Die Kreisstadt Neunkirchen wird dem Kooperationsverbund der Kampagne »Das Saarland lebt gesund!« beitreten
Gerade die aktuelle Pandemie hat gezeigt, wie wichtig die Gesundheitsförderung und Prävention der saarländischen Bevölkerung ist. Dabei gilt es Kräfte zu bündeln, um Lebensverhältnisse vor Ort gesundheitsförderlicher zu gestalten. Aus diesem Grund wird die Kreisstadt Neunkirchen dem Kooperationsverbund der Kampagne »Das Saarland lebt gesund!« beitreten. „Dies ist ein wichtiger Schritt in der nachhaltigen Weiterentwicklung der Gesundheitsförderung unserer Stadt. In Zusammenarbeit mit dem Verein PuGis können wir

bedarfsgerechte, auf unsere Stadt abgestimmte Gesundheitsangebote für Senior/Innen, Frauen, Kinder und Jugendliche, Menschen, die Arbeitsleben stehen und Menschen mit Behinderungen anbieten“, so Oberbürgermeister Jörg Aumann.
2021 feiert »Das Saarland lebt gesund!« sein 10jähriges Jubiläum. Ziel dieser saarlandweiten Kampagne ist, die Gesundheitsförderung und Prävention in den Focus der Öffentlichkeit und damit aller Saarländerinnen und Saarländer zu rücken. „Wir freuen uns sehr, die Kreisstadt Neunkirchen als zweitgrößte saarländische Stadt in unserem Netzwerk begrüßen zu dürfen und vielfältige gemeinsame Projekte gemeinsam gestalten und auf den Weg bringen zu können“ sagt Dirk Mathis. Coronabedingt wird die die Offizielle Vertragsunterzeichnung erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.
Die Frauenbeauftragte der Kreisstadt Neunkirchen, Annette Pirrong, weist in diesem Zusammenhang auf eine digitale Vortragsreihe der PuGis über neueste Erkenntnisse der Gendermedizin hin. Referentin Dr. Bianca Lehmann spricht am Dienstag, 27. April, 18 – 19 Uhr, zum Thema „Corona und ich – Umgang mit psychosozialen Belastungen in Zeiten der Pandemie“.

Die kostenlose Anmeldung erfolgt unter dem Abschnitt ‚Events‘ über http://www.eveeno.com/psychologiederfrau .
Weitere Termine im Rahmen dieser Vortragsreihe sind der 18. Mai und der 29. Juni, 18 – 19 Uhr.