Das Wichtigste zum Freiwilligen Sozialen Jahr

Jährlich leisten im Saarland fast 1.000 junge Menschen nach ihrem Schulabschluss ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). In unterschiedlichsten Bereichen engagieren sie sich in dieser Zeit freiwillig für die und in der Gesellschaft. Nun hat das Sozialministerium eine Website eingerichtet, auf der alle Informationen über das FSJ zu finden sind.
Denn im Saarland existiert ein vielfältiges Angebot für junge Menschen, die sich für ein freiwilliges Engagement einsetzen. Neben dem Freiwilligendienst im sozialen Bereich in Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern oder gemeinnützigen Einrichtungen, werden seit längerer Zeit auch andere Bereiche angeboten. So ist auch ein FSJ im politischen Bereich, in der sportlichen Betreuung von Kindern und Jugendlichen oder sogar im Ausland möglich.

„Freiwilligendienste stellen eine besondere Form des bürgerschaftlichen Engagements dar. Das soziale Engagement, das viele junge Menschen während eines Freiwilligen Sozialen Jahres zeigen, trägt viel zu einer positiven gesellschaftlichen Entwicklung bei“, betont Sozialministerin Monika Bachmann.

Auf der neuen Website finden Interessierte nicht nur gebündelte Informationen zur Bewerbung, Vergütung und dem zeitlichen Rahmen, indem das FSJ möglich ist, sondern haben auch die Möglichkeit die verschiedenen Einsatzstellen und Trägerverbände kennenzulernen und Erfahrungsberichte von ehemaligen Freiwilligen zu lesen.

„Für ein FSJ brauchen wir neben den Freiwilligen auch engagierte Träger, die die jungen Menschen dabei unterstützen, sich persönlich weiterzuentwickeln und ihnen zeigen, was es bedeutet, sich für unsere Gesellschaft einzusetzen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Trägern für das Engagement bedanken“, so Bachmann.

Die neue Website ist unter https://fsj.saarland.de/ erreichbar.