Stadtratsbeschluss für Bebauungsplan: Globus plant kleine SB-Warenhaus- Ansiedlung

Zugriffe: 18
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)

Ökologisches Gutachten, Verkehrsgutachten und Auswirkungsanalyse kommen

Der Neunkircher Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 29.August die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, um ein SB-Warenhaus am Standort „Hüttenpark I“ ansiedeln zu können.
Der Rat hat konkret einstimmig für die Aufstellung eines Bebauungsplans Nr.129. „Stadtkernerweiterung II“ gestimmt, sowie für die Teilaufhebung des Bebauungsplans Nr. 91.


Der Bebauungsplan soll die bauplanungsrechtliche Grundlage zur Umsetzung von großflächigem Einzelhandel bilden.
Auf dem Areal plant die „Globus Grundstücksgesellschaft SB-Warenhaus Deutschland“ ein wesentlich kleineres SB-Warenhaus-Konzept als bisher vorgesehen. Es werde ein ganz neues, speziell auf den Standort Neunkirchen abgestimmtes Modell. So soll wohl nach Neunkirchen der saarlandweit kleineste Globus-Markt kommen mit rund 7.000 m² Verkaufsfläche und einem deutlichen Lebensmittelschwerpunkt. Das Bebauungsplanverfahren wird erfahrungsgemäß rund 15 Monate dauern. In dieser Zeit wird auch en Raumordnungsverfahren durchgeführt. Dabei wird der Stadtrat noch zweimal über den konkreten Bebauungsplan abstimmen. In dieser Zeit werden verbindlich auch ein Verkehrsgutachten, ein ökologisches Gutachten und eine Auswirkungsanalyse erstellt. Außerdem wird in dieser Zeit Globus seine konkreten Pläne präsentieren und einen Bauantrag stellen. So stehen die genaue Lage bzw. der genaue Standort des Marktes in diesem Gebiet noch nicht fest. Von der Bauantragsstellung bis zur Markteröffnung muss zwischen 12 und 15 Monaten gerechnet werden. Sprich eine Eröffnung käme frühestens im Sommer 2020.

Oberbürgermeister Jürgen Fried begrüßt diese jüngste Entwicklung:
„Wir haben uns gemeinsam mit Globus auf den Alternativstandort Hüttenpark I verständigt. Aus städtebaulicher Sicht ist dies sicher der attraktivste Standort unter anderem wegen des direkten Anschlusses an die Innenstadt und die Anknüpfung an den zentralen Versorgungsbereich City. Durch den neuen Standort wird der Innenstadthandel nachhaltig gestärkt werden. So wollen und werden wir mit dem neuen Standort und dem neuen Globus-Konzept die Shopping- und Erlebnisqualität der Einkaufsstadt Neunkirchen stärken“.

Globus zahle auch nach Austritt aus der Tarif-Bindung an „Verdi angelehnte“ Tarife. Die Fluktuation der Mitarbeiter ist offensichtlich gering. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit beträgt mehr als 18 Jahre. Dafür stehen auch die zwei besonderen Formen der Mitarbeiterbeteiligung seit 25 Jahren mit einer Beteiligungsquote von fast 50 Prozent in den Stammbetrieben und zusätzlichen Erträgen. Seit 2001 belaufen sich die ausgeschütteten Zinsen hierbei auf insgesamt 39 Millionen Euro.


Infos zur DSGVO
Erforderliche Cookies und Server-Log-Dateien

Hiermit stimme ich zu, dass die für die Nutzung dieser Webseite erforderlichen Cookies in meinem Browser gesetzt und die notwendigen Informationen in den Server-Logdateien gemäß Datenschutzerklärung gespeichert werden dürfen.

 

Google Analytics

Hiermit stimme ich zu, dass bestimmte Daten zwecks Tracking und Auswertung durch Google Analytics gemäß der Datenschutzerklärung erfasst und gespeichert werden dürfen.

 

Ohne diese Zustimmung ist die Nutzung dieser Webseite aus technischen Gründen nicht möglich.

 

  ich bin damit einverstanden!