Frischer Wind für Neunkirchen

Zugriffe: 21
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
190127 schoepfer

Tina Schöpfer

Grüne nominieren Landeschefin Tina Schöpfer als OB-Kandidatin

Der Vorstand der Grünen Neunkirchen hat am Wochenende einstimmig Landeschefin Tina Schöpfer als Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl in Neunkirchen nominiert. Schöpfer soll zugleich Spitzenkandidatin auf der Stadtratsliste werden. Die endgültige Wahl der Oberbürgermeisterkandidatin und der Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat und die Ortsräte wird voraussichtlich Anfang März erfolgen.

Der Co-Vorsitzende der Neunkircher Grünen,Olaf Ploman, erkärt dazu: „Wir freuen uns, dass sich Tina Schöpfer bereit erklärt hat, zu kandidieren. Wir wissen das sehr zu schätzen vor dem Hintergrund, dass die OB-Wahl in Neunkirchen für uns nicht einfach wird und Schöpfer bereits als Landesvorsitzende ehrenamtlich stark eingespannt ist. Mit ihr haben wir eine Kandidatin, die sich in der Kommunal- und Landespolitik bestens auskennt, sich in den letzten Jahren viel Respekt erworben hat und landesweit gut vernetzt ist. Sie hat unsere volle Unterstützung.“

Mit der Kandidatur von Schöpfer wollen die Grünen frischen Wind in die Neunkircher Kommunalpolitik bringen und dafür sorgen, dass Ökologie, Ökonomie und Soziales stärker zusammengedacht werden. Schöpfer erklärt dazu: „Dazu gehört zum einen eine attraktive Innenstadt, in der nicht Beton, sondern wieder mehr Grünflächen und Bäume den Ton angeben und in der der Einzelhandel gestärkt wird. Am Herzen liegen mir aber auch die Ortskerne in den Stadtteilen. Auch hier brauchen wir gute Einkaufsmöglichkeiten und Orte zum sozialen Austausch. Grün- und Waldflächen müssen geschützt und aufgewertet werden. Sie sind wichtige Erholungsorte und gut fürs Klima.“

Einsetzen möchte sich Schöpfer außerdem für attraktive und wohnortnahe Schul- und Kita-Angebote sowie umweltfreundlichen Verkehr. Stärken möchte sie den ÖPNV und den Radverkehr. „Dazu gehören nicht nur Radwege, sondern auch die nötige Infrastruktur, um sein Rad sicher abzustellen“, so Schöpfer.

Über den Tellerrand hinausblicken ist Schöpfer ebenfalls wichtig. „Deshalb möchte ich dafür sorgen, dass sich Neunkirchen als Fairtrade-Stadt bewirbt und damit den fairen Handel stärkt wie es bereits viele Städte im Saarland und auch der Landkreis Neunkirchen tun. Wichtig ist mir dabei auch die faire Beschaffung im Rathaus.“

Generell ist sie der Aufassung, dass Kultur wichtig ist für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Deshalb hat sie die Landesregierung aufgefordert, Kultur zur Pflichtaufgabe für die Kommunen zu machen und die Kommunen dafür entsprechend finanziell auszustatten.

Tina Schöpfer (43) ist verheiratet und wohnt in Neunkirchen-Kohlhof. Die Politikwissenschaftlerin und Romanistin arbeitet als stellvertretende Referatsleiterin für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im saarländischen Ministerium für Finanzen und Europa. Sie ist seit 2016 Landevorsitzende der Saar-Grünen und seit 2015 Kreisvorsitzende der Grünen Neunkirchen.


Infos zur DSGVO
Erforderliche Cookies und Server-Log-Dateien

Hiermit stimme ich zu, dass die für die Nutzung dieser Webseite erforderlichen Cookies in meinem Browser gesetzt und die notwendigen Informationen in den Server-Logdateien gemäß Datenschutzerklärung gespeichert werden dürfen.

 

Google Analytics

Hiermit stimme ich zu, dass bestimmte Daten zwecks Tracking und Auswertung durch Google Analytics gemäß der Datenschutzerklärung erfasst und gespeichert werden dürfen.

 

Ohne diese Zustimmung ist die Nutzung dieser Webseite aus technischen Gründen nicht möglich.

 

  ich bin damit einverstanden!