Vorteile der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung

Gerade in Corona-Zeiten ist dieses Instrument wichtiger denn je: Das Landespolizeipräsidium bietet die Möglichkeit der Anzeigenerstattung im Internet an. Die „Onlinewache“ stellt somit ein Zusatzangebot zur persönlichen Anzeigenaufnahme bei den Polizeidienststellen dar und ist rund um die Uhr erreichbar.
Auf diese Weise unterstützt die Polizei auch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie, denn dieser digitale Service bietet Schutz für die Bürgerinnen und Bürger sowie die polizeilichen Einsatzkräfte gleichermaßen.
Innenminister Klaus Bouillon: „Wir haben in die gesamte Digitalisierung unserer Polizei rund 5 Millionen Euro investiert – gerade in Zeiten wie diesen wird der Mehrwert dieser Förderung mehr als deutlich:

Durch die Nutzung der Onlinewache haben die Menschen die Möglichkeit, Anzeige zu erstatten ohne in die Polizeiinspektion vor Ort gehen zu müssen. Mit diesem Service können die Saarländerinnen und Saarländer der Polizei ihre Anliegen rund um die Uhr mitteilen, während gleichzeitig persönliche Kontakte in der Pandemie vermieden werden. So hilft Digitalisierung beim Gesundheitsschutz der Bürgerinnen und Bürger.“

Das digitale Angebot der Anzeigenerstattung wird bei den Saarländerinnen und Saarländern gut angenommen: So sind seit dem Start der Onlinewache am 06.12.2018 bereits 11.000 Anzeigen eingegangen (Stand: 21.12.2020) – Tendenz steigend, denn im Schnitt kommen täglich 30-40 Anzeigen hinzu!

Und so funktioniert’s:
Unter www.onlinewache.saarland.de hat man die Möglichkeit, Strafanzeige zu erstatten, der Polizei einen Hinweis zu geben oder sich zu beschweren bzw. zu bedanken.
Die Erfassung des Anliegens erfolgt in einem detaillierten Formular, welches es der Polizei ermöglicht, den Sachverhalt einzuordnen und zu bearbeiten.
Nach Absenden des ausgefüllten Formulars erhält man eine Bestätigung über den Eingang des Anliegens samt Online-Aktenzeichen. Die zuständige Dienststelle wird dem Anzeigensteller in der weiteren Kommunikation mitgeteilt. Nach der Anzeigenerstattung übersenden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Onlinewache Informationen zum weiteren Verfahren und leisten einzelfallbezogen eine erste Opferbetreuung.
Zusätzlich finden die Saarländerinnen und Saarländer auf der angegebenen Seite auch die Beantwortung der häufigsten Fragen, eine Bedienungsanleitung sowie konkrete Ansprechpartnerinnen und -partner der Polizei.


Wichtiger Hinweis:
Die Onlinewache ersetzt nicht den Notruf. In dringenden Fällen sollen die Bürgerinnen und Bürger bitte die 110 anrufen