Verbesserter Amphibienschutz

Zugriffe: 20
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)

Grüne: Krötenschutz bei anstehenden Straßensanierungen mitplanen!

Vor dem Hintergrund der Krötenwanderung setzen sich die Neunkircher Grünen für einen verbesserten Amphibienschutz durch bauliche Querungshilfen ein. Notwendig seien mehr Amphibiendurchlässe, Leiteinrichtungen oder Stopprinnen unter und entlang betroffener Straßenabschnitte. Für den nächsten Stadtrat am 18.03.2020 haben die Grünen einen entsprechenden Antrag eingebracht. Damit soll die Verwaltung beaufragt werden, bei anstehenden Sanierungen von Straßen den Krötenschutz mitzudenken und entsprechende bauliche Anlagen zu planen.

Grünen-Fraktionsvorsitzende Tina Schöpfer erklärt dazu: „Die hohe Straßendichte hat viele Lebensräume von Amphibien zerschnitten. Folglich müssen viele Kröten bei ihrer Wanderschaft zu den Laichgewässern eine Straße überqueren. Nicht wenige Straßen zeichnen sich auch noch durch eine hohe und oftmals weiter ansteigende Verkehrsdichte aus. Trotz mobiler Schutzzäune und dem Engagement vieler ehrenamtlicher Tierschützerinnen und Tierschützer finden immer noch jedes Jahr unzählige Kröten den Verkehrstod. Um den Tierschutz zu stärken und auch die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen zu entlasten, ist es sinnvoll, bei ohnehin anstehenden Straßensanierungen den Krötenschutz gleich mitzudenken. Das würde unzähligen Kröten und darüber hinaus ganzjährig auch anderen Kleintieren das Leben retten.“