Gute Erfolge der Fechter beim 1. Turnier im neuen Jahr

Zugriffe: 46
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
muster

Die Finalisten Niklas Neumann und Max Straub
Foto: N.Feß

11. Arno Anschütz Gedächtnis Turnier der Fechter in Neunkirchen

Arno Anschütz war jahrelang erfolgreicher Trainer in Homburg und Neunkirchen. Er verstarb leider zu früh mit 65 Jahren. Den Auftakt machte Aiana Hussung im Florett der U11. Sie unterlag im Finale der Klarenthalerin Antonia Bach in 5 Gefechten und belegte Platz 2. In der U15 der Florettfechterinnen belegte Aerin Hussung ebenfalls den 2. Platz. In der Finalrunde verlor sie nur gegen Lena Busche FSV Klarenthal. Das gleiche Ergebnis gab es in der älteren Klasse der U17 mit Platz 2. An Lena Busche kommt im Moment im Saarland keine Fechterin vorbei.

Bei den Degenfechterinnen der U15 musste sie sich ebenfalls mit 1:4 Siegen mit Platz 2 hinter Kiara Scholz SSG Bensheim begnügen. Die Degenfechter U15 waren am stärksten vertreten. In der Vorrunde 1 gewann Niklas Neumann alle Gefechte und platzierte sich für die KO Gefechte auf Rang 1. Iason Jung focht in der Vorrunde 2 sehr stark. Von 5 Gefechten konnte er 4 gewinnen und qualifizierte sich auf dem 2. Platz der Setzliste. Er konnte an diesem Tag als einziger Fechter den späteren Sieger Max Straub ATSV Saarbrücken besiegen. Dieser belegte Rang 3 der Setzliste. Simeon Seitz platzierte sich auf 8 und Manuel Berrang nach längerer Krankheit auf Rang 10. Neumann und Jung hatten Freilos im 1. KO Durchgang. Simeon Seitz unterlag zur Erreichung der Finalrunde der besten 8 mit 5:15 dem Hochwälder Julian Steinmetz und belegte in der Endabrechnung den 9. Platz. Manuel Berrang unterlag dem Rohrbacher Hans Mattis mit 5:15 und belegte den 10. Platz. Im Viertelfinale bezwang Niklas Neumann klar mit 15 :1 den Hochwälder Julian Steinmetz und zog ins Halbfinale ein. Dort traf er auf den Bulgaren Zyumbyulev Ognyan, den er mit 15:8 schlagen konnte. Iason Jung unterlag hier dem starken Rohrbacher Mattis Hans mit 10:15 den er in der Setzrunde noch schlagen konnte. Er belegte den hervorragenden 5. Platz. Niklas Neumann trat in einem spannenden Finalkampf gegen den ATSV Fechter Max Straub an. In der ersten Hälfte konnte er das Gefecht noch ausgeglichen halten. Danach focht er unkonzentriert und unterlag mit 9:15 das Finalgefecht und holte den 2. Platz. Als Betreuer und Kampfrichter waren die beiden Trainer Norbert Feß und Lars Imbsweiler mit vor Ort. Mit Fünf 2. Plätzen war die Ausbeute zum Jahresanfang vielversprechend.                                                                                                                                                              Norbert Feß