Virtueller Auftakt für das kostenfreie Weiterbildungsangebot
Am 27. Mai fand der virtuelle Auftakt für das kostenfreie Weiterbildungsangebot „Digitaler Marketing-Kompass“ für Tourismusbetriebe statt. Das von der TZS initiierte und durch das Interreg V-A Programm geförderte Projekt wurde ins Leben gerufen, um Hoteliers und Gastronomen, Ferienwohnungen, Tourist-Informationen sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen eine individuelle Orientierungshilfe für ihr digitales Tourismusmarketing zu geben. 74 Teilnehmer aus allen tourismusrelevanten Branchen haben sich in die Online-Konferenz eingewählt. In ihrem Grußwort betonte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, wie wichtig es für die saarländische Tourismuswirtschaft sei, die Chancen, die auch in einer Krise stecken können, für sich zu nutzen.
Dabei werde mit diesem Programm keiner allein gelassen mit der Vielzahl an technischen Neuerungen im digitalen Marketing. Der Digitale Marketingkompass biete Expertenwissen ohne Verkaufsinteresse und jede Menge Inspirationen und Know-How, um den eigenen Betrieb online zu präsentieren.
DEHOGA Präsidentin Gudrun Pink sagte: „Wer hier zugreift, ist nicht nur für die nächste Krise gewappnet, sondern erhält auch einen Fahrplan für sein Marketing im Jahr 2021.“ Kern des Projektes sind frei wählbare Weiterbildungsmodule wie Workshops und Betriebsberatungen sowie digitale Lerninhalte. Letztere stehen ab Herbst auf der Tourismuslotsen-Plattform unter www.tourismuslotse.saarland für alle frei zur Verfügung. So kann jeder Betrieb sein individuelles Entwicklungspotential für digitales Tourismusmarketing ermitteln und ausschöpfen. 
 
Anmeldung für kostenfreies Lernangebot noch möglich
Wer die Chance auf kostenfreie Workshops und Vor-Ort-Coachings für digitales Tourismusmarketing wahrnehmen möchte, kann sich bis Mitte Juli anmelden unter https://digitaler-marketing-kompass.eu/. Die Aufzeichnung der Online-Konferenz und die Orientierungshilfe sind unter https://digitaler-marketing-kompass.eu/auftaktveranstaltung/ verfügbar. Die Workshop-Planung und Entwicklung der digitalen Lerninhalte wird dynamisch den Befragungsergebnissen angepasst, um genau die Bedarfe der Teilnehmer abzudecken.
 
Online-Tourismuslotse jetzt für alle Tourismusbranchen
Im Rahmen des Interreg V-A Projektes „Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“ wurde die Internetplattform www.tourismuslotse.saarland erweitert. Sie steht ab jetzt nicht nur für Hotel- und Gastronomiebetriebe, sondern auch für Ferienwohnungen, Tourist-Infos sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen zur Verfügung. Im interaktiven Online-Lotsen-Check werden alle angemeldeten Nutzer mit virtuellen Auszeichnungen für bereits umgesetzt Maßnahmen belohnt, die die touristische Dienstleistungsqualität verbessern.
 
„Ich hoffe, dass viele Betriebe und Partner dieses einmalige Angebot nutzen, um sich digital fit zu machen. So können sie besser mit ihren Gästen in Kontakt bleiben, oder einfacher einen Kundenstamm aufbauen, sie können aber auch zukünftig Krisen besser durchstehen,“ sagt Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saarland und Federführende des Interreg V-A Projektes "„Digitales Tourismusmarketing für die Großregion“.
 
Die Virtuelle Konferenz ist ein Baustein aus dem Interreg-V-A Projekt. Seit mehr als 25 Jahren steht das INTERREG-Programm für grenzüberschreitende und interregionale Kooperationen, das aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird.