Nach zwei Jahren Pause soll es endlich wieder soweit sein
210406 gartenwettbewerb
Wohlfühloasen © Hrasky

Neunkircher Hobbygärtnerinnen und -gärtner dürfen sich über den 16. Gartenwettbewerb „Neunkircher Wohlfühloasen“ freuen. Diese von Ehrenamtlern initiierte Veranstaltung stellt den beständigsten Gartenwettbewerb im südwestdeutschen Raum dar. Das Einzugsgebiet ist die gesamte Neunkircher Innenstadt. Veranstalter sind die Aktiven Bürger in Neunkirchen, die

Bürgerinitiative Neunkirchen Stadtmitte e.V. sowie das Stadtteil- und Quartiersmanagement. Der Wettbewerb soll das private Grün im gesamten Innenstadtgebiet fördern. Alle Bewohnerinnen und Bewohner der Innenstadt sind aufgerufen, ihre Oase in einer der folgenden Kategorien vorzustellen: große Gärten, kleine Gärten, Balkone und Terrassen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs mit den preiswürdigsten Oasen erhalten Geldpreise.
Das Organisationsteam hat für das Jahr 2021 nicht nur die Kategorien neu zugeschnitten, sondern auch neue Beurteilungskriterien entwickelt: Artenvielfalt und Insektenfreundlichkeit, Freizeitwert, Pflegezustand, Ökologischer Wert, Optische Vielfalt. Jeder kann mitmachen - egal ob Eigentümer oder Mieter. „Natürlich wird sich die Jury bei der Begutachtung der Gärten an die Corona-Richtlinien halten. Nur drei Jurymitglieder bewerten die Objekte in der Zeit von Juni bis August. Inwiefern eine Preisverleihung im KOMMzentrum und die Fotoausstellung der Privatgärten, Balkone und Terrassen stattfinden kann, entnehmen Sie bitte der Tagespresse, stellt Helmut Lembach von der Bürgerinitiative Stadtmitte e.V. fest. Die Sparkasse Neunkirchen hat sich bereiterklärt, weiterhin die Preisgeldsumme zur Verfügung zu stellen.

Bei Interesse an der Teilnahme am Wettbewerb: Stadtteilbüro Neunkirchen 06821-919232. 
Anmeldungsschluss: 05. Mai 2021