Gesucht werden zusätzliche Räumlichkeiten, z.B. Lagerflächen oder auch eine Werkstatt

Das Reparaturcafé Neunkirchen hat sein Basislager im KOMM im Quartier der Unterstadt; das wird auch so bleiben. Allerdings müssen dort alle Werkzeuge und Sachen stets weggeräumt werden, da die Räume ja mehrfach belegt sind unter der Woche. „Das macht dem Reparaturcafé zunehmend Probleme“, sagt Joachim Becker: Aufgrund der zusätzlichen Maschinen, die für Projekte angeschafft wurden, sind Platz und Aufstellmöglichkeiten nicht gegeben, auch Projektarbeiten unter der Woche sind umständlich.
Daher sucht das Reparaturcafé zusätzliche Räumlichkeiten, z.B. Lagerflächen oder auch eine Werkstatt. Gerne auch zur Mitnutzung vorhandener Flächen, vielleicht ist irgendwo Platz und es ergibt sich die Schaffung eines Handwerkerhofes?

Trocken soll es sein, Strom und Heizung werden vorausgesetzt; „und eine Tasse Kaffee zwischendurch soll man auch kochen können“, meint Claudia Becker augenzwinkernd. Idealerweise im Bereich der Unterstadt, das ist aber nicht zwingend erforderlich. Alle Angebote bezüglich Ort und Größe werden geprüft.
Auch eine kleine Mietzahlung können sich die Akteure vorstellen, allerdings aufgrund der ehrenamtlichen Tätigkeiten keine „hunderte von Euro“.

Wer etwas weiß, meldet sich bitte bei Claudia und Joachim Becker, Tel. 06821-42141 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.