kunden können ab Juli in ein günstigeres Abonnement mit zahlreichen Vorteilen wechseln“, erklärt Elke Schmidt, Geschäftsführerin im saarVV. „Das gilt genauso für Berufstätige, Seniorinnen und Senioren, Schülerinnen und Schüler, Auszubildende

Das Wichtigste zum Freiwilligen Sozialen Jahr

Jährlich leisten im Saarland fast 1.000 junge Menschen nach ihrem Schulabschluss ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). In unterschiedlichsten Bereichen engagieren sie sich in dieser Zeit freiwillig für die und in der Gesellschaft. Nun hat das Sozialministerium eine Website eingerichtet, auf der alle Informationen über das FSJ zu finden sind.
Denn im Saarland existiert ein vielfältiges Angebot für junge Menschen, die sich für ein freiwilliges Engagement einsetzen. Neben dem Freiwilligendienst im sozialen Bereich in Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern oder gemeinnützigen Einrichtungen, werden seit längerer Zeit auch andere Bereiche angeboten. So ist auch ein FSJ im politischen Bereich, in der sportlichen Betreuung von Kindern und Jugendlichen oder sogar im Ausland möglich.

Die Turnvereinigung Oberbexbach bittet um tägliche Unterstützung
Was Sportvereine jeden Tag leisten, kann man gar nicht genug würdigen: Sie führen unzählige Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren an den Sport heran und begleiten sie ein Leben lang. Viele Vereine wie die TVO leisten Herausragendes für die Gesellschaft und für unsere Mitmenschen. Unter der Aktion „vereinsleben.de“ unterstützt die Sparda-Bank Südwest monatlich Vereine, die sich gesellschaftlich besonders engagieren. Die Turnvereinigung Oberbexbach möchte den im letzten Jahr entstandenen „Calisthenics Park Bexbach“ erweitern und bittet daher um tatkräftige Unterstützung.

Testzentrum am ehemaligen Saarbrücker Messgelände nimmt diese ein
Mit der Erweiterung der Teststrategie auf das 3-Säulen-Konzept, und der daraus resultierenden Möglichkeit, dass sich alle asymptomatischen Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland mindestens einmal pro Woche kostenlos mittels eines PoC-Antigen-Schnelltest testen lassen können sowie durch das geschaffene Angebot der Selbsttests, ist auch die Nachfrage an PCR-Testungen gestiegen. PCR-Tests sind weiterhin ein wichtiger Schritt in der Eindämmung der Pandemie - die Probenentnahme erfolgt durch medizinisches Personal, die Auswertung durch Labore.
„Wenn ein PoC-Antigen-Schnelltest durch geschultes Personal durchgeführt wird und dieser positiv ausfällt, wird das Ergebnis in der Regel, analog zu dem Ergebnis eines positiven Selbsttests, stets durch einen PCR-Test verifiziert beziehungsweise bestätigt. 

Über die Haftungsfrage bei AstraZeneca Impfung

Gesundheitsministerin Monika Bachmann erklärt zur Haftungsfrage bei Impfwilligen mit AstraZeneca unter 60 Jahren: „Die Haftungsfrage bei der Verimpfung von Impfwilligen unter 60 Jahren mit AstraZeneca ist im Saarland, analog zu anderen Bundesländern, klar geregelt. Diese Regelung besagt, dass die Impfung mit AstraZeneca nach besonders sorgfältiger Aufklärung und auf eigenen Wunsch des Impflings auch weiterhin für unter 60-Jährige empfohlen wird. Voraussetzung für eine mögliche Versorgungsübernahme gem. §60 IfSG ist demnach, dass der Impfung eine ordnungsgemäße, ausführliche Aufklärung durch den Arzt vorangegangen ist und die Impfung ebenso ordnungsgemäß ausgeführt wurde.“

Mehr Perspektiven durch neue Wege in der Pflegeausbildung

„Mit der neuen generalistischen Pflegeausbildung wurde 2020 - trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie - ein neues Kapitel in der Pflege aufgeschlagen: Bessere Strukturen und auch mehr berufliche Perspektiven durch ein neues zeitgemäßes Berufsfeld mit einer hohen Ausbildungsvergütung. Dies macht das Berufsfeld attraktiver! Nachdem 999 Menschen in die neue generalistische Ausbildung zur Pflegefachkraft und 252 Menschen in eine Ausbildung zur generalistischen Pflegeassistenz gestartet sind, gehen 2021 die neuen Pflegeausbildungen in die zweite Runde. Sie lernen Menschen in allen Altersstufen in unterschiedlichen Versorgungssituationen zu pflegen und zu betreuen. Das bedeutet mehr Qualität in der Pflege“, betont Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

Broschüre für Beratungs- und Hilfsangebote in Neunkirchen

Das Amt für Soziale Dienste, Kinder, Jugend und Senioren hat die Übersicht über die Beratungs- und Hilfsangebote in der Kreisstadt Neunkirchen überarbeitet und aktualisiert. Die Broschüre erschien erstmals 2015 um den Bürgerinnen und Bürgern eine Übersicht über die Angebote der einzelnen Träger in der Stadt zu geben. Im Rahmen des Auditierungsverfahrens „Familiengerechte Kommune“ hat sich die Stadt verpflichtet, die Angebotsauflistung regelmäßig auf den neuesten Stand zu bringen.

Acht Einsätze am 1. Mai-Wochenende
210503 pkw brand
Die Feuerwehr hatte am 1. Mai alle Hände voll zu tun, hier beim PKW Brand im Altseiterstal
© Kai Hegi (Feuerwehr Neunkirchen)

Es war nicht etwa ein Großeinsatz der die Neunkircher Feuerwehrleute am Wochenende rund um den 1. Mai auf Trab hielt, sondern eine Vielzahl kleinerer Einsätze. Insgesamt acht Mal musste die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen zwischen Freitag, 30. April und Sonntag, 2. Mai ausrücken. Alleine drei Mal brannte es bis Samstagabend auf dem weitläufigen Areal des

Seit Samstag, 1. Mai 2021, nimmt die Polizei des Saarlandes wieder Bewerbungen entgegen
Interessierte können sich über die Seite www.interamt.de bewerben.
Informationen zu einer Karriere bei der Polizei gibt es unter www.polizei.saarland.de.


Innenminister Klaus Bouillon: „Die Nachwuchsgewinnung spielt eine zentrale Rolle dabei, die personelle Situation bei der Polizei zu verbessern. Kurz nach meinem Amtsantritt 2015 bis in das Jahr 2022 werden wir somit innerhalb von knapp acht Jahren insgesamt 1000 neue Anwärterinnen und Anwärter eingestellt haben.

Am Kreuzungsbereich Bildstocker-Königsbahn-Saarbrücker Straße
Am Montag, 3. Mai 2021 beginnen die Arbeiten zur Umgestaltung der L 125 / L 124 im Bereich der Bildstocker Straße – Königsbahnstraße - Saarbrücker Straße. Hierbei wird der Kreuzungsbereich neugestaltet und ein Anschluss an die Saarbrücker Straße hergestellt. Zudem wird die Saarbrücker Straße dazu umverlegt, eine Ampelanlage installiert und eine Stützmauer hergestellt. Fahrbahn, Gehwege und Beleuchtungseinrichtungen werden erneuert. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Stadt repariert Brunnen in Wiebelskirchen
Die Kreisstadt Neunkirchen hat diese Woche den Brunnen in Wiebelskirchen am Wibilohaus repariert. Der Zentrale Betriebshof der Stadt (ZBN) hat eine neue Pumpe eingebaut und der Brunnen ist wieder in Betrieb. Die Kosten betragen rund 3.000 Euro. Der Defekt wurde im vergangenen Herbst festgestellt, als die Brunnen winterfest gemacht wurden.
 
Frau gibt sich als Mitarbeiterin der Gemeinde Eppelborn aus!

Aktuell hat die Gemeindeverwaltung den Anruf einer besorgten Bürgerin bekommen. Sie hat berichtet, dass vor ein paar Tagen eine Dame (blond, schlank, mittlere Größe) bei ihr geklingelt hätte und sich als Mitarbeiterin der Gemeinde ausgegeben hat. Sie wollte Informationen bezüglich des benachbarten Grundstückes. In diesem Zusammenhang weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass keine Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter der Gemeinde Eppelborn zu den Anwohnern vor Ort kommen und sich über Grundstücke informieren.

Der 26-jährige Außenbahnspieler bleibt damit bis Sommer 2023 Teil des Teams
210430 feil book
Manuel Feil und Sportdirektor Ole Book © SVE

Mit Manuel Feil hat der nächste Spieler der SV Elversberg seinen am Ende dieser Saison auslaufenden Vertrag verlängert. Der 26-jährige Außenbahnspieler hat für zwei weitere Jahre unterzeichnet und bleibt damit bis Sommer 2023 Teil des Teams. Der in Augsburg geborene Manuel Feil kam vor fast drei Jahren vom 1. FC Nürnberg II aus der Regionalliga Bayern an die

Gemeinde Merchweiler erhält finanzielle Unterstützung vom Innenministerium
210430 neues fahrzeug
Markus Bernhardt Straßenwärter, Bernd Gries Geschäftsbereich IV (Bauen und Umwelt), Innenminister Klaus Bouillon, Bürgermeister Patrick Weydmann und Sandra Thom-Tritz Geschäftsbereich II (Finanzen) © MIBS/C.Stoll
Innenminister Klaus Bouillon hat in dieser Woche einen Förderbescheid nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz an die Gemeinde Merchweiler überreicht. Mit der Zuwendung in Höhe von 42.000 Euro unterstützt das Innenministerium die Gemeinde bei der Ersatzbeschaffung eines Elektrofahrzeugs für die Straßenkontrolle.

Bereits rund 1.500 Termine über diesen Weg vergeben

„Wir haben heute Morgen um 08:00 Uhr die Buchung der kurzfristig frei werdenden Impftermine freigeschaltet. Zu dieser Zeit haben bereits rund 20.000 Personen auf das System zugegriffen, sodass innerhalb von 15 Minuten rund 400 Termine, die zu Beginn zur Verfügung standen, verbucht waren. Bis 16:00 Uhr haben wir rund 1.500 Nachrückertermine vergeben können. Das zeigt, dass dieses Verfahren der richtige Weg war und gut von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird“, erklärt Gesundheitsministerin Monika Bachmann zum „Nachrückerverfahren“. Sobald Termine spontan abgesagt werden, werden diese automatisiert vom System für das „Nachrückerverfahren“ freigeschaltet und können online über das Buchungsportal unter www.impfen-saarland.de gebucht werden.

Unterstützung für die Spitzenkandidatur von Tina Schöpfer
Nach Bekanntgabe ihrer Kandidatur als Spitzenkandidatin der saarländischen Grünen zur Bundestagswahl 2021 spricht sich der Vorstand der Neunkircher Grünen und deren Jugendorganisation für Tina Schöpfers Kandidatur aus. Sie soll demzufolge auf Platz 1 der saarländischen Landesliste kandidieren. Dazu erklären Christel Hasmann und Christian Ruffing, Vorsitzende der Neunkircher Grünen: „Tina Schöpfer ist eine erfahrene und höchstkompetente Politikern, die in Berlin dringend gebraucht wird, besonders hinsichtlich ihrer Erfahrung und Kompetenz betreffend Europa-, Gleichstellungs- und Klimapolitik." Darüber hinaus wäre sie, so die Vorstandsmitglieder Charlotte Sander und Olaf Plomann als Bundestagsabgeordnete eine enorme Bereicherung für die Neunkircherinnen und Neunkircher.

Georg Schwarzkopf aus Humes feierte seinen 70. Geburtstag
210429 runder
Günter Britz, Georg Schwarzkopf und
Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld
© Gemeinde Eppelborn

Ehrenamtliches Engagement hat in Humes einen Namen: Georg Schwarzkopf. Die Liste seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten ist lang, ganz besonders aktiv ist der vierfache Vater und stolze Opa von sieben Enkelkindern in der Kirchengemeinde Maria Himmelfahrt. Am vergangenen Donnerstag feierte er seinen runden Geburtstag.

