Petrus meinte es gut mit den Hartfüßlern

Zugriffe: 14
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
petrus meinte 01

Es fanden sich zahlreiche Wanderer
auf dem Wibiloplatz ein
Fotoquelle: Bernd Schweitzer

Petrus meinte es gut mit den Hartfüßlern

Die Wetterprognosen meinten es im Vorfeld der Wanderung, zur der Landrat Sören Meng gemeinsam mit der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen in seinen Heimatort Wiebelskirchen eingeladen hatte, nicht gut. Dennoch fanden sich zahlreiche Wanderer auf dem Wibiloplatz ein, um trockenen Fußes ein Teilstück von rund 7 Kilometern des neukonzipierten Hartfüßlerweges zu gehen.

Nach musikalischer Begrüßung durch ein Ensemble des Vereins Bergmusik an der Saar mit dem Steigerlied ging Landrat Sören Meng auf die Geschichte des Themenweges ein: „Unsere Region wurde nachhaltig durch den Bergbau geprägt. Überall sind noch Spuren sichtbar. Damit die Erinnerung an diese prägende Zeit nicht verblasst, wurde der Weg gemeinsam mit der Kreisstadt Neunkirchen und den Wanderwegepaten überarbeitet. Hier wird Erinnerung gelebt“, so der Landrat. Die Geschichte des Gegenortschachtes brachte Ortsvorsteher Rolf Altpeter bei einem Bergmannsfrühstück näher. Er nutzte die Gelegenheit für den Erhalt dieses wichtigen Bauwerkes zu werben.
Der Hartfüßlerweg ist gut ausgeschildert und umfasst insgesamt eine Länge von 40 km. Der Weg ist in zwei Schleifen erwanderbar. Die Nordschleife ist mit 23 km die längere Strecke und führt von Wiebelskirchen Richtung Hangard bis zum Höcherbergturm und wieder zurück. Die 17 km lange Südschleife führt den Wanderer in die entgegengesetzte Richtung über Bauershaus zum Erlebnisort Reden und zurück. Dabei folgen beide Strecken größtenteils alten Bergmannspfaden und kommen mit spannenden geschichtsträchtigen Orten in Berührung. Entlang des Weges warten alte Grubensiedlungen, Bergbaufolgelandschaften und ehemalige Absinkweiher auf die Wanderer. Hier kann die Entwicklung von einstigem Industriegelände zu wertvollen Biotopen mit seltenen Tierarten beobachtet werden. Produktionsstätten des Saarbergbaus wie die Grube Reden, die Halde am Annaschacht und der Förderturm Gegenortschacht begegnen Wanderern zudem auf dem Weg.

Weitere Infos: Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Am Bergwerk Reden 10, 66578 Schiffweiler, Tel.: 06821 / 972920, region-neunkirchen.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Infos zur DSGVO
Erforderliche Cookies und Server-Log-Dateien

Hiermit stimme ich zu, dass die für die Nutzung dieser Webseite erforderlichen Cookies in meinem Browser gesetzt und die notwendigen Informationen in den Server-Logdateien gemäß Datenschutzerklärung gespeichert werden dürfen.

 

Google Analytics

Hiermit stimme ich zu, dass bestimmte Daten zwecks Tracking und Auswertung durch Google Analytics gemäß der Datenschutzerklärung erfasst und gespeichert werden dürfen.

 

Ohne diese Zustimmung ist die Nutzung dieser Webseite aus technischen Gründen nicht möglich.

 

  ich bin damit einverstanden!