Gesundheitsministerium öffnet Onlineportal zur kurzfristigen Buchung abgesagter Impftermine
Die Impfkampagne, mit einer großen Impfleistung im Bereich der Arztpraxen, hat weiter an Fahrt aufgenommen. Hierbei kommt es vor, dass Saarländerinnen und Saarländer kurzfristig einen Termin in einer Arztpraxis erhalten und dann gebuchte Termine in Impfzentren nicht wahrnehmen.

„Um diese Terminlücken kurzfristig aufzufüllen, wurde seitens des Gesundheitsministeriums eine freie online Buchbarkeit, dieser abgesagten Termine, entwickelt. Ziel des „Nachrückerverfahrens“ ist es, kurzfristig durch Absagen oder Umbuchungen freiwerdende Termine in den vier saarländischen Impfzentren schnellstmöglich wieder zu besetzen.
Jedoch müssen dafür die Impftermine unbedingt durch die betroffenen Personen abgesagt werden. Diese spontan verfügbaren Termine können ab morgen, den 29. April 2021, 08:00 Uhr, online über das Buchungsportal unter www.impfen-saarland.de von allen, im Rahmen der Priorisierung, gebucht werden, die noch keinen Termin über die Impfliste erhalten haben“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

Die Anmeldung erfolgt online über das Buchungsportal mit dem Schalter „Buchung kurzfristig freier Impftermine“. Durch die Eingabe der Mobilfunknummer beziehungsweise E-Mail-Adresse, mit welcher auch der Impflisteneintrag erfolgt und bestätigt wurde, erfolgt die Bereitstellung eines Zugangscodes per SMS oder E-Mail. Nach erfolgreicher Eingabe dieses Codes kann das von der betreffenden Person gewünschte Impfzentrum ausgewählt werden. Die verfügbaren Termine in diesem Impfzentrum werden dann angezeigt und können ausgewählt sowie bestätigt werden.

Wichtig: Das Verfahren können alle Bürgerinnen und Bürger nutzen, die zur aktuell aufgerufenen Priorisierungsgruppen 1, 2 und 3 gehören und auf der Impfliste des Saarlandes eingetragen sind aber noch keinen Termin in einem Impfzentrum erhalten haben.