Mehr als 100.000 Euro für Neunkircher Sportvereine
sport ist 01
Bürgermeisterin Lisa Hensler überreichte
die symbolischen Schecks
an die Vertreter der Sportverein.
© Neufang-Hartmuth/Kreisstadt Neunkirchen

Gerade in Coronazeiten hat sich einmal mehr gezeigt, wie wertvoll Sport für die Menschen ist, denn Bewegung ist ein wesentlicher Beitrag zur Gesundheit der Menschen. Daher investiert die Kreisstadt Neunkirchen insgesamt 102.000 € in Sportstätten - und zwar jeweils 50.000 € in vereinseigene Sportstätten und 50.000 € in energetische Maßnahmen und

 2.000 € nicht abgerufene Investitionszuschüsse aus dem Vorjahr. „Der Stadt ist es wichtig, dass die Sportvereine ihr gutes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger weiter aufrechterhalten können und unterstützt sie daher nach Kräften auch finanziell. Damit Vereine, die auf eigenen Sportanlagen trainieren, nicht gegenüber den Vereinen, die städtische Einrichtungen nutzen können, benachteiligt werden, gewähren wir Investitionszuschüsse für Bauund Sanierungsmaßnahmen an deren eigene Anlagen,“ erklärt Oberbürgermeister Jörg Aumann. In diesem Jahr konnten so 16 Vereine auf Antrag unterstützt werden, die entsprechenden Beschlüsse wurden in der Sportausschuss-Sitzung am 20.08.20 gefasst.

„Sport genießt bei uns einen hohen Stellenwert, deshalb stellen wir auch in Zeiten knapper Kassen hierfür Gelder bereit“, ergänzt Bürgermeisterin Lisa Hensler bei der symbolischen Scheckübergabe.
Unterstützt wird die Eckersberger Schützengilde bei der Instandsetzung des Kleinkaliberschießstandes und beim Umbau einer behindertenfreundlichen Toilettenanlage. Der Eisenbahner Sportverein Neunkirchen, der Verein Tennis Südost sowie der Tennisplatzbauverein erhalten Geld für die Frühjahrsaufbereitung der Tennisplätze, letzterer erneuert überdies auch noch den Gasbrennwertkessel. Der Prießnitz Kneipp Verein saniert das Dach der Toilettenanlage. Aufgrund des Großbrandes beim Reiterverein Neunkirchen e.V. erhält dieser eine finanzielle Unterstützung für das Not-Zelt. Der Reitverein Neunkirchen City erneuert mit den Mitteln die Beleuchtung seiner Anlage und der SC Ludwigsthal die Innendecken im Clubheim. Der Ski-Club Wiebelskirchen e.V. hatte den Zuschuss für Baumfällungen, Malerarbeiten und Innenputzarbeiten beantragt. Zur Sanierung des Kühlraumes und Erneuerung der Kühlanlage wird der SSV Wellesweiler Abteilung Fußball gefördert. Der SV Furpach erhält ebenso wie die SVGG Hangard Geld zur Sanierung der Kabinenräume. Der TuS 1860 Neunkirchen renoviert die Judohalle, Verkleidungen Treppenraum Halle 1 und erneuert Batterien. Für die Sanierung des Hochsprung­sektors erhält der TuS Wiebelskirchen ebenfalls Unterstützung wie der TV Wellesweiler, der eine neue Stahltür und Rollläden installiert. Der VfB Borussia Neunkirchen wird beim Austausch des Heizkessels und bei der Neumontage der Fluchttor- und Zaunanlage am Nebenplatz Ellenfeldstadion finanziell unterstützt.