Investitionen in Sport

Zugriffe: 25
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
muster

Sportschecks
Foto: Jörg Mohr/Stadt Neunkirchen

Vereine erhalten Zuschüsse

Sport hält gesund. Daher investiert die Kreisstadt Neunkirchen insgesamt 99.200 € in Sportstätten - und zwar 54.200 € in vereinseigene Anlagen und 45.000 € in energetische Maßnahmen. Damit leistet die Stadt einen großen finanziellen Beitrag, um für ihre Bürgerinnen und Bürger ein breites Sportangebot vorhalten zu können. Damit Vereine, die auf eigenen Sportanlagen trainieren, nicht gegenüber den Vereinen, die städtische Einrichtungen nutzen können, benachteiligt werden, unterstützt die Stadt diese finanziell und gewährt Investitionszuschüsse für Baumaßnahmen an deren eigene Anlagen.

Sport hält gesund. Daher investiert die Kreisstadt Neunkirchen insgesamt 99.200 € in Sportstätten - und zwar 54.200 € in vereinseigene Anlagen und 45.000 € in energetische Maßnahmen. Damit leistet die Stadt einen großen finanziellen Beitrag, um für ihre Bürgerinnen und Bürger ein breites Sportangebot vorhalten zu können. Damit Vereine, die auf eigenen Sportanlagen trainieren, nicht gegenüber den Vereinen, die städtische Einrichtungen nutzen können, benachteiligt werden, unterstützt die Stadt diese finanziell und gewährt Investitionszuschüsse für Baumaßnahmen an deren eigene Anlagen.

Elf Vereine erhalten in diesem Jahr auf Antrag Zuschüsse. „Sport genießt bei uns einen hohen Stellenwert, deshalb stellen wir auch in Zeiten knapper Kassen Gelder hierfür bereit“, so OB Fried. Der entsprechende Entschluss wurde in der Sportausschuss-Sitzung am 5. Juni 2019 gefasst. An elf Sportvereine hat Oberbürgermeister Jürgen Fried symbolische Schecks überreicht.
Im Einzelnen erhielt der Eisenbahner Sportverein Neunkirchen 2.200 € für die Frühjahrsaufbereitung der Tennisplätze und den Umbau der Toilettenanlage. Der Verein Tennis Südost erhielt 4.000 € für die Tennisplätze und eine Zaunreparatur. An den Ski-Club Wiebelskirchen gingen 3.000 € für Instandhaltungsmaßnahmen an der Skihütte. Unter anderem für energetische Maßnahmen konnte Borussia Neunkirchen 10.500 € in Empfang nehmen. An den Tennisplatzbauverein gingen insgesamt 20.000 € für eine neue Fassade des Clubheims und die Tennisplätze. TuS 1860 Neunkirchen erhielt 10.500 € für Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten. 6.000 € gingen an den Reiterverein Neunkirchen für die Sanierung des Lichtbandes. Der SC Ludwigsthal erneuert das Dach des Clubheims und erhielt dafür 17.000 €. Zum Bau eines behindertengerechten Wegs zum Sportplatz und Clubheim wird die DJK Münchwies mit 12.000 € bezuschusst. Der SSV Wellesweiler bekam 3.500 € für die Instandsetzung des Rasens. Und schließlich erhielt der TUS Wiebelskirchen 10.500 € für Sanierung der Hochsprunganlage und Reinigung der Tartanbahn. Die Vereine haben Nachweise über die Investitionen erbracht.


Infos zur DSGVO
Erforderliche Cookies und Server-Log-Dateien

Hiermit stimme ich zu, dass die für die Nutzung dieser Webseite erforderlichen Cookies in meinem Browser gesetzt und die notwendigen Informationen in den Server-Logdateien gemäß Datenschutzerklärung gespeichert werden dürfen.

 

Google Analytics

Hiermit stimme ich zu, dass bestimmte Daten zwecks Tracking und Auswertung durch Google Analytics gemäß der Datenschutzerklärung erfasst und gespeichert werden dürfen.

 

Ohne diese Zustimmung ist die Nutzung dieser Webseite aus technischen Gründen nicht möglich.

 

  ich bin damit einverstanden!