Landrat Sören Meng zur geplanten Klinikschließung in Illingen
Mit Bedauern reagiert Landrat Sören Meng auf die geplante Schließung der Reha-Klinik-Illingen „St. Hedwig“, in Trägerschaft der Cusanus Trägergesellschaft Trier mbH (ctt). „In den vergangenen Jahren stand ich mit Verantwortlichen der Klinik immer wieder in Kontakt. Vor zwei Jahren hatte der Träger noch Pläne, das Angebot in Illingen zu erweitern, gestern wurde ich durch den Träger über die geplante Schließung des Standortes informiert. Für die Bürgerinnen und Bürger des Kreises bedeutet dies weitere Wege, um eine Rehabilitationsmaßnahme
wahrzunehmen, auch das gute ambulante Angebot fällt weg. Nach der Schließung des Marienhauskrankenhauses Ottweiler ist dies in kurzer Zeit ein weiterer herber Verlust für die Gesundheitsregion Neunkirchen, von den wirtschaftlichen Folgen ganz abgesehen“, so Meng. Sorge bereite ihm dies auch im Hinblick auf die demografische Entwicklung im Landkreis. „Die Menschen werden älter und sind verstärkt auf wohnortnahe medizinische Hilfe angewiesen. Im Landkreis Neunkirchen besteht aus meiner Sicht ein hoher Bedarf an geriatrischen Einrichtungen. Hierzu leistete die Illinger Fachklink einen wichtigen Beitrag“, so Sören Meng.