„Polizei sollte einen der vorderen Plätze in der Impfreihenfolge erhalten“
Im Hinblick auf die bundesweite Diskussion um den Personenkreis der Impfreihenfolge appelliert Innenminister Klaus Bouillon, dass auch speziell Polizistinnen und Polizisten als systemrelevante Berufsgruppe im Zuge der Impfung an einer vorderen Stelle stehen sollten.
„Ohne eine funktionierende Polizei ist die Sicherheit und die Aufrechterhaltung der Demokratie nicht mehr gewährleistet. Unsere Polizei ist im ständigen Kontakt mit der Bevölkerung und verdient einen verstärkten Schutz. Somit sollten unsere Polizistinnen und Polizisten einen der vorderen Plätze in der Impfreihenfolge erhalten“, sagt der Innenminister.
Auch die Innenministerkonferenz hatte in der vergangenen Woche über die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) vorgesehene Impfreihenfolge für Polizistinnen und Polizisten beraten. Dabei hatten sich die Innenminister der unionsregierten Länder für eine Priorisierung der Polizei eingesetzt.