Teilbereich der Feldstraße in Eppelborn-Hierscheid wird ab 5. Mai 2021 gesperrt

Am Mittwoch, 5. Mai 2021, starten im Auftrag der WVO GmbH in der Feldstraße in Hierscheid im Teilbereich Hausnummer 5 bis 10 umfangreiche Arbeiten an 190 Meter Trinkwasser- und Versorgungsleitungen sowie an neun Hausanschlüssen. Im Zuge der Erneuerung der Wasserleitungen wird die Gemeinde Eppelborn eine partielle Sanierung der Gehwege und Rinnenbänder durchführen. Im Rahmen der Baumaßnahme wird der Bereich in einzelnen Bauabschnitten voll gesperrt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Ende Juli 2021 abgeschlossen

Evangelische Kirchenkreise zeichnen Osterfenster aus
210429 lebendiges
Die Mädchen der „Teestube“ Ottweiler
mit ihrem „lebendigen“ Osterfenster
Foto: Teestube
Die Kinder der „Teestube“ in Ottweiler haben den diesjährigen Osterfenster-Wettbewerb der Evangelischen Kirche Saar in ihrer Altersklasse gewonnen. Mit ihrer Idee, ein „lebendiges“ Osterfenster zu gestalten, überzeugten die Mädchen im Alter zwischen acht und elf Jahren die Jury. „Die Idee, sich selbst, als Osterhasen verkleidet, ins Fenster zu stellen, ist so originell und

Gesundheitsministerium öffnet Onlineportal zur kurzfristigen Buchung abgesagter Impftermine
Die Impfkampagne, mit einer großen Impfleistung im Bereich der Arztpraxen, hat weiter an Fahrt aufgenommen. Hierbei kommt es vor, dass Saarländerinnen und Saarländer kurzfristig einen Termin in einer Arztpraxis erhalten und dann gebuchte Termine in Impfzentren nicht wahrnehmen.

„Um diese Terminlücken kurzfristig aufzufüllen, wurde seitens des Gesundheitsministeriums eine freie online Buchbarkeit, dieser abgesagten Termine, entwickelt. Ziel des „Nachrückerverfahrens“ ist es, kurzfristig durch Absagen oder Umbuchungen freiwerdende Termine in den vier saarländischen Impfzentren schnellstmöglich wieder zu besetzen.

Feuerwehr wurde bei Personenrettung bedroht

„Eine Bedrohung und Beleidigung von Einsatzkräften – das nehmen wir so nicht hin!“ Oberbürgermeister Jörg Aumann und der Beigeordnete Thomas Hans echauffieren sich und das aus guten Grund. Während eines nächtlichen Einsatzes, bei dem ein Patient aus dem 3. Stock eines Wohnhauses per Drehleiter gerettet werden musste, kam es zu massiven Bedrohungen der Feuerwehrleute. Aufgrund der mitternächtlichen Ruhestörung beschimpften und beleidigten einige Anwohner die Feuerwehrleute, die vom Notarzt angefordert worden waren, um den

Innenministerium erhöht Unterstützung der Ordnungsdienste in Saar-Kommunen um 1 Million Euro
210428 coronahilfe
Die genannten Hilfen im Überblick
© Innenministerium

Zur finanziellen Unterstützung im Zuge der Covid-19-Pandemie stellt das Innenministerium den Kommunen bislang Bedarfszuweisungen von bis zu 8 Millionen Euro zur Verfügung. Eine weitere Million ist darüber hinaus für die Unterstützung der Kommunalen Ordnungsdienste bei Vor-Ort-Kontrollen vorgesehen. Für die vorgesehene Unterstützung der Kommunalen

Stadt trägt Angebote in Liste zusammen, die auf der Homepage der Kreisstadt aktualisiert wird
210428 teststation nk
Im Vordergrund vlnr. Oberbürgermeister Jörg Aumann und Adham Yesilmen (Betreiber)
vor der Teststation Stummdenkmal
© „Kreisstadt Neunkirchen/ Deniz Alavanda“

Oberbürgermeister Jörg Aumann hat am Dienstag, 27. April, Teststation auf dem Stummplatz besucht. Die Teststation eines privaten Betreibers ist montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Die Testinfrastruktur in unserer gesamten Stadt ist Schritt für Schritt gewachsen. Man darf inzwischen von einem flächendeckenden Angebot

Bauminister Klaus Bouillon setzt diese in Baumaßnahmen um

Bauminister Klaus Bouillon hat am Dienstag, 27.04.2021, einen aktuellen Überblick über den Stand der Großen Baumaßnahmen im Bereich der Justiz gegeben. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund 200 Millionen Euro.

Bauminister Klaus Bouillon: „Insgesamt sind rund 25 Bauprojekte für die Justiz vorgesehen. Dazu gehören Neu-, Um- oder Erweiterungsbaumaßnahmen für Gerichte, Justizvollzugsanstalten und die Forensik. Zum jetzigen Zeitpunkt sind zwar erst 10 dieser Maßnahmen in der Ausführung, 4 befinden sich in der finalen Planung, aber bereits 11 weitere Projekte in den Planungsvorbereitungen. Damit bewegen wir uns in einem guten zeitlichen Rahmen.“

Universitätsklinikum des Saarlandes stellt Arbeitsplätze online vor
Ab Freitag, 30. April 2021, startet das UKS erstmals die Digitalen Infotage für Pflegefachkräfte. Zum Auftakt der Reihe stellen sich am 30.04.2021 von 13 bis 15 Uhr die Teams des Neurozentrums vor. Alle Interessierten können dann die vielleicht zukünftigen Kolleginnen und Kollegen sowie den potenziellen Arbeitsplatz kennenlernen. Eine Teilnahme ist in der Regel mit allen internetfähigen Geräten über die Plattform Microsoft Teams möglich.

Den Zugangslink und weitere Informationen finden interessierte Pflegefachkräfte auf www.uks.eu/infotagpflege

Gesundheitsministerium hat diese bereits positiv beschieden - Auszahlungssumme beträgt 8.577.970 EUR

Die Anträge gemäß §56 Abs. 1 und §56 Abs. 1a des Infektionsschutzgesetzes können seit März 2020 gestellt werden. Insgesamt sind im Saarland bereits 14.883 Anträge eingegangen, davon 13.089 seit September 2020. Von den eingegangenen Anträgen wurden bereits 10.839 bearbeitet. Von den bearbeiteten Anträgen wurden über 90% positiv beschieden. Insgesamt wurde eine Summe von 8.577.970 EUR ausgezahlt.

„Pro Woche erreichen uns zwischen 550 und 700 Anträge. Die Bearbeitung der Anträge nimmt Zeit in Anspruch. Viele stellen ihre Anträge in Papierform. Dieser Weg der Antragsstellung verlangsamt leider die Bearbeitung, weil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese händisch ins

Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen

Bisher unbekannte Personen haben vergangene Woche Verschmutzungen und Schäden an der Grundschule Steinwald angerichtet. An der Schule kam es in jüngerer Vergangenheit häufiger vor, dass Unbekannte ihren Müll auf dem Schulhof zurückgelassen haben, also Pizzakartons, Verpackungen von Schnellrestaurants und Bierflaschen. Zudem wurden Wände beschmiert und eine Fensterscheibe eingeworfen.

„Es ist ein echtes Ärgernis. Bereits in der Vergangenheit kam es zu Vandalismus an den Neunkircher Grundschulen. Das sind die Orte, an

Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in Bus und Bahn -OP-Masken sind nicht mehr ausreichend-

Mit Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes des Bundes am 23. April 2021 gelten in den Bussen und Bahnen im saarVV neue Regeln zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Fahrgäste.Im neuen Infektionsschutzgesetz des Bundes wird mit sofortiger Wirkung und vorab bis spätestens 30. Juni 2021 für die Landkreise im Saarland und für den Regionalverband Saarbrücken nach Inzidenzzahl unterschieden. Ab einem Wert von 100 in drei Tagen in Folge sind ausschließlich nur noch FFP2-Masken oder vergleichbare Atemschutzmasken der Normen KN95 und N95 erlaubt. Einfache OP-Masken oder medizinische Masken reichen nicht mehr aus. Zurzeit gelten diese Inzidenzwerte für das gesamte Saarland. Die Masken müssen auch an den Haltestellen getragen werden.

Verteilung an die Kommunen im Kreis ist gestartet
210423 luca

Landrat Sören Meng präsentiert die eingegangenen Schlüsselanhänger
Foto: Jasmin Alt

Die Schlüsselanhänger zur „luca“-App sind im Landkreis Neunkirchen eingetroffen und wurden an alle Kommunen im Kreis verteilt. „Wir haben die Schlüsselanhänger nach längerer Wartezeit endlich erhalten. Sie sind ab Montag auf den jeweiligen Rathäusern in den Städten und Gemeinden des Landkreises Neunkirchen kostenfrei erhältlich.

Sonderkontingent von 7000 Dosen des Vakzins AstraZeneca steht ab heute 15:00 Uhr für vorgezogene Impfungen bereit
Bereits mehr als 38.500 Saarländerinnen und Saarländer im Alter zwischen 60 und 69 Jahren haben sich seit Freischaltung der Anmeldung der Priorisierungsgruppe 3 am 15. April 2021, auf der Impfliste eingetragen. Damit handelt es sich bei insgesamt circa 150.000 impfberechtigten Personen dieser Altersgruppe um mehr als 25% die sich innerhalb von nur neun Tagen auf der Impfliste registriert haben. Diese Zahlen lassen auf eine hohe Impfbereitschaft der Saarländerinnen und Saarländer in dieser Altersgruppe schließen.

„Eine breite Impfung der Bevölkerung ist der Schlüssel zur Eindämmung der Pandemie. Daher freue ich mich sehr, dass wir nun weiteren Saarländerinnen und Saarländern ab 60 Jahren zeitnah einen ersten Impfschutz anbieten können.

Schlüsselanhänger sind da
Die Luca App ist eine bequeme Möglichkeit, bei den teilnehmenden Dienstleistern ohne lästigen Papierkram einzuchecken, denn das Eintragen auf den Kontaktlisten entfällt dadurch. Sehr einfach geht dies mit der entsprechenden App auf dem Smartphone. Für alle, die ein solches Gerät nicht besitzen, bietet der Landkreis Neunkirchen über die Rathäuser luca-Schlüsselanhänger an. Diese handlichen Schlüsselanhänger sind ab Montag für alle Neunkircherinnen und Neunkircher beim Bürgerbüro der Kreisstadt Neunkirchen erhältlich. 

Der 27-jährige Abwehrspieler hat vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert
210423 vertragsverlaengerung
Laurin von Piechowski und Sportdirektor Ole Book © SVE

Laurin von Piechowski bleibt der SV Elversberg über die aktuelle Saison hinaus erhalten. Der 27-jährige Abwehrspieler, dessen Vertrag ursprünglich am Ende dieser Spielzeit ausgelaufen wäre, hat vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert und bleibt damit bis Sommer 2023 an der Kaiserlinde.

RKI Zahlen gelten als Richtwert für „Bundesnotbremse“
Ab Samstag gilt in ganz Deutschland die bundeseinheitliche Notbremse. Dies hat der Bundestag am 21.04.2021 und der Bundesrat am 22.04.2021 in einer Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen.
„Da dieses Gesetz die RKI Zahlen als Richtwert ansieht, haben wir uns dazu entscheiden, die Saarlandzahlen nicht mehr zu veröffentlichen. Dennoch werden diese weiterhin erhoben, um das Saarlandmodell bei einer Inzidenz von unter 100, sowie unser Monitoring weiterhin zu begleiten“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann
Das Robert-Koch-Institut weist die aktuellen Inzidenzzahlen im Internet auf ihrem Dashboard aus.

 

 
Zur Subpriorisierung bei COVID-19 Impfungen und Randomisierung der Impfliste
Aufgrund der Empfehlung der Ständigen Impfkommission und der epidemiologischen Situation im Saarland wird eine Subpriorisierung bei COVID-19 Impfungen mit erhöhter Priorität vorgenommen. Demnach werden Impftermine für Personen mit erhöhter Priorität (Prio 3) in zwei Stufen vergeben werden. Diese Entscheidungen hat der Ministerrat gestern getroffen.

Zur ersten Stufe zählen Personen, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, die aufgrund einer Erkrankung ein erhöhtes Risiko für einen schweren odertödlichen Krankheitsverlauf haben, die Kontaktperson von einer nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Person sind sowie Personen mit niedrigem Expositionsrisiko in medizinischen Einrichtungen.

Podcast ab sofort online abrufbar
210423 kutscherhausverein
© Kutscherhaus-Verein
So heißt der offizielle Podcast des Kutscherhaus-Vereins Neunkirchen, der ab sofort online über Itunes, Deezer, Google Podcast, Amazon Music und Podimo abrufbar ist. Mehr echte Nachbarschaft, mehr Zusammenhalt und mehr Austausch - gerade auch im Quartier nördliche Innenstadt - liegt den Netzwerkmanagerinnen Edda Petri und Dana Almatt sehr am Herzen.

302 Unterschriften für den Erhalt und die Sanierung des Neunkircher Ellenfeld-Stadion
Brandon Lee Posse, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Neunkirchen überreicht Ralf Georgi, Vorsitzender des Eingabeausschusses des saarländischen Landtags eine Petition zum Erhalt und der Sanierung des Neunkircher Ellenfeld-Stadion © Freie Wähler

Während die FREIE WÄHLER Bundesvereinigung die Verfassungsbeschwerde gegen die Bundesnotbremse in Karlsruhe einreichten, waren die FREIE WÄHLER Neunkirchen e.V im saarländischen Landtag und haben eine Petition mit symbolisch 302 Unterschriften zum Erhalt und Sanierung des Neunkircher Ellenfeldstadion an den Vorsitzenden des Eingabeausschusses,

Dashboard des RKI weißt deutlich höhere Zahlen aus als die Zahlen des Landeskompetenzzentrum Infektionsepidemiologie
Die Diskrepanz, die zwischen den Meldungen, die das Landeskompetenzzentrum Infektionsepidemiologie auf dem elektronischen Meldeweg (SurvNet) an das RKI meldet und den Lagemeldungen der Landkreise, entstanden ist, ergibt sich aus einer Doppelmeldung von Fällen die gestern im Bereich des Regionalverbandes Saarbrücken erfolgt ist.

Dort wurden alleine fast 120 Fälle doppelt über das Meldesystem gemeldet. Wieso das System diese Doppelmeldungen erzeugt hat, befindet sich augenblicklich in der Klärung. Zusammen mit dem Robert-Koch-Institut streben wir eine Datenbereinigung an.
 
Zehn Konzerte im Ambiente der Neuen Gebläsehalle
210422 monday
Monday Streaming vom 3. Mai bis 5. Juli
© Collage Bildautoren im Text
Die Neunkircher Kulturgesellschaft setzt ihren Stufenplan um und präsentiert ab Mai zehn besondere Streaming-Konzerte aus der Neuen Gebläsehalle. „Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Projekte. So hat das Veranstaltungsteam kulturschaffende

Innenminister Klaus Bouillon zufrieden mit gestrigem Einsatzverlauf in Saarbrücken

Minister Bouillon zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf des Polizeieinsatzes gestern in der Saarbrücker City. Nach den Ereignissen des vergangenen Wochenendes u.a. am Samstagvormittag am Ludwigsparkstadion und in der Nacht auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken hatte der Minister verstärkte Kontrollen angekündigt.

Minister Klaus Bouillon hatte nach den Ausschreitungen sofort reagiert und zu einem runden Tisch eingeladen. Nach diesem Treffen mit Vertretern des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und der Landeshauptstadt Saarbrücken zeigen die vereinbarten Maßnahmen ihre Wirkung.

JUNIOR-Unternehmen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Dillingen vertritt Saarland

Mit ihrer Idee aus altem Zeltstoff Regenschirme herzustellen, hat sich die Schülerfirma „Tentrella“ für den JUNIOR Bundeswettbewerb qualifiziert.
Das JUNIOR-Unternehmen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Dillingen darf nun das Saarland am 15. Juni gegen die Konkurrenz aus den anderen Bundesländern vertreten. Neben einem ausführlichen Geschäftsbericht mussten die Schüler*innen vorab einen Fragebogen sowie eine Videopräsentation einreichen. Am Tag selbst gilt es nun, die Jury in einem Live-Interview von dem Produkt und der Firma zu überzeugen.
Mit viel Herzblut haben die Schülerinnen auf dieses Event hingearbeitet. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist es für die jungen Unternehmerinnen eine besondere Herausforderung, eine Schülerfirma zu gründen und alle wichtigen Abläufe zu koordinieren.

Bereits im Januar 2021 hat die Förderstiftung Walter Bernstein das Walter Bernstein Jahr gestartet
Hintergrund ist, dass der Schiffweiler Künstler in diesem Jahr seinen 120. Geburtstag feiern könnte, und dass seinem 40. Todestag gedacht werden soll. Am 26. März 1981 war der Maler und Grafiker Walter Bernstein gestorben. Dies hat die Förderstiftung Walter Bernstein zusammen mit der Gemeinde Schiffweiler zum Anlass genommen, dem Künstler genau 40. Jahre später mit einem Festakt zu gedenken. Ein kleiner Kreis aus Mitgliederinnen und Mitgliedern von Stiftungsvorstand, Kuratorium, Projektpartnern hatte sich unter Beachtung der Corona Bedingungen im Rathaus zusammengefunden. Der Stiftungsvorstand hatte ein kurzes, anspruchsvolles Programm vorbereitet. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Markus Fuchs und den Vorsitzenden der Förderstiftung Walter Bernstein folgte ein Redebeitrag von Landrat

Für die Frühjahrskonzerte der Neunkircher Musikszene, Michael Hatzius und Matthias Reim
210422 neue termine
Die Veranstaltungen der Künstler haben neue Termine bekommen © Neunkircher Kulturgesellschaft
Die Frühjahrskonzerte Neunkircher Musiker, die Show „Echsoterik“ von Puppenspieler Michael Hatzius und das Konzert von Schlagerstar Matthias Reim in der Neuen Gebläsehalle Neunkirchen müssen leider erneut verschoben werden.

Die Kreisstadt Neunkirchen wird dem Kooperationsverbund der Kampagne »Das Saarland lebt gesund!« beitreten
Gerade die aktuelle Pandemie hat gezeigt, wie wichtig die Gesundheitsförderung und Prävention der saarländischen Bevölkerung ist. Dabei gilt es Kräfte zu bündeln, um Lebensverhältnisse vor Ort gesundheitsförderlicher zu gestalten. Aus diesem Grund wird die Kreisstadt Neunkirchen dem Kooperationsverbund der Kampagne »Das Saarland lebt gesund!« beitreten. „Dies ist ein wichtiger Schritt in der nachhaltigen Weiterentwicklung der Gesundheitsförderung unserer Stadt. In Zusammenarbeit mit dem Verein PuGis können wir

In Kalenderwoche 15 wurden über 329.000 Testungen durchgeführt
In der vergangenen Woche wurden im Saarland insgesamt rund 311.000 PoC-Antigen-Testungen durchgeführt. Dabei wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Testungen, die in den Arztpraxen und in Betrieben durchgeführt wurden, sind hierbei nicht mit aufgeführt. Dabei waren 389 Tests positiv, sodass die Positivrate bei 0,13% lag. Zusätzlich wurden in der Kalenderwoche 15 rund 18.000 PCR-Testungen in den saarländischen Laboren untersucht.

„Es ist sehr erfreulich, dass die Testbereitschaft der Saarländerinnen und Saarländer so hoch ist und im Vergleich zur vergangenen Woche über 91.000 Schnelltests mehr durchgeführt wurden. Demnach wurde insbesondere in Apotheken und in den fünf Schnelltestzentren der

„Automatismus der Bundes-Notbremse, der ausschließlich auf einem einheitlichen und fixen Inzidenzwert basiert, ist untauglich"
210422 uhl
Markus Uhl MdB © Uhl
Am 21. April hat der Deutsche Bundestag die Änderung des Infektionsschutzgesetzes und damit die Einführung der „Bundes-Notbremse“ beschlossen. Bei der Abstimmung habe ich mich enthalten.
Dies begründe ich wie folgt: Die bundesweite Vereinheitlichung der Schutzmaßnahmen begrüße

Sportministerium bereitet Start des Schwimmprogramms vor

Damit wieder mehr Kinder im Saarland schwimmen lernen, hat Sportminister Klaus Bouillon ein Programm ins Leben gerufen, das die Schwimmausbildung von Kindern attraktiver machen und Familien finanziell entlasten soll. Der Ministerrat hat die Schwimmrichtlinie jetzt beschlossen, in der nächsten Woche tritt diese mit Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft.

Sportminister Klaus Bouillon: „Es ist leider eine Tatsache, dass immer weniger Kinder richtig schwimmen können. Aufgrund der Pandemie hat sich das Problem weiter verschärft, da die Schwimmbäder im Saarland seit fast mehr als einem Jahr geschlossen sind und daher auch keine Schwimmkurse stattfinden können.“

Jetzt auch Testmöglichkeit in Wellesweiler
Es stand auf der Kippe bis zuletzt: Kann das versprochene Testzentrum in Wellesweiler schon diesen Donnerstag starten oder erst in der nächsten Woche? Doch der Leiter Stabsstelle Katastrophenschutz des Landkreises Neunkirchen, Alexander Koch zog alle Register und kann nun die frohe Botschaft verkünden. Es geht schon diese Woche Donnerstag los! Die Bundeswehr und das DRK Neunkirchen stellen Ausstattung und Personal, so dass jeden Donnerstag, von 8 bis 16 Uhr, kostenlose Schnelltests in - oder bei schönem Wetter auch vor der Sporthalle in Wellesweiler angeboten werden. Ohne Voranmeldung - Einfach den Personalausweis mitbringen. Getestet werden nur Personen über 14 Jahre. Minderjährige brauchen die Einverständniserklärung oder Begleitung eines Sorgeberechtigten.

Vom Bahnhof Eppelborn zum Freizeitzentrum Finkenrech
210421 wanderweg
Christian Rau (TKN), Bürgermeister Andreas Feld, Landrat Sören Meng, Lisa Grandke (TKN) v. links © Gemeinde Eppelborn
Gemeinsam haben die Gemeinde Eppelborn und die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) einen fünf Kilometer langen, ausgeschilderten Wanderweg vom Bahnhof Eppelborn zum Freizeitzentrum Finkenrech eingerichtet.

In Kinder- und Jugendpraxen flächendeckend möglich
Im Saarland gibt es für die impfberechtigten Jugendlichen ein flächendeckendes Impfangebot. Insgesamt werden die Impfungen den Jugendlichen ab 16 Jahren in 19 saarländischen Kinder- und Jugendarztpraxen angeboten. Diese Ärztinnen und Ärzte impfen auch Jugendliche, die in der Regel keine Patientinnen und Patienten in den Praxen sind. Darüber hinaus bieten auch weitere niedergelassene Ärztinnen und Ärzte Impfungen für Jugendliche an.
 
Dazu betont Gesundheits- und Familienministerin Monika Bachmann: „Impfstoffe, die bereits ab dem Alter von 16 Jahren zugelassen sind, stehen selbstverständlich auch allen priorisierten Jugendlichen ab diesem Alter zur Verfügung.

Autoregion: Aufbau einer Recycling-Anlage für Auto-Antriebsbatterien vorantreiben!
„Der Aufbau von Recyclingkapazitäten für ausrangierte Antriebsbatterien für Elektrofahrzeuge kommt in Deutschland viel zu schleppend voran. Wir müssen beim Aufbau von Entsorgungs- und Recyclinganlagen jetzt und nicht erst in fünf oder zehn Jahren richtig Gas geben. Die Großregion kann und muss dabei eine Pionierrolle einnehmen“, fordert Armin Gehl, Geschäftsführer des Verbandes autoregion e.V. in Saarbrücken.
Die ersten Anfänge in Deutschland sind gemacht, reichen aber bei weitem nicht aus. Es zeigen sich bereits jetzt Engpässe bei den wenigen Entsorgern und Wiederaufbereitern, die mit Akkuschrott und Batterien aus Rückrufen geradezu überschwemmt werden.

Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung für Bauarbeiter im Kreis Neunkirchen gefordert
210420 volle auftragsbuecher
Bauarbeiter haben auch in Krisenzeiten viel zu tun. Sie sollen jetzt an den steigenden Umsätzen der Branche beteiligt werden, fordert die IG BAU
© IG BAU

Die rund 2.200 Bau-Beschäftigten im Kreis Neunkirchen sollen mehr Geld bekommen: In der anstehenden Tarifrunde für die Branche fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar- Umwelt (IG BAU) ein Lohn-Plus von 5,3 Prozent. Außerdem soll ein Modell für die Entschädigung der sogenannten Wegezeit, also der langen, meist unbezahlten Fahrzeit zur Baustelle,

Bürgerinnen und Bürger hatten den Wunsch geäußert eine Baumbestattung zu ermöglichen

In den vergangenen Jahren haben immer mehr Bürgerinnen und Bürger den Wunsch geäußert auf den Neunkircher Friedhöfen eine Baumbestattung zu ermöglichen. Die SPD Mandatsträgerinnen und Mandatsträger haben sich dieser Sache angenommen und können nun einen Erfolg vermelden. In dieser Woche wird bereits über die Schaffung von Baumgräbern in den Ortsräten abgestimmt. Die Abstimmung im Stadtrat erfolgt am 12. Mai.

In Folge des Einsatzes der SPD schlägt die Verwaltung die Einführung von Baumgräbern auf dem Zentralfriedhof, dem Friedhof Wiebelskirchen und dem Friedhof Wellesweiler vor. Diesen Vorschlag begrüßt die SPD Neunkirchen sehr.

Landkreise erhalten rund 490.000 Euro zur Unterstützung junger Familien

Seit über 13 Jahren sind die Angebote der Frühen Hilfen ein zentraler Baustein in der Familienpolitik der saarländischen Landesregierung. In diesem Jahr stellt das Familienministerium den saarländischen Landkreisen rund 490.000 Euro aus dem Fond der Bundesstiftung Frühe Hilfen zur Verfügung. Mit diesen Mitteln sollen die zahlreichen Angebote und Strukturen nicht nur fortbestehen können, sondern auch in Zukunft weiter ausgebaut werden.

„Mit den Frühen Hilfen wird besonders belasteten Familien ab Beginn der Schwangerschaft psychosoziale Unterstützung angeboten. Durch das weitreichende Unterstützungsnetzwerk im Saarland konnte mehr als 4.000 saarländischen Familien geholfen und 50.000 Hausbesuche

Nimm mit! Lies mit! Bring mit!
210416 buecherzelle
Birgit Schulz, Eva Schneider, Ursula Maurer, Elisabeth Schmitt (alle BINS), Oberbürgermeister Jörg Aumann und Beigeordneter Thomas Hans freuen sich über die neue Bücherzelle am Neuen Markt © Hrasky/Kreisstadt Neunkirchen
Die Zahl der öffentlichen Bücherschränke wächst. Insgesamt 26 solcher Stellen sind im Saarland auf 17 Gemeinden verteilt. Neuerdings gibt es in Neunkirchen drei Möglichkeiten, kostenlos Bücher zu erhalten oder nicht mehr gebrauchte abzugeben. Im Neunkircher Zoo und im Quartierstreff in der Brückenstraße können interessierte „Bücherratten“ schon seit

Saarländische Polizei startet eigenes Impf-Konzept
Nachdem Innenminister Klaus Bouillon sich bereits im Rahmen der Innenministerkonferenz 2020 erfolgreich dafür eingesetzt hatte, die Polizei in der Impfreihenfolge zu priorisieren, werden mit der heutigen Freischaltung der Priorisierungsgruppe 3 für eine Corona-Impfung auch die Mitarbeiter*innen des Landespolizeipräsidiums (LPP) zeitnah eine Impfung erhalten können, die nicht bereits der Priorisierungsgruppe 2 angehören.

Mit Hilfe eines eigenen, den Mitarbeiter*innen des LPP vorbehaltenen Impfzentrums will und wird die saarländische Polizei hierbei zu einer noch zügigeren Abwicklung der Impfungen beitragen.

Digitale Absagemöglichkeit im Online-Buchungsportal wurde geschaffen

Bisher war die Absage von Impfterminen und Impflisteneinträgen nur über die Corona- und Impfhotline des Saarlandes möglich. Um eine einfache und sichere Möglichkeit der Absage zu ermöglichen, ohne gegebenenfalls Wartezeiten in der Hotline in Kauf nehmen zu müssen, wurde eine digitale Absagemöglichkeit im Online-Buchungsportal www.impfen-saarland.de geschaffen.

„Durch das zweigleisige Impfangebot in den Impfzentren und Arztpraxen treten vermehrt Doppelbuchungen auf. Die priorisierten Personen melden sich parallel zur Impfung über die Impfliste und bei den Ärztinnen und Ärzten an.

Das Gesundheitsministerium hat am 15. April um 18:00 Uhr die Impflisteneintragung der Priorisierungsgruppe 3 freigeschaltet
Seitdem haben sich mit Stand 20:00 Uhr bereits rund 19.200 Personen dieser Priorisierungsgruppe auf die Impfliste eingetragen. Davon gingen 98% der Einträge über das Online-Buchungsportal und 2% über die Corona- und Impfhotline des Saarlandes ein.
Von den insgesamt 19.200 Personen der Priorisierungsgruppe 3 haben sich bisher rund 18.000 Personen aufgrund ihres Alters eingetragen, rund 600 Personen aufgrund einer medizinischen Indikation, rund 500 Personen aus kritischen Infrastrukturen sowie rund 100 Personen aus den anderen Indikationsgruppen.
„Die erste Bilanz der Einträge auf der Impfliste zeigt uns, dass es der richtige Weg war die Priorisierungsgruppe 3 freizuschalten, denn das Anmeldeangebot wird sehr gut angenommen.

Mit der Öffnung der Prio 3 am 16. April können sich alle Mitglieder von Blaulichtorganisationen sich auf Impfliste eintragen

• Sonderkontingent von 14.000 Dosen steht für Blaulichtmitglieder ab 60 Jahre für vorgezogene Impfungen nächste Woche bereit

Das Gesundheitsministerium teilt mit, dass die mit den Landkreisen sowie dem Städte- und Gemeindetag geplanten Sonderimpfungen für Blaulichtorganisationen wegen Sicherheitsbedenken des Herstellers umgestellt werden müssen: Der Hersteller des Impfstoffes AstraZeneca hat gestern überraschend einen sogenannten „Rote Hand-Brief“ versendet, in dem mitgeteilt wird, dass AstraZeneca im Einvernehmen mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur und dem Paul-Ehrlich-Institut empfiehlt, den Impfstoff nur im Einklang mit den offiziellen nationalen

Änderungen des Krebsregistergesetzes trägt entscheidend zur Bekämpfung von Krebserkrankungen bei

Das am 14. April 2021 vom saarländischen Landtag verabschiedete Krebsregistergesetz passt die bestehenden Regelungen an die erfolgte Digitalisierung der Informationserhebung- und Verarbeitung an und erweitert die Möglichkeiten zur Nutzung der Krebsregisterdaten.

„Die Corona-Virus-Pandemie dominiert gegenwärtig alle unsere Lebensbereiche und ist eine Herausforderung, die wir als Gesellschaft zu bestehen haben. Wir alle hoffen sehnlichst, ein Abklingen der Pandemie noch in diesem Jahr zu erleben. All unser Handeln ist darauf ausgerichtet. Doch mit Abnahme von Bedrohungen durch die Corona-Virus-Pandemie werden andere Bedrohungen unserer Gesundheit wieder stärker in unsere Wahrnehmung treten, dazu gehören insbesondere die Tumorerkrankungen.

Priorisierungsgruppe 3 wird am 15. April zur Anmeldung freigeschaltet
Das Gesundheitsministerium hat in den vergangenen Tagen rund 30.000 weitere Impftermine an Personen der Priorisierungsgruppen 1 und 2 vergeben. Heute werden die letzten Termine an diese priorisierten Personen vergeben, sodass dann alle Personen, die sich bisher auf die Impfliste eingetragen haben, einen Termin bis Mitte Mai erhalten. Somit kann ab morgen, den 15. April 2021, die Priorisierungsgruppe 3 freigeschaltet werden und die priorisierte Personen können sich auf die Impfliste eintragen. Der Eintrag auf die Impfliste erfolgt online über das Buchungsportal (www.impfen-saarland.de), aber auch über die Corona- und Impfhotline des Saarlandes ist der Eintrag weiterhin möglich. Auch Personen der Priorisierungsgruppen 1 und 2 können sich weiterhin eintragen.

Neue Angebote in Wiebelskirchen und bei dm in der Bliesstraße
Die Saarland-Modell-Ampel steht seit Wochenbeginn auf gelb. Das bedeutet, dass ein Besuch des Einzelhandels, des Friseurs oder im Baumarkt nur noch mit tagesaktuellem, negativem Schnelltest möglich ist. Aus diesem Grund wird das kostenlose Testangebot in der Kreisstadt Neunkirchen deutlich erweitert.
Mobile Teststationen
In Zusammenarbeit mit der Bundeswehr und des Deutschen Roten Kreuzes werden nun mehrere mobile Teststationen in den Stadtteilen angeboten.
Ab 19. April führt die Bundeswehr immer montags in der Zeit von 8 bis 16.30 Uhr in der Ohlenbachhalle in Wiebelskirchen Schnelltests durch.

Christliche Wallfahrt zu „Unserer Lieben Frau von Fatima“
210414 wallfahrt wbk
Wallfahrt – das bedeutet „sich aufmachen“ und das Leben in Bewegung bringen. Einen Ort aufzusuchen, an dem sich Menschen Gott besonders nahe fühlen und wo sie mit ihrer Freude, ihrer Hoffnung, ihren Sorgen und Bitten aufgehoben sind! Einen solchen Ort bietet die Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Neunkirchen mit ihrer Fatima-Kapelle im Neunkircher Stadtteil Wiebelskirchen

"Fan.Tastic Females – Football Her.Story“ Weibliche Fankultur im Fußball
210414 fantastic females

Fußball und Fankultur – nur was für Männer? Von wegen! Aber was wissen wir eigentlich über Frauen in den Fanszenen Europas? Was für Geschichten haben sie zu erzählen und wie ist ihre Sicht auf „die schönste Nebensache der Welt“? Das Projekt Fan.Tastic Females – Football Her.Story möchte die Geschichten fan.tastischer Frauen erzählen - über Ihre Liebe und

Innenminister Bouillon und Umweltminister Jost vereinbaren zusätzliche Unterstützung für saarländische Kommunen
210413 bedarfszuweisung
Exemplarische Beispiele für gemeinsam im Rahmen der Kooperation umgesetzte Projekte
© Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
Die vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz aufgelegten Förderprogramme „Nachhaltige Dorfentwicklung im Saarland“ und „Sonderprogramm Ländliche Entwicklung“ (SoLE) werden auch in den nächsten drei Jahren vom Ministerium für Inneres, Bauen und Sport mit Hilfe von Bedarfszuweisungen mit bis zu 6 Mio. Euro aufgestockt.

Rückblick auf 10 Jahre Diskriminierungsschutz für LSBTI in Saar-Verfassung
Der Landtag des Saarlandes hat vor genau zehn Jahren am 13. April 2011 in seiner Plenarsitzung einstimmig die Ergänzung des Artikels 12 der Saarländischen Verfassung um das Merkmal der "sexuellen Identität" beschlossen. Thomas W. Schmitt, Landesvorsitzender der LSU Saar (Lesben und Schwule in der Union) erklärt dazu rückblickend: „Der Landtag hat damals mit seinem einstimmigen Beschluss ein deutliches Signal gegen die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen im Saarland gesetzt. Der Diskriminierungsschutz für LSBTI hat in unserem Bundesland seitdem Verfassungsrang.

Design und Gestaltung © 2020 by Werbeagentur SatzDesign Werner Möhn