Solarpark haucht ehemaliger Bergbaubrache in Diesen-Porcelette neues Leben ein
201112 solarpark
Baustelle Diesen-Porcelette
Quelle/Crédit photo: T.Gruschwitz/montanSOLAR

Auf dem zwischen den Gemeinden Diesen und Porcelette im Departement Moselle gelegenen ehemaligen Bergbaustandort entsteht seit September der künftige Solarpark Diesen-Porcelette. „Wie beim nahegelegenen ersten Solarpark Terril Wendel, der im September eingeweiht wurde, trägt dieses zweite Projekt Michael Pietsch, Geschäftsführer der montanSOLAR GmbH, die

dieses Projekt als Tochtergesellschaft der WIRCON-Gruppe realisiert.
Bürger können von „ihrer“ Energieerzeugungsanlage direkt wirtschaftlich profitieren
Dieses Projekt ist im Juli 2017 aus der nationalen Ausschreibung der Energieregulierungskommission (CRE) als Gewinner hervorgegangen. Die Finanzierung erfolgt zum Teil über eine bis zum 15. Dezember 2020 laufende Crowdfunding-Kampagne, an der sich Bürger, Gebietskörperschaften und Unternehmen des Département Moselle und umliegenden Départements Meurthe-et-Moselle sowie Bas-Rhin mit insgesamt bis zu 1.150.000 Euro beteiligen können.
„Durch den Erwerb von in Aktien wandelbaren Anleihen können die Einwohner von sauberer, lokal erzeugter Energie sowie von den wirtschaftlichen Nebeneffekten des Solarparks profitieren“, erklärt Benjamin Kratz, Projektleiter von montanSOLAR.
„In unserer Gemeinde erleben wir die Energiewende von der Kohle zur Solarenergie mit großer Begeisterung. Wir sind dankbar, dass wir uns dabei auf hervorragende Partner stützen können. Nach langer Wartezeit freuen sich die Bürger von Diesen auf die konkrete Umsetzung dieses schönen Projekts. Unsere Gemeinde ist vom Prinzip des Crowdfunding überzeugt und plant, sich ebenfalls finanziell zu beteiligen. Die Möglichkeit mitzumachen und dabei einen lokalen Beitrag zur Energiewende zu leisten, kann auch von allen anderen Gemeinden sowie Einzelpersonen in unserer Region genutzt werden”. unterstreicht Gabriel Walkowiak, Bürgermeister von Diesen.

Die Bürgerfinanzierung wird über eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform enerfip.fr durchgeführt. Diese ermöglicht es den Einwohnern, den Gebietskörperschaften und den Unternehmen, ebenfalls in Projekte zu investieren, die zur Entwicklung ihrer Region beitragen. Bereits ab zehn Euro kann jeder Bürger die Summe seiner Wahl anlegen und neben einem Engagement für die Energiewende von einem sehr attraktiven Zinssatz profitieren.

Weitere Informationen zu diesem Projekt sind unter folgenden Link erhältlich:
//enerfip.fr/placer-son-argent/investissement-solaire/centrale-photovoltaique-de-diesen- porcelette.
Ferner bieten Enerfip und montanSOLAR vier Online-Informationanstaltungen für Investoren an:
Dienstag, 17. November, 18:00 Uhr | Donnerstag, 19. November, 12:00 Uhr
Mittwoch, 25. November, 18:00 Uhr | Freitag, 27. November, 10:00 Uhr
Eine Anmeldung erfolgt unter nachstehendem Link https://app.livestorm.co/enerfip/diesen oder unter der o.g. Projekthomepage.

Über montanSOLAR
Die 2012 gegründete montanSOLAR GmbH mit Sitz in Saarbrücken ist eine Tochtergesellschaft der WIRCON GmbH. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, ehemalige Bergbaustandorte im Saarland (Deutschland) und im Grand Est (Frankreich) in Photovoltaik-Anlagen umzuwandeln. Zu diesem Zweck hat die montanSOLAR GmbH die Projektgesellschaft PSTW mit Sitz in Forbach gegründet, um Solarparks auf ehemaligen Bergbaustandorten zu entwickeln und zu bauen.
Weitere Informationen unter: https://montansolar.de/

Über WIRCON GmbH
Die WIRCON GmbH mit Sitz in Mannheim ist ein international agierender Projektierer und Energiedienstleister mit dem Schwerpunkt Photovoltaik, der mit seinen ausländischen Tochtergesellschaften Solarprojekte entwickelt und realisiert – von der Entwicklung und Finanzierung über die Planung und Installation bis hin zum Betrieb und zur Wartung. Die australische WIRCON-Tochter hat sich auf dem dortigen Markt als Nummer 1 etabliert.

Weitere Informationen unter: www.wircon.com.