Mit neuer Kraft an die Rathausspitze - Dirk Käsbach, CDU

Zugriffe: 355
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 3.17 (3 Abstimmungen)
Mit neuer Kraft an die Rathausspitze - Dirk Käsbach, CDU
Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl im Dialog
Anzeige
mit neuer cdu
 
mit neuer kaesbach 01a
Dirk Käsbach, Kandidat der CDU
Ende Mai finden gemeinsam mit den Europawahlen auch die Kommunalwahlen statt, in Neunkirchen ist das Amt des Oberbürgermeisters neu zu besetzen. Der derzeitige Oberbürgermeister der Kreisstadt Jürgen Fried steht nicht mehr zur Wahl. Wir haben uns auf den Weg gemacht und alle Kandidaten für diesen Posten zu den gleichen Themen befragt.
Dirk Käsbach, CDU-Kandidat zur Oberbürgermeisterwahl in Neunkirchen ist 46 Jahre jung und gebürtiger Nordrheinwestfale, er hat drei Söhne und lebt seit sechs Jahren in einer festen Lebenspartnerschaft mit Dr. Doris Kiefer in Dudweiler. Erst einmal möchten wir unseren Lesern die Chance geben, Sie näher kennenzulernen.

Was schätzen Sie an Menschen am meisten?
Offenheit, Ehrlichkeit, Respekt und Ideen.

Wo würden Sie am liebsten leben?
Dort wo ich etwas bewegen kann und wo ich mich heimisch fühle. Das ist hier in NK der Fall. Ich lebe gerne hier, nur beruflich pendele ich noch.

Mit welchem berühmten Menschen aus der Vergangenheit würden Sie gerne einmal ein Gespräch führen und über was würden sie sich mit ihm unterhalten?
Neil Armstrong. Er wusste schon früh, was er wollte und hatte Ziele und Ideale. Wir könnten uns über erfolgreiche schwierige Missionen austauschen.

Was gefällt Ihnen an und in Neunkirchen am besten?
Die Menschen. Die Vereinskultur. Die Mentalität. Die alte Historie und Tradition.

Herr Käsbach, Sie kandidieren als Oberbürgermeisterkandidat in Neunkirchen. Was waren oder sind Ihre Beweggründe für die Kandidatur?
Ich lebe seit Jahren im Saarland und mag die Menschen und die Mentalität. Neunkirchen hat viel Potenzial, um dieses zu nutzen braucht die Stadt einen Oberbürgermeister, der neben dem Blick von außen den echten Willen mitbringt, über Parteigrenzen und Seilschaften hinweg ohne Eigeninteressen für und mit den Bürgern gemeinsam zu gestalten.

Neunkirchen hat als zweitgrößte Stadt im Saarland auch viele soziale Probleme. Wie sehen Sie diese?
Wichtig ist ein gutes Bildungsangebot und die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen. Wir müssen aufrichtig denen die Hand reichen, die den Weg in die Mitte unserer Gesellschaft suchen. Integrationsarbeit in Kitas und Vereinen ist wichtig. Es gibt aber auch Regeln und ein Wertefundament, dass alle akzeptieren müssen.

Wie möchten Sie als OB diese sozialen Probleme angehen?
Wichtig ist ein gutes Bildungsangebot und die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen. Wir müssen aufrichtig denen die Hand reichen, die den Weg in die Mitte unserer Gesellschaft suchen. Integrationsarbeit in Kitas und Vereinen ist wichtig. Es gibt aber auch Regeln und ein Wertefundament, dass alle akzeptieren müssen.

Sicherheit in der Innenstadt, „dunkle Ecken“, Präsenz von Ordnungsamt und Polizei ist immer wieder ein Thema in den sozialen Netzwerken und bei Gesprächen mit den Bürgern. Wie möchten Sie diesem Thema begegnen?
Ich werde zuhören und sie ernst nehmen, dafür sorgen, dass die Menschen sich gerne und mit einem sicheren Gefühl in der Stadt bewegen. Werde ihnen ihre Stadt zurückgeben, gemeinsam mit ihnen einen Stadtentwicklungsprozess erarbeiten, wo sie die Schwerpunkte in Neunkirchen setzen.

Neunkirchen hat sich von der „Hüttenstadt“ in die Musical- und Kulturstadt Neunkirchen gewandelt. Wie sehen Sie diesen Wandel?
Solange Musical- und Kulturstadt nicht etwas nur für einige Eliten ist, ist es gut. Kultur kann ein Mittel sein, um Menschen zusammen zu bringen und Entwicklung zu fördern. Dafür muss sie bezahlbar sein und allen zugänglich. Für viele ist zum Beispiel ihr Verein wichtig, das sollte aus meiner Sicht einbezogen werden.

Wie sehen Sie die Entwicklung der Kreisstadt Neunkirchen mit Ihnen als Oberbürgermeister?
Es wird eine Erfolgsgeschichte. Gemeinsam werden die Bürgerinnen und Bürger und ich neue Ideen und Potenziale heben, die heute noch nicht zur Entfaltung kommen. Stadtentwicklung ist eine gemeinsame Aufgabe, die Spaß macht.

Wie wollen Sie als Oberbürgermeister die Defizite im kommunalen Haushalt beseitigen oder zumindest minimieren?
Ich werde den Haushalt vorbehaltlos analysieren, schauen, wo es sich um Investitionen in die Zukunft handelt, die wirklich dann auch wichtig sind und wo Mittel einfach wegkonsumiert werden. Die Verwaltung wird optimiert und Doppelstrukturen abgebaut. Gemeinsam mit den Bürgern werde ich diskutieren, was wir dauerhaft wirklich wollen und welchen Preis wir bereit sind dafür zu zahlen, wo wir sparen wollen oder ob wir das Risiko eingehen weiter immense Schulden zu machen. Diese Frage beantworte ich nicht von oben herab. Die Stadt gehört den Bürgerinnen und Bürgern.

Haben Sie einen Plan, wie man den Leerständen in den Geschäftshäusern entgegenwirken kann und wie man die Infrastruktur stärken kann?
Ich halte eine städtische Wirtschaftsförderung, die sich intensiv und ausschließlich um Neunkirchen kümmert für nötig. Fördermaßnahmen sind für die Belegung von Leerständen nach meinen eigenen Erfahrungen ein wirksames Mittel. Aber das Wichtigste ist eine Verwaltung, die helfen und nicht blockieren will.

Welche Aufgabe hat für Sie absolute Priorität, wenn Sie OB werden?
Transparenz und echte Beteiligungsmöglichkeiten aller Bürgerinnen und Bürger. Die Verbesserung der Sicherheit und eine nachhaltige Stadtentwicklung, in der darüber nachgedacht wird, was unser heutiges Handeln für morgen bedeutet.
Weitere Informationen über die CDU Neunkirchen erhalten Sie unter der folgenden Adresse: cdu-kv-neunkirchen.de.
ot
Infos zur DSGVO
Erforderliche Cookies und Server-Log-Dateien

Hiermit stimme ich zu, dass die für die Nutzung dieser Webseite erforderlichen Cookies in meinem Browser gesetzt und die notwendigen Informationen in den Server-Logdateien gemäß Datenschutzerklärung gespeichert werden dürfen.

 

Google Analytics

Hiermit stimme ich zu, dass bestimmte Daten zwecks Tracking und Auswertung durch Google Analytics gemäß der Datenschutzerklärung erfasst und gespeichert werden dürfen.

 

Ohne diese Zustimmung ist die Nutzung dieser Webseite aus technischen Gründen nicht möglich.

 

  ich bin damit einverstanden!