CDA fordert vereinfachte Steuererklärung für Rentner

Immer mehr Rentnerinnen und Rentner fallen unter die Pflicht eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Der damit verbundene bürokratische Aufwand ist aus Sicht der CDA Saar sowohl für die Finanzverwaltung als auch insbesondere für die Rentner selbst in vielen Fällen vermeidbar. Daher fordern die CDU-Arbeitnehmer eine vereinfachte Einkommensteuererklärung.

„Wir wollen das Steuerrecht vereinfachen und so den Aufwand für Bürger wie Verwaltung reduzieren. Denn ganz gleich ob Arbeitnehmer, Rentner oder Verwaltung – wir alle wenden immer noch zu viel Zeit für Steuerpflichten auf. Wir fordern daher eine vereinfachte Einkommensteuererklärung für Rentner und Pensionäre.

Als kurzfristiger Vereinfachungsschritt soll Rentnern und Pensionären eine einfache, vorausgefüllte Einkommensteuererklärung zur Verfügung gestellt werden“, so der CDA-Landesvorsitzende und Vorsitzende im Haushaltsprüfungsausschuss im saarländischen Landtag, Marc Speicher MdL.

Dabei könne man auf erfolgreiche Pilotprojekte in Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen zurückgreifen.

Die vorausgefüllte Steuererklärung soll die steuerlich relevanten Informationen enthalten, die den Finanzämtern sowieso vorliegen. Dazu gehören u. a. die Höhe der Renteneinkünfte und der Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung. Zudem sollen die Werbungskostenpauschale und der Sonderausgaben-Pauschbetrag automatisch berücksichtigt werden. Sofern die Rentner keine zusätzlichen Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder Vermietung und Verpachtung erzielen, sind damit alle ihre steuerlichen Pflichten erfüllt.

„Für viele Rentner ist das Erstellen einer Einkommensteuererklärung ein großer und ärgerlicher Aufwand. Für viele kann durch die vereinfachte und mit dem den Finanzamt sowieso bekannten Daten vorausgefüllte Steuererklärung viel Ärger und Arbeit erspart werden. Wir fordern daher den erfolgreichen Pilotprojekten zu folgen. Das hilft den Rentnern und Pensionären und erspart ihnen viel Zeit und Aufwand“, so Speicher MdL.