Coronahilfe

Zugriffe: 12
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
muster

© nebenan.de

Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de schaltet neue Seite zur Bündelung von Hilfe-Gesuchen

• Mit der neuen Seite nebenan.de/corona bündelt nebenan.de Angebot und Nachfrage von lokaler Nachbarschaftshilfe.
• Hilfe-Gesuche können per Telefon und Formular aufgegeben werden. Dazu schaltet die nebenan.de Stiftung die Hotline 0800 8665544.
• Auch die Hotline 07172-9340048 des Aktionsbündnis gemeinschaft.online spielt Hilfe- Gesuche ein.
• Alle Gesuche werden nach PLZ sortiert ins geschützte Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de eingespielt. Adressverifizierte Nachbarn bei nebenan.de können auf Gesuche reagieren und direkt Kontakt aufnehmen.

Nachdem nebenan.de in den vergangenen Tagen eine große Welle der Solidarität auf der Nachbarschaftsplattform verzeichnete, weitet die Plattform jetzt ihre Aktivitäten gemeinsam mit einem großen Partnernetzwerk aus, um noch mehr Menschen unkomplizierte Nachbarschaftshilfe zu ermöglichen.
Dazu launcht nebenan.de die neue Hilfe-Seite nebenan.de/corona, wo Hilfe-Gesuche nach PLZ sortiert ins geschützte Nachbarschaftsnetzwerk eingespielt werden. Um auch Menschen ohne Internetanschluss zu erreichen, schaltet die gemeinnützige nebenan.de Stiftung die Hotline 0800 8665544. Auch das Aktionsbündnis gemeinschaft.online spielt über seine Hotline 07172-9340048 Hilfe-Gesuche auf nebenan.de/corona ein.
Wer die Hotlines anruft, hinterlässt seine Telefonnummer, PLZ und die Kategorie der gewünschten Hilfeleistung (z.B. Einkaufshilfe, Haushalt, Haustiere). Das Gesuch wird automatisch bei nebenan.de im entsprechenden PLZ-Gebiet veröffentlicht. Adressverifizierte Nachbarn, die das Gesuch bei nebenan.de/corona sehen, erhalten mit einem Klick auf “Jetzt helfen” eine E-Mail mit der Telefonnummer des Hilfesuchenden und können direkt Kontakt aufnehmen.
“Ich freue mich sehr, dass wir in so kurzer Zeit mit vereinten Kräften nun eine zentrale Anlaufstelle für Hilfe-Gesuche einrichten konnten, durch die Nachbarschaftshilfe für noch mehr Menschen zugänglich wird”, sagt Christian Vollmann, Gründer von nebenan.de.
Sawsan Chebli, Staatssekretärin für bürgerschaftliches Engagement des Landes Berlin: „In dieser großartigen Solidarität liegt eine große Kraft in diesen Tagen, um mit der Krise fertig zu werden. Jetzt geht es darum, schnell den Kontakt zwischen Freiwilligen und Menschen herzustellen, die Hilfe brauchen. Die Hotline von nebenan.de und seinen Partnern leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Sie haben meine volle Unterstützung. Danke an alle Beteiligten!”

Über nebenan.de
nebenan.de ist das größte soziale Netzwerk für Nachbarn in Deutschland mit 1,5 Mio. aktiven Nutzern. Über die kostenlose, lokale Plattform können sich Nachbarn unkompliziert kennenlernen, helfen, zu Aktivitäten verabreden, Dinge teilen und verschenken. Nur verifizierte Nachbarn haben Zugang zu nebenan.de. Die Plattform wurde 2015 in Berlin als Sozialunternehmen gegründet und ist TÜV-geprüft.
Über die nebenan.de Stiftung
Die nebenan.de Stiftung ist die gemeinnützige Tochter des Sozialunternehmens Good Hood GmbH, das die Nachbarschaftsplattform nebenan.de betreibt. Die Stiftung fördert Engagement in der Nachbarschaft. Sie vergibt jährlich den Deutschen Nachbarschaftspreis und ruft jedes Jahr zum “Tag der Nachbarn” auf.