Siebzehn frischgebackene Praxisanleiter
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Diakonie Klinikum
Anzeige
siebzehn praxis 01
Nach zwei Jahren Ausbildung geben die frischgebackenen Praxisanleiter ab sofort ihr fachliches Wissen an Auszubildende in der Gesundheits- und Krankenpflege weiter
Ende Mai 2019 feierten 17 erfahrene Gesundheits- und Krankenpfleger des Fliedner Krankenhaus Neunkirchen, des Evangelischen Stadtkrankenhauses Saarbrücken und des Diakonie Klinikums Neunkirchen ihre erfolgreich abgeschlossene zweijährige berufspädagogische Weiterbildung zum Praxisanleiter für Gesundheitsfachberufe an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege.
An den Diakonie Kliniken Saarland (DKS) absolvieren derzeit 120 junge Frauen und Männer die Pflegefachausbildung im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege.
Qualifizierte Praxisanleiter begleiten die Auszubildenden auf den verschiedenen Pflegestationen im Krankenhaus und unterstützen sie als Verbindungsglied zwischen den Lernorten in der Theorie und auch der Praxis. Die Pflegedirektorin Stephanie Vogt und Roland Hofmann, Leiter der Weiterbildungsmaßnahme, gratulieren den Absolventen zu Ihrem tollen Erfolg. In seiner Begrüßungsrede referierte der Schul- und Weiterbildungsleiter Hofmann über die Leitlinien der Praxis­anleiter-Aus­bildung: „Verantwortung gemeinsam tragen, und personenorientierte Entwicklung befördern sind die beiden zentralen Ziele unserer Weiterbildung; dabei steht die individuelle Begleitung im Mittelpunkt unseres Handelns.